Felix Hoberg
Felix Hoberg

2020

Mo 31.08.2020 Verletzung zwingt mich zu einer Trainings- und Wettkampfpause von 4 bis 6 Wochen
Leider muss ich auf die Teilnahme bei den Deutschen Jugendmeisterschaften in Heilbronn am 04./05.09.2020 verzichten. Eine hartnäckige Verletzung zwingt mich nach der Diagnose des Orthopäden und Sportmediziners vom 31.08.2020 zu einer 4- bis 6-wöchigen Laufpause, damit keine Fraktur entsteht.
Ich werde jetzt versuchen mich auf andere Weise als laufend fit zu halten und gleichzeitig nicht zu viel "Kondition" zu verlieren. Radfahren, Schwimmen oder "Gerätetraining" soll weiterhin möglich sein. Im Oktober, zum Beginn der Saison 2020/2021, bin ich dann hoffentlich wieder bereit, um mich neuen sportlichen Aufgaben zu stellen. Neben diesen sportlichen Zielen erwartet mich der Schulabschluss bzw. der Übergang in die Oberstufe und mit der Führerscheinausbildung könnte ich auch bald beginnen.

 

Sa 22.08.2020 Siegburger Sommermeeting mit Tag 2 der Bahnlaufserie über 1.500m
Meine letzte Chance die Qualizeit für die Jugend-DM zu verbessern lag leider direkt nur einen Tag nach der Rückkehr von meiner Abschlussfahrt zu Beginn der zehnten Klasse. In Garmisch-Partenkirchen war keine Zeit gewesen zu trainieren, statt dessen hatten wir Ausflüge nach München und Wanderungen unternommen.  Das Training in der Vorwoche war auch nicht wirklich intensiv gewesen, da die beiden Wettkämpfe meine leichte Fußverletzung wieder verschlimmert hatten.

Ich stand in Siegburg im zweiten Lauf von 5 Läufen am Start und konnte ca. 900m das gute Tempo des Pacemakers mitgehen. Dann plötzlich wurden die Beine ganz schwer und ich verlor an Geschwindigkeit. Platz für Platz wurde ich von 3 auf 9 durchgereicht. Die letzten 300m waren extrem langsam, ich lief sie in 66 Sekunden und somit langsamer als die 400m in Runde 1 (64 sec) oder Runde 2 (65 sec). Im Ziel waren die 4:29,48 min fast 20 Sekunden über PB, aber zumindest nicht so schlecht, wie letzten Samstag in Dortmund, wo sogar 37 Sekunden fehlten. Positiv gedacht geht es also deutlich aufwärts.

Infos  Ergebnisse 

 

Sa 15.08.2020 Puma Jump'n'Run 1.500m, LGO Dortmund
Jetzt war er gekommen der Samstag im Stadion Rote Erde in Dortmund. Leider fühlte ich mich nicht einhundertprozentig fit, da mein rechter Fuß mir Probleme bereitete. Aber ich wollte es trotzdem versuchen die 1.500m zu laufen, um mich vielleicht noch etwas zu verbessern. Auf dem Weg dorthin wurden wir auch der Autobahn schon von heftigem Regen gebremst und als wir am Stadion ankamen, waren die Wettkämpfe wegen eines Unwetters unterbrochen. Mein Lauf sollte nun 2 Stunden später als geplant stattfinden, somit durfte ich 4 Stunden auf meinen Start warten. Gegen 21.00 Uhr war es dann endlich soweit. Auf der ersten Hälfte konnte ich noch gut mithalten, hatte mich aber ganz hinten einsortiert. Dann merkte ich, dass mit Rechts kein guter Bodenkontakt mehr möglich war, der Fuß klappte immer zu schnell nach unten und so konnte ich keine langen, kraftvollen Schritte machen. Ich lief dann stärker über die Ferse, hatte keine Schmerzen, war aber auch ziemlich langsam unterwegs. Im Ziel stand dann eine 4:47,23 min auf der Uhr, was weit mehr als 30 Sekunden über meiner Bestzeit lag. Ob ich in Siegburg am nächsten Samstag den letzten Versuch über 1.500m vor der Deutschen Meisterschaft unternehmen kann, ist noch völlig ungewiss.

Bericht  Ergebnisse 

 

Do 13.08.2020 Tag 1 der Bahnlaufserie in Siegburg über 800m
Es war heiß, richtig heiß und wir sind mit allen 7 Jugendlichen nach Siegburg zur Bahnlaufserie gefahren. Zum Einstieg standen heute für mich und 4 andere aus der Nachwuchsgarde der Rhein-Berg Runners die doppelte Stadionrunde, also 800m auf dem Programm. Der Start klappte alles andere als gut, was aber auch am Pacemaker lag, der nicht direkt nach vorne ging, sondern sich erst langsam an die Spitze vorarbeitete. Abgesprochen waren 200m-Abschnitte mit 29.0, 29,5 und 30.0 Sekunden. Gelaufen wurden etwa 31.0, 30.0 und 31,2 - da lagen wir 3,7 Sekunden über dem Plan, wobei in der ersten Runde 2,5 Sekunden fehlten. Meine Abschnitte mit 32.0, 30.0, 31.1 und 29,2 Sekunden waren noch ungleichmäßiger. So kam ich trotz eines starken Endspurts  "nur" auf eine Zeit von 2:02,34 Minuten. Allerdings gab es auch nur einen einzigen U18-Läufer der an diesem Tag schneller war und zwar zum wiederholten Mal Kai Muty von Bayer Uerdingen-Dormagen.

Infos  Ergebnisse 

 

Sa 08.08.2020 Förderwettkampf über 1.500m, SG Wenden

Heute bei ca. 37°C in Wenden-Gerlingen wollte ich die Endspurt-Simulation aus dem Training mal in einem 1.500m-Lauf ausprobieren. So lief ich die ersten 1.300m sehr zurückhaltend, um dann das Tempo anzuziehen und bei 1.400m einen richtigen Endspurt hinzulegen. Da staunten die Konkurrenten wohl nicht schlecht als ich an ihnen vorbeiflog. Die meisten Trainer werden wahrscheinlich gedacht haben, dass ich mir den Lauf sehr schlecht eingeteilt hätte, aber es war nur ein Test ohne Druck. Die Zeit von 4:19,45 min war echt zweitrangig, mir ging es nur um den Endspurt. Immerhin belegte ich damit noch Platz 6 im Feld der 30 Läuferinnen und Läufer.
Infos  Ausschreibung  Ergebnisse

 

Sa 01.08.2020 Nationale Laufgala Pfungstadt (Einladungswettkampf)
Man kann nicht immer Bestzeiten laufen und manchmal passt nur wenig... Heute in Pfungstadt stand ich mit 15 anderen Läufern an der Startlinie zum 1.500m-Lauf. Das waren zu viele um nebeneinander zu passen und leider muss ich mich ganz Innen in der zweiten Reihe aufstellen. Lukas hatte es viel besser, er stand ganz Außen, wo am meisten Platz war und das obwohl ich die gleiche Meldezeit von 4:09,00 min hatte. Tja, das nennt man Pech. Außerdem war der Läufer vor mir mit Abstand der Langsamte im Feld, besonders am Start. So konnte ich zu Beginn gar nicht richtig beschleunigen und erst nach 100m zu Lukas aufschließen - unnötig dafür Energie verschwenden zu müssen. Im weiteren Verlauf hielt ich mich zunächst an Lukas und lief ein gutes Tempo. Als dann bei 1100m das Tempo verschärft wurde, wollte ich nicht direkt mitgehen. Erst bei 1200m beschleunigte ich, da hatte ich zwar den Kontakt zu den vor mir Laufenden verloren, aber konnte ich mich von den Verfolgern absetzen. Auf der Zielgerade konnte ich zwar mein Tempo halten, aber ein richtiger Schlussspurt war das nicht mehr. Etwa 25 Meter (4 Sekunden) vor mir überquerte Lukas die Ziellinie und lief eine prima Zeit mit 4:09,18 min. Meine Zeit von 4:13,27 min war auch nicht schlecht, aber leider kein Schritt in Richtung DM-Teilnahme. 

Bericht  Ergebnisse   Bilder

 

Mi 22.07.2020 Meller Läufermeeting, SC Melle

Es war zum Glück etwas kühler geworden und mein 1.500m-Lauf war für 21.10 Uhr angesetzt. Das Teilnehmerfeld passte auch - alles Läufer mit Zeiten zwischen 4:00 und 4:14 min hatten sich versammelt. Zusammen mit Lukas Gardeweg ging ich mit dem Ziel ins Rennen eine neue PB zu erlaufen und im Bereich von 4:10 min ins Ziel zu kommen. Die Taktik war für heute eine andere, aber die wird nicht verraten... Sie ging auf jeden Fall auf und lässt noch Möglichkeiten offen, die Zeit weiter zu verbessern. Im Melle landet ich auf Platz 7 und schraubte meine Bestzeit um 2,59 Sekunden nach unten. Sie steht jetzt bei 4:10,55 Minuten. Lukas kam direkt nach mir mit 4:11,92 min ins Ziel und Leo Kessen hat über 800m mit 2:02,35 min uns alle positiv überrascht. Was wir doch gute Chancen bei der Staffel-DM in Wattenscheid gehabt hätten...
Infos  Konzept  Ausschreibung  Zeitplan  1.500m  Ergebnis  Bilder

 

So 19.07.2020 Sonsbecker Track Meeting, SV Sonsbeck

Das war ein super Lauf über 1.500m beim SV Sonsbeck, wo ich bislang nur zweimal bei Crossläufen gestartet bin. Im vierten von 5 Läufen musste ich zwar mit starker Konkurrenz zurecht kommen, aber die Platzierung war auch egal. Auf die Zeit kam es an. Um die Norm für die Jugend-DM der U18 zu schaffen musste ich 4:13,20 min laufen. Im Traning war mir dies ja schon einmal gelungen. Als Wettkampf war es heute nach genau 6 Monaten erst mein zweiter Lauf über 3 3/4 Stadionrunden. Im Januar beim Läufertag der LG Olympia Dortmund war ich in der Halle nach 4:23,12 min ins Ziel gekommen. Das Wetter war schwülwarm, aber es wehte zum Glück kein störender Wind. Der Start gelang mir ziemlich gut und die ersten 3 Runden lief ich genau nach Zeitplan mit 66 Sekunden pro Runde. Als es dann auf die letzten 300 Meter ging versuchte ich das Tempo nochmal zu erhöhen. Das war wohl etwas zu früh gewesen, denn auf den letzten Metern wurde ich deutlich langsamer und ich erreichte nur mit viel Mühe die Ziellinie. Auch mit Platz 7 war ich sehr zufrieden, denn die neue persönliche Bestzeit von 4:13,14 min bedeutet eine Verbesserung um 9,98 Sekunden. Trotz der Normerfüllung wird diese Zeit aber nicht zum Start bei den Deutschen Meisterschaften ausreichen, die von Ulm nach Heilbronn verlegt worden sind. Denn in diesem Jahr wird es eine Begrenzung der Teilnehmerzahl auf maximal 20 Starter in der Mittestrecke  geben.

Ausschreibung / Ergebnisse / PDF

 

Sa 11.07.2020 #backontrack-Meeting, LG Olympia Dortmund

Endlich nach über 4 Monaten durfte ich wieder in einem offiziellen Wettkampf starten. Die Sportfestatmosphäre fehlte zwar, da kaum Zuschauer zugelassen waren, aber immerhin konnten die Rennen im Livestream über Youtube verfolgt werden. Das Meeting begann schon früh um 9 Uhr mit den Kindern U10. Mein Start im dritten Lauf der gemischten Klassen U18/U20/ Männer war für 21.35 Uhr angesetzt und ich sollte laut Startliste auf Bahn 4 starten. Die Zeiten der Mitstreiter waren sehr dicht an meiner im Training gelaufenen 2:00,48 min, was ein gutes Rennen versprach. Anders als die Frauen nach uns starteten wir merkwürdiger Weise nicht in Bahnen, sondern ganz klassisch auf einer Linie. Beim Startschuss konnte ich mit guter Reaktion als einer der Ersten ins Rennen gehen. Dann verzögerte ich ein wenig, um nicht die Führungsarbeit leisten zu müssen und schon fand ich mich auf dem vorletzten Platz wieder. Platz 3 oder 4 wäre ideal, also habe ich schon nach 150m viel Energie eingesetzt, um wieder vor zu kommen. Bei 200m auf Platz 5 ahnte ich schon was kommen würde als jemand die Zwischenzeit von 28 sec hineinrief - mindestens 1 Sekunde zu schnell und ich lief auf Bahn 2 weil innen alles zu war...

Die nächsten 200m lief ich dann in 30 sec und bei 400m hatte ich mich auf 58 sec eingependelt - immer noch auf Platz 5 und in Bahn 2 laufend und immer noch etwas zu schnell. Nach 500m attackierte ich Platz 4, kam aber nicht wirklich vorbei sondern blieb neben Jens Kassebeer (Jg. 2000) aus Münster hängen. Besser wäre es gewesen, wenn ich mich an ihn dran gehängt hätte, schließlich wusste ich eigentlich, dass er eine Bestzeit unter 2 Minuten aufzuweisen hatte. Die Durchgangszeit bei 600m war mit 1:27min eigentlich super, doch wahrscheinlich hatte ich schon zu viel Energie verpulvert. Endlich ging ich bei 650m an dem Münsteraner vorbei und konnte nach Innen ziehen. Platz 3 (Lucas Schwab, Jg. 2003) kam wieder in Reichweite. Mit einer höheren Geschwindigkeit lief ich fast an den Drittplatzierten vom LV Oelde heran, dann tauchte zeitgleich Emanuel Meier (Jg. 1994) von Platz 6 kommend neben mir auf und überholte unseren Dreierpack kurz vor der 700m-Marke. Ich musste durch dieses Überholmanöver leicht abbremsen, verlor Schwung und wurde sogar auf Platz 7 zurückgeworfen. Die letzten 100 Meter waren ein schwerer Kampf. Ich konnte mich immerhin noch gegen den letzten Läufer im Feld beim Duell um Platz 7 durchsetzen und kam nach 2:01,03 min mit einer neuen pers. Bestzeit ins Ziel. Eine Verbesserung gegenüber meiner Hallenbestzeit aus Januar 2020 um mehr als 3,5 Sekiunden und gegenüber meiner Freiluft-PB aus 2019 um über 9 Sekunden. In der DLV-Bestenliste ist es derzeit zu Platz 5.
Bericht  Teilnehmer (LADV) / Ergebnisübersicht  Meldungen 800m  Ergebnisse 800m  PDF / Bilder  .

 

Do 25.06.2020 4. Vereinsinterner Wettkampf: 1.500m in 4:16,12 min (LG: 4:11,54 / NW: 4:29,20 / LB: 4:53,76)

Mo 22.06.2020 3. Vereinsinterner Wettkampf: 800m in 2:00,48 min (LG: 2:01,84 / LK: 2:02,30 / LvL: 2:10,19 / NW: 2:12,10)

So 14.06.2020 2. Vereinsinterner Wettkampf: 1.500m in 4:13,20 min (LG: 4:14,60 min) Bilder aus der Belkaw Arena

Do 11.06.2020 1. Vereinsinterner Wettkampf: 1.000m in 2:37,08 min (LG: 2:38,28 / LvL: 2:53,56 / NW: 2:56,12)

So 07.06.2020 Trainingslauf 15km (1:05:41 h) Online unter 12. Lauf der Sonntags Challenge 15km - Schnitt: 4:23 min/km

                        Ergebnisse: 5km (21:23)  7,5km (32:00)  10km (42:52)  15km (65:41)  Urkunden:  5km  7,5km  10km  15km

So 31.05.2020 Trainingslauf 15km (1:04:05 h) Online unter 11. Lauf der Sonntags Challenge 15km - Schnitt: 4:16 min/km

                        Ergebnisse: 5km (21:16)  7,5km (32:06)  10km (42:58)  15km (64:05)  Urkunden:  5km  7,5km  10km  15km

Sa 30.05.2020 3. Trials Challenge: 400m bergan in 60,8 sec und 2,75km in 8:58 min (Schnitt 3:15,6 min - cool)

So 24.05.2020 25km-Spendenlauf der Rhein-Berg Runners:  90,- Euro zugunsten der Stiftung "Die Gute Hand", Kürten-Biesfeld

So 24.05.2020 Trainingslauf 15km (1:09:48 h) Online unter 10. Lauf der Sonntags Challenge 15km - Schnitt: 4:39 min/km

So 24.05.2020 Trainingslauf 10km (48:14 min) Online unter 10. Lauf der Sonntags Challenge 10km

Sa 23.05.2020 NRW-Hindernismeisterschaften 2.000m der U18 in Hilden [ausgefallen]

Do 21.05.2020 Christi Himmelfahrtssportfest des TuS Köln rrh. [ausgefallen]

So 17.05.2020 Evonik-Schulmarathon in Gelsenkirchen [verschoben]

So 17.05.2020 Trainingslauf 15km (1:14:09 h) Online unter 9. Lauf der Sonntags Challenge - Schnitt: 4:57 min/km

So 10.05.2020 Regionsmeisterschaften LVN-Südost 1.500m in Wesseling [ausgefallen]

So 10.05.2020 Trainingslauf 5km (18:43 min) Online unter 8. Lauf-Weiter Lauf

Sa 09.05.2020 NRW-Langstaffelmeisterschaften 3x1.000m in Aachen [ausgefallen]
So 03.05.2020 Trainingslauf 7,5km (35:46 min) Online unter 7. Lauf-Weiter Lauf

Sa 02.05.2020 2. Trials Challenge: 400m bergan in 59,8 sec und 2,75km in 9:21 min (Schnitt 3:24,0 min)

Sa 25.04.2020 NRW-Langstreckenmeisterschaften 3.000m in Rheine [ausgefallen]

Sa 24.04.2020 Minitrials 2x 1.000m in 2:57 min und 2:58 min (Zielzeit: 3:05 min)

Mi 22.04.2020 RunUp digital 10km (49:19 min) des VfL Engelskirchen unter Bericht und Collage

So 19.04.2020 Trainingslauf 10km (52:08 min) + 10km (46:23 min) Online unter 6. Lauf-Weiter Lauf und Run-Your-Blueline

Fr 10.04.2020 Trainingslager 7 Tage in den Niederlanden [ausgefallen]

Sa 04.04.2020 1. Trials Challenge: 400m bergan in 64 sec und 2,75km in 9:24 min (Schnitt 3:25,0 min)

Sa 29.03.2020 NRW-Straßenlaufmeisterschaften 10km in Werl [ausgefallen]

Sa 14.03.2020 Corona Lock-Down für ganz Deutschland und viele Teile Europas - Kein Training, keine Wettkämpfe

Sa 07.03.2020 Deutsche Crossmeisterschaften 2020 in Sindelfingen
Auf der sehr, sehr schweren Strecke der Deutschen Crossmeisterschaften 2020 in Sindelfingen standen am Samstag 07.03.2020 um 12.30 Uhr 92 Jungs der Jahrgänge 2003 und 2004 am Start, 21 gemeldete Athleten waren gar nicht erst angetreten. In den Tagen vor dem Wettkampf hatte es sehr viel geregnet, so war der Untergrund im Badezentrum entsprechend  tief.  Noch in der Nacht hatte es geregnet, aber am Morgen lockerten die Wolken auf und es blieb trocken – gegen 14.00 Uhr kam sogar die Sonne heraus. Die Streckenführung auf dem hügeligen Gelände war mit vielen Kurven und Kehren wirklich anspruchsvoll. An der Startlinie war ich erstaunlich ruhig und das Teilnehmerfeld war auch nicht so furchteinflößend, wie erwartet. Von unserem Trainer Martin Block und meinem Vater hatten wir die Empfehlung bekommen zunächst sehr vorsichtig und ehr langsam zu starten. Also hielten sich Lukas Gardeweg, Lukas vom Lehn und ich zurück und begannen die 4 Runden á 1,1 Kilometer am Ende des Feldes. Auf der knöcheltiefen und matschigen Strecke wollten wir uns für die zweite Hälfte bzw. die letzte Runde noch Reserven aufsparen. Da wo es notwendig war, wich ich von der "Ideallinie" ab und lief ggf. ein paar Schritte mehr, indem ich beispielsweise die Kurven außen lief, wo der Boden noch nicht so matschig war. Meist konnte ich dann am Ende der Kurve mit der eingesparten Energie und dem höheren Tempo Einen um den Anderen passieren bzw. "einsammeln". Ab der dritten Runde hatte ich auch das Tempo etwas erhöht und lief jetzt mit einem Schnitt von unter 4 min/km. So könnte ich geschätzt 15 bis 20 Plätze in dieser einen Runde gutmachen. In der Mitte von Runde 4 hatte ichs eine kurze Schwächephase, wo die Beine schwerer wurden und mich 3 oder 4 Läufer überholten, so auch Noah Boeck aus Dortmund, der Platz 35 belegen sollte. Doch ich hatte immer noch 200 Meter vor mir David Rajter in Sicht und setzte es mir als Ziel ihn einzuholen. David war im Januar LVN-Hallenmeister über 800m geworden, also ein schneller Mittelstreckler wie ich. Aber wahrscheinlich war meine Tempoverschärfung in Runde 3 dann doch zu früh gewesen oder ich hatte meinen Schlussspurt etwas zu spät angesetzt. Im Ziel reicht es ganz knapp nicht und ich landete mit 5 Metern Rückstand auf ihn auf Platz 41 – die Uhr zeigte 17:37 Minuten. Lukas Gardeweg kam als 32. und einer Zeit von 17:16 Minuten und Lukas vom Lehn nach 18:01 Minuten als 52. ins Ziel. Als Mannschaft haben wir uns über Platz 5 sehr gefreut und bekamen dafür bei der Siegerehrung unsere erste Urkunde von einer Deutschen Meisterschaft überreicht! Dabei haben wir 9 andere Teams hinter uns gelassen, darunter auch bekannte Namen wie LG Olympia Dortmund oder LG Stadtwerke München. Der Meistertitel in der Mannschaftswertung ging übrigens nach Münster an die drei Jungs, die schon im Februar in Neukirchen-Hülchrath vor mir gewesen waren.
Zusammenfassend kann ich sagen, dass die Taktik das Rennen sehr ruhig zu beginnen und im zweiten Abschnitt von Hinten einzusammeln an diesem Tag sehr gut gewählt war. Ich hatte zu keiner Zeit Probleme mit der Atmung und die Beine waren auch am Ende noch so gut, dass ich einen starken Schlussspurt hinlegen konnte - wenn auch vielleicht etwas zu spät.
Was noch zu erwähnen wäre: Der überragende Athlet von Sindelfingen war zweifellos Simon Boch (LG Telis Finanz Regensburg), der auf der Mittelstrecke über 4,4km Gold im Einzel und der Mannschaft holte. Über 9,9km gewann er dann Silber im Einzel und wiederum Gold in der Mannschaft. Cool auch, dass er mit seinem Team am Vorabend am Nachbartisch des italienischen Restaurants saß, wo wir auch gegessen haben. Sonst war kein anderen Vereine dort, nur die Regensburger und wir.

Infos  Ausschreibung  Strecke  Einzel  PDF  Urkunde  Team  PDF  Urkunde  Bilder  DLV-Bericht 1  DLV-Bericht 2  DLV-Video

Sa 15.02.2020 Energie Cross 2.500m in Neukirchen-Hülchrath
Platz 5 von 11 Startern der mJ U18 in 9:14 min

Es war gutes Wetter und 3 schnelle Jungs aus Münster haben den Sieg fast unter sich ausgemacht als sie Platz 1, 2 und 4 belegten. Außerdem lag noch David Rajter aus Mönchengladbach als Dritter im Ziel vor mir. Er hatte Pech, da er in der letzten Kurve in Führung liegend wegrutschte und auch den Zweiten zu Fall brachte. So freute sich der Dritte, welcher als Sieger die Ziellinie überquerte.

Infos  Ausschreibung  Ergebnisse  Ergebnis AK  Zieleinlauf  Urkunde  Bilder 

So 09.02.2020 Nordrhein-Crossmeisterschaften 2020 in Euskirchen
Wegen des Sturms Sabine mit Böen bis über 100 km/h wurde die Veranstaltung eine Stunde vor dem geplanten Beginn abgesagt.

Als neuer Termin wurde So 29.11.2020 festgelegt.

25.01.2020 NRW-Hallenmeisterschaften U18
Platz 4 über 800m mit 2:04,67 min

Die NRW-Hallenmeisterschaft über 800m in der U18 wurde in zwei Zeitläufen durchgeführt, um das Feld von 12 Teilnehmern zu teilen. Da war ich zunächst sauer, dass ich in den zweiten Lauf der langsameren Läufer gesetzt wurde. Doch zur Verwunderung vieler haben sich die 6 Jungs im ersten Lauf ein Bummelrennen über 3 Runden geliefert, erst in der letzten Runde ging es zur Sache. Der "Sieger" kam nach 2:04,85 min ins Ziel. Das ware eine Vorlage für uns Athleten im zweiten Lauf. Mit konstant schnellem Tempo ging das Feld 3 Runden über die Bahn. Ich hielt mich heute etwas zurück und versuchte Körner für den Schlussspurt zu sparen. Als ich dann in der letzten Runde auf Platz 3 vorlaufen wollte, hatte der Läufer hinter mir zeitgleich ebenfalls versucht mich und den Dritten zu überholen. Er rempelte mich leicht, ich konnte einen Sturz mit Glück verhindern, kam aber aus dem Rythmus. So musste ich Eingangs der letzten Kurve versuchen den verlorenen Schwung wiederzufinden. Es reichte schließlich noch zu Platz 4 in diesem Lauf und auch in der Gesamtwertung. Mit einer neuen PB 2:04,67 min schrammte ich nur knapp an den Medaillen vorbei.

Infos  Ausschreibung  Zeitplan  Ergebnisse PDF  Bilder 

19.01.2020 LG Olympia Dortmund Läufertag
Das Jahr 2020 geht kurios weiter. Heute in Dortmund stand mein erster Wettkampf über 1.500m auf dem Programm. Es war auch ein Test, wie ich zwei Läufe an aufeinander folgenden Tage verkrafte. Die Meldeliste hatte in der U18 sieben Teilnehmer aufgewiesen, es kamen aber nicht alle nach Dortmund. Deshalb wurde unser Lauf mit dem der Männer und der männlichen Jugend U20 zusammengelegt, sowie im Zeitplan um 15 Minuten verschoben. So stand ich unverhofft mit den beiden LGO Athleten Elias Schreml (U20-Europameister 3.000m, U18-Rekordhalter 10km und mehrfacher U18-/U20-Meister) und Mohamed Mohumed (U20-Rekordhalter 10km und Jugendmeister der U18-/U20 3.000m) an der Startlinie. Aber das war noch nicht alles. Als der Startschuss erfolgte, konnte ich natürlich nicht den beiden Assen folgen, ging aber forsch an. Die 32 Sekunden für die erste Runde waren viel zu schnell – das hätte ziemlich böse enden können. Aber Mitschuld daran war auch die Uhr an der Ziellinie, welche nicht gestartet worden war. Nach fast 400 gelaufenen Metern (2 Runden) wurde dann das Rennen abgebrochen. Nicht nur die Kontrolluhr an der Ziellinie auch die offizielle Zeitnahme war nicht angelaufen. Mein Glück! Nach einigem Warten wurde der Wiederholungslauf für 30 Minuten später angesetzt. Hatten wir ähnliches nicht schon gestern in Leverkusen erlebt…? Egal, ich war fit und motiviert. Beim zweiten Versuch klappte dann auch die Zeitnahme und ich ging das Rennen viel ruhiger an. Wie ein Uhrwerk lieferte ich Runde für Runde Zeiten um 36 Sekunden ab – genau nach meinem Zeitplan um unter 4:26 min zu laufen. In den beiden letzten Runden konnte ich mit 35 und 34 Sekunden sogar noch das Tempo erhöhen und war sehr froh mit 4:23,12 min bei meinem allerersten 1.500m-Lauf schon die Qualifikation für die NRW-Freiluftmeisterschaften am 20./21.06.2020 in Lage geschafft zu haben. So kann es weitergehen!

Infos  Ausschreibung  Teilnehmer  Ergebnis  PDF  Bilder

18.01.2020 Nordrhein-Hallenmeisterschaften U18
Der nächste Schritt ist gemacht. Meine erste U18-Meisterschaft über 800m konnte ich mit einem sehr guten Ergebnis abschließen. Es war ein Jubiläum, denn es war mein fünfzigster Lauf über 800m. Am Start standen 13 LVN-Athleten der Jahrgänge 2003 und 2004, darunter ich (Jg. 2004) und Lukas Gardeweg (Jg.2003) von den Rhein-Berg Runners. Die schnellsten gemeldeten Läufer hatten Zeiten von unter 2:01 Minuten zu bieten, während ich eine 2:06,30 min aufweisen konnte. Da habe ich mich zu Beginn erst einmal etwas zurückgehalten und mich hinten eingereiht. Nach 200m lang ich mit einer Durchgangszeit von 29 Sekunden auf Platz 8. Nach einer 31er Runde hatte ich mich auf 7 verbessert und arbeitete mich weiter vor. Beim dritten Überqueren der Ziellinie hatte ich mich weiter verbessert und lang knapp hinter Lukas auf Platz 3, die Uhr zeigte 1:31 min. Auf der Gegengeraden lief ich dann neben Lukas, kam aber nicht vorbei. Dann habe ich wieder die Innenbahn genommen, um in der Kurve weniger weit laufen zu müssen. Das war aber ein taktischer Fehler, denn außen zogen 2 andere vorbei und machten mir den Weg zu. Der Schwung war weg und ich war nur noch in der Lage den 5. Platz abzusichern. Die Zeit des Siegers Kai Muty blieb bei 2:01,00 min stehen. Aber leider fiel bei allen anderen die Zeitnahme aus - das hatte ich auch noch nicht erlebt. Das Kampfgericht rief die Trainer zusammen und gemeinsam wurde entschieden auf eine Wiederholung des Laufes am folgenden Tag zu verzichten. So konnten wir nur spekulieren, aber mit Hilfe von Fotos und Videos sind wir jetzt der Meinung, dass die Zeit etwa bei 2:02,90 min lag. Eine offizielle PB liegt derzeit bei 2:06,30 min. Egal, nach Vorne schauen und morgen geht es in Dortmund auf die 1.500m.

Infos  Ausschreibung  Teilnehmer  Ergebnis  PDF  Bilder

05.01.2020 Hallensportfest Kreis Dortmund U18
Mein erster Start für die Rhein-Berg Runners war ein 800m-Lauf in der neu renovierten Leichtathletikhalle in Dortmund. Auf den ersten Blick fiel die neue vergrößerte Tribüne auf. Aber auch der Innenbereich wurde komplett neu erbaut. Aus der 4-Bahnen-Rundbahn wurde eine mit 6 Bahnen. Auffällig dabei die kurzen Geraden und die langen breiten Kurven. Mein erster Start in der mJU18 fand in einem großem Starterfeld statt, da insgesamt 13 Jungs an der Linie standen. Schade, dass wir nicht auf zwei Läufe aufgeteilt wurden. Mein Start war, wie immer, sehr explosiv und ich lag direkt in Führung. Eigentlich sollte Lukas Gardeweg mich schon bei 400m an der Spitze ablösen, doch das klappte erst bei 600m. Bis zum Ende der letzten Kurve konnte ich mich auf Platz 2 behaupten. Erst auf den letzten Metern zog der 1 Jahr ältere Läufer aus Papenburg noch an mir vorbei. Im Ziel blieb die Uhr für Lukas bei genau 2:05,00 min stehen. Da ich nur knapp dahinter einlief, schienen die Chancen auf eine neue Bestzeit nicht schlecht. Als dann die Ergebnisse feststanden, wurde für mich 2:06,30 min aufgelistet. Super! Die Quali für die NRW-Meisterschaften am 25.01.2020 habe ich damit geschafft. 

Infos  Ausschreibung  Teilnehmer  Ergebnis  PDF  Bilder

2019

31.12.2019 62. Silvestercrosslauf der LG Gummersbach

Beim Silvestercrosslauf in Gummersbach durfte ich zum letzten Mal bei den Schülern / in der U16 über 1.500m starten. Außerdem war es mein letzter Start für den VfL Engelskirchen - ab jetzt laufe ich nur noch für die Rhein-Berg Runners aus  Bergisch Gladbach (Bensberg). Es sollte einfach nur der traditionelle Lauf zum Jahresende sein ohne großen Einsatz zu zeigen. "Locker laufen", war also das Motto. So habe ich mich dann auf dem Rundkurs um das Stadion Lochwiese etwas zurück gehalten und bin kein Risiko eingegangen oder habe mich voll verausgabt. Das Ziel erreichte ich als Zweiter hinter Jonas, was reichte um zusammen mit Luis und Marek den Mannschaftssieg zu erringen.

Infos  Ausschreibung  Starter  Ergebnisse  Einzel  Mannschaft  Urkunde Einzel  Urkunde Mannschaft  Bilder

15.12.2019 10. Düsseldorfer Advent-Indoor-Meeting

Eine gute Woche vor Weihnachten bin ich wieder in der Halle gestartet. In der Leichtathletikhalle in Düsseldorf hatte ich meinen bisher größten Erfolg erzielt als ich am 10.03.2019 Nordrheinmeister der M15 über 800m wurde. Damals hatte ich eine lange Winter-Trainingsphase hinter mir und bin so zu starken 2:06,81 min gekommen. Diese Zeit bedeutet noch immer die schnellste Hallenzeit der M15 im LVN/Nordrhein im Jahr 2019 und Platz 4 würde man Freiluft und Halle zusammen werten - was aber im Nordrhein nicht gemacht wird. Auch wenn ich bei meinem neuen Verein, den Rhein-Berg Runners aus Bergisch Gladbach, erst wenig für die 800m-Strecke trainiert hatte, wollte ich mich doch bei meinem letzten Start im blauen VfL-Engelskirchen-Trikot gut verkaufen. Ich hatte mir nicht weniger als den VfL-Vereinsrekord über 800m als Ziel gesetzt, welcher bei 2:04,70 min steht. Den Plan für die Renngestaltung zu einer Zeit um 2:04 min oder besser hatte ich mit meinem Vater entworfen. Zwei schnelle Runden zu Anfang, dann eine langsamere dritte Runde und zum Schluss wieder schneller oder gleich. Gut wären diese Rundenzeiten gewesen: 30 sec, 30 sec, 32 sec und 32 sec. Leider bin ich die erste Runde mit 28 Sekunden viel zu schnell angelaufen. Runde zwei war dann gut mit 30 Sekunden und nach Runde 3 in 34 Sekunden lag ich wieder voll im Zeitplan. Mit einer 31 bis 32 auf den letzten 200 Metern hätte ich es schaffen können. Aber da rächte sich der viel zu schnelle Beginn. Wie es die Trainer immer vorhersagen, konnte ich dann Hinten nichts mehr zusetzen. Ich kam nach 2:06,86 min als Laufsieger ins Ziel und habe damit leider auch die frühzeitige Qualifikation zur NRW-Hallenmeisterschaft der U18 um 6 Hundertstel verpasst. Vor der NRW-Meisterschaft geht es aber nach Leverkusen zur Nordrhein-Hallenmeisterschaft der U18, wofür ich die A-Norm von 2:08,20 min geschafft habe. Vielleicht geht dort mit 5 Wochen mehr Training und dem Meisterschaftsfeeling noch mehr.

Infos  Ergebnisse  Ergebnis 800m M15  Urkunde 800m M15  Bilder

01.12.2019 Nordrhein-Crossmeisterschaft 2019 in Sonsbeck
Das war irgendwie nicht mein Tag und die Strecke war im letzten Jahr auch ganz anders gesteckt gewesen. Außerdem plagte mich ein Schmerz in der Kniekehle. Bei Start habe ich mich erst Mal zurück gehalten und wollte mich dann in Richtung der Spitze vorarbeiten. Doch die vielen Kurven und scharfen Kehren führten dazu, dass ich nichts richtig ins Rollen kam. Immer wieder Abbremsen und Beschleunigen lagen mir einfach nicht. Im Gesamtstarterfeld der 38 Vierzehn- und Fünfzehnjährigen erreichte ich schließlich Platz 13. Echt enttäuschend, war ich im letzten Jahr an gleicher Stelle noch 6. der U16 bzw. 2. der M14 gewesen.

Infos  Einzelergebnisse  Mannschaftsergebnisse  Bilder

17.11.2019 Regiomeisterschaft Südost Cross in Wesseling

Im letzten Jahr hatte es in unserer LVN-Region Südost keine Crossmeisterschaften gegeben. In diesem Jahr wurde das Naturschutzgebiet Entenfang in Wesseling als Wettkampfstätte ausgewählt. Der Sonntagmorgen war kalt bis frostig, aber zum Glück regnete es nicht. In der U16 starteten 11 Jungen und 7 Mädchen gemeinsam über die 2.600m lange Strecke. Gelaufen wurde eine kleine und zwei mittlere Runden. Nach der ersten Runde lag ich mit Ole Krott und Jonas Schaffrath an der Spitze, Leon Borschbach folgte mit knappem Abstand. Dann habe ich das Tempo erhöht und konnte mich etwas absetzen. Bei 2.000m lag ich fast 100m vor dem Verfolgern. Vor dem Ziel kamen Ole und Jonas wieder auf. Im Ziel hatte ich noch 3 Sekunden Vorsprung und wurde Regiomeister Südost im Crosslauf der mJ U16 mit einer Zeit von 8:34 min.

Infos  Ergebnisse  Urkunde  Fotoserie

02.11.2019 Sieger Schülerlauf über 2km beim 44. Südsauerlandlauf der SG Wenden

Zum dritten Mal bin ich nach Wenden gefahren, um dort am Schülerlauf über 2km teilzunehmen und zu gewinnen. Zuletzt hatte ich im Jahr 2017 Platz 3 belegt und hatte dabei meine Altersklasse gewonnen. Am Morgen hatte es ziemlich stark geregnet, aber gegen 12.00 Uhr hörte der Regen zum Glück auf und es blieb dann trocken. Die bergige, geschotterte Strecke war gut präpariert und führte zunächst 600-700m bergan. Dann bis zum Wendepunkt auf Asphalt ziemlich flach. Zurück ging es dann bergab einiges schneller. Der letzte Anstieg hatte mir den großen Vorsprung genommen, den ich zwischenzeitlich hatte. Aber im Ziel waren es immer noch fast 100m bzw. 12 Sekunden. Mit einer Zeit von 8:05 min war ich hinter meinen Erwartungen geblieben, hatte aber souverän den Sieg errungen. Also alles gut gelaufen...

Infos  Online-Ergebnisse  Alle Ergebnisse  Ergebnisse 2km  Urkunde  Bilder vom Lauf

27.10.2019 "Minimarathon" über 4,2km beim 38. Frankfurt Marathon

In diesem Jahr war alles irgendwie anders. Es fing schon damit an, dass wir ganz nahe der Messe in einem Hotel untergekommen waren und so prima zu Fuß zum Marathon-Gelände gehen konnten. Das war besonders hilfreich als ich gegen 09.30 Uhr ohne Startnummer am Messegelände angekommen war. Also schnell ins Hotel und die Nummer aus dem Umschlag geholt. Das Wetter war erstmals nicht windig und die Temperaturen trotzdem nicht zu hoch. Das gefiel mir gut. Als Ziel hatte ich mir eine Zeit von 15:30 min oder besser gesetzt. Bei einer 4,2 Kilometer langen Laufstrecke macht das eine Pace von etwa 3:40 min/km. Nach einem leicht turbulenten Start, weil vor mir schon wieder Einer stürzte, kam ich gut ins Rennen und lag immer im richtigen Tempo – ich war sogar etwas schneller. Merkwürdig nur, dass meine Uhr schon einiges vor dem Ziel in der Festhalle eine gelaufene Strecke von 4,2 km anzeigt. Das war nach etwa 15:20 Minuten. Für die restlichen ca. 200m bis ins Ziel brauchte ich dann noch etwa 40 Sekunden, so dass ich zwar genau nach Plan lief, jedoch 40 Sekunden zu langsam und „nur“ Platz 30 gesamt bzw. Platz 10 in der mJU16 mit 15:59 min erreichte. Irgendwie blöd gelaufen...

Infos  Ergebnisse  Top50  Urkunde  Bilder vom Lauf

13.10.2019 3. Köln-Marathon-Schülerlauf über 4km

Nach Platz 29 im Jahr 2017 und dem 7. Platz im letzten Jahr mit dem Gewinn der Jahrgangsklassen M13 bzw. M14 wollte ich heute zwei Ziele erreichen. Den Sieg in meiner Altersklasse M15/U16 und eine Zeit unter 15 Minuten hatte ich mir vorgenommen. Die äußeren Bedingungen waren fast ideal, kühle Temperaturen ohne störende Sonneneinstrahlung - nur der böige Wind hätte nicht sein müssen. Am Start wurde in diesem Jahr ziemlich gerempelt und geschoben, ich war einmal sogar am Boden und konnte mich zum Glück aber schnell wieder aufrappeln, um das Rennen fortzusetzen. Es bildete sich recht bald eine Führungsgruppe von 8 Läufern, zu der auch ich gehörte. Mal lief ich an Position 2, mal sogar als Führender. Bis zum "Wendepunkt" am Neumarkt bei Kilometer 3 änderte sich daran nichts, doch dann mussten wir Schüler zusammen mit den langsamen Läuferinnen und Läufern des Halbmarathons die Strecke teilen. Ich kam mit den ständigen Tempowechseln nicht gut zurecht und fiel auf Position 6 zurück. Hatte ich bis 3 Kilometer sehr gut die Pace zwischen 3:30 und 3:40 min/km läufen können, war zwischen Kilometer 3 und 3,5 nur noch eine 4:00 bis 4:20 min/km drin. Auf den letzten 500m zum Ziel konnte ich mich dann wieder auf eine 3:30 min/km steigern aber das Podium war schon zu weit weg. Es fehlten zu Platz 3 zwar nur noch 13 Sekunden, aber heute war kein so wichtiger Lauf, dass ich versucht hätte weiter vor zu laufen.  Im Ziel zeigte die Uhr 14:39 min an und ich war damit etwa so schnell wie im Jahr 2018. Gespannt habe ich dann auf die Ergebnisse gewartet, um zu erfahren, ob ich wieder der Schnellste aus dem Jahrgang 2004 war. Gegen 12:30 Uhr wurden die Liste veröffentlicht und es hatte wieder geklappt - Sieger der Altersklasse M15/U16. Wegen meiner längeren Verletzungspause kann ich damit sehr zufrieden sein. Weil sich später heraus stellte, dass der dritte Läufer im Ziel für einen erkankten Mitschüler eingesprungen war, könnte dieser nicht gewertet werden und ich rutschte vom 6. auf den 5. Platz vor. Anfang Dezember geht es dann wieder zur Siegerehrung in die Lanxess-Arena bei einem Eishockeyspiel der Kölner Haie gegen die Ice Tigers Nürnberg.

Infos  Ergebnisse  Top25  Urkunde  Bilder vom Lauf

22.09.2019 LVN-Regions-Vergleichskämpfe in Euskirchen

In diesem Jahr wurden die Regions-Vergleichskämpfe des Leichtathletik Verbandes Nordrhein für die Altersklassen U14 und U16 Im Erftstadion in Euskirchen durchgeführt. Der Wetter war sehr sonnig und leider für meinen Geschmack mit 25°C schon wieder zu warm. Ich war für den Start über 800m nominiert und sollte mit drei anderen Läufern unsere Region Südost vertreten. Leider gab es aber kurzfristig sehr viele Absagen, besonders von Läufern der Strecken 300m, 800m und 2.000m. Da laut DLO jeder Athlet nur über eine dieser Distanzen starten darf, hatten wir einfach zu wenig Mittelstreckler vor Ort. Mit 6 Läufern konnten wir nur die Hälfte der 12 möglichen Startplätze besetzen und bekamen auf keiner Strecke eine Wertung für einen dritten Läufer. Ähnlich sah es bei den Sprints und den technischen Disziplinen aus. Nur bei 100m, Kugel und Speer waren alle Startplätze besetzt. Ich bin vom Start gut weggekommen, lag bis 200m als Zweiter in einer optimalen Position und habe mich dann verleiten lassen an die Spitze zu gehen. Wahrscheinlich habe ich mich überschätzt und die anderen unterschätzt als der Führende langsamer wurde. Da bin ich also in die Falle getappt und durfte dann 500 Meter lag die Spitzengruppe von 5 Läufern anführen. Zu Beginn der Zielgeraden kam es dann, wie es kommen musste. Ich konnte zwar mein Tempo etwas erhöhen, aber für einen richtigen Endspurt fehlte mir (noch) die Kraft. Neben drei alten Bekannten, die ich auf der Rechnung hatte, kam überraschend auch ein neues Gesicht an mir vorbei. Platz 5 im 2:11,69 min war dann doch weniger als ich mir erhofft hatte. Aber realistisch war auch nicht mehr drin gewesen. Bei der Siegerehrung wurde dann ganz klar, worauf es bei der Jugendleichtathletik noch ankommt. Neben guten Athleten ist eine gute Organisation durch die Jugendwarte der Region notwendig. So gingen alle vier Klassensiege in die Region Mitte. Die hatte sich schon am Tag zuvor in der Jugendherberge Nideggen getroffen und sich perfekt auf den Wettkampf vorbereitet. Bei uns gibt es leider immer noch keinen Jugendwart und auch niemanden, der uns vor Ort betreut hat. Es kam dann auch noch hinzu, dass viele starke Jungs und Mädels von Bayer 04 Leverkusen schon nach Berlin aufgebrochen waren, wo sie am Dienstag mit dem Landrat Lucas Gymnasium im Bundesfinale von Jugend trainiert für Olympia stehen werden. Unsere Region Südost wurde, wie befürchtet, in alle 4 Klassen mit dem letzten Platz gewertet. Aber das konnte man sich schon denken als wir beim Einlaufen der Mannschaften die Größe der Regionen verglichen hatten. Wir waren mit Abstand die wenigsten Athleten – etwa die Hälfte der Teilnehmer aus Nord oder Mitte.

Infos  Ausschreibung  Zeitplan  Meldeliste  Einzelergebnisse  Regionsvergleich  Auswertung  Bilder

 

20.09.2019 15. Wipperfürther Stadtlauf über 1,5km (offiziell 1,7km) und 4 x 1,7km

Beim diesjährigen Stadtlauf in Wipperfürth durfte ich zum letzen Mal über die Schülerstrecke von 1,5km starten. Wie im Vorjahr zeigte meine Laufuhr diese Distanz an und nicht die offizielle Länge von 1,7km. Wie im Vorjahr wollte ich den Lauf gewinnen und anschließend mit der Schulstaffel der Gesamtschule Marienheide auch noch ein zweites Mal an den Start gehen. Das klappte noch besser als in 2018. Ich gewann zuerst den Einzellauf in 5:03,9 min (0,4 sec langsamer) und danach holten wir uns mit der Staffel den Sieg in der Besetzung Jonas Schaffrath, Leon Borschbach, Felix Hoberg und Marek Weber. Die Uhr blieb im Ziel nach 23:03 min stehen. Da bei den Staffeln eine etwas andere (längere) Strecke gelaufen wird, kann es sein, dass die Distanz in diesem Fall 1,7km beträgt. Wenn man davon ausgeht, dass ich für 200m etwa 36 Sekunden benötige und ich nach 5:40 min gewechselt habe, kommt das in etwa hin. Auch Anna mit Lea, Pauline und Tarja haben ihre Altersklasse gewonnen, weil Anna beim Schlussspurt ganz knapp vor der Schlussläuferin einer anderen Gema-Staffel blieb.

Infos  Ausschreibung  Ergebnisse  Einzel  Staffel  Urkunde Einzel  Urkunde Staffel  Bilder

 

14.09.2019 26. Grengellauf des VfL Engelskirchen über 1,6km

Beim Lauf „Rund um den Grengel“ hier bei uns in Engelskirchen waren früher auch schon mal mehr als 6 Schüler über die 1,6 km-Runde gemeldet. So hatte ich in diesem Jahr nicht viel Konkurrenz, die mir den Sieg bei meinem letzten Start streitig machen konnten. Dann fiel auch noch Lasse erkältet aus und wir waren nur noch 5. Eine locker Runde in 7:21 min reicht aus, um mir den Sieg zu sichern. Zusammen mit Luis und Leo holten wir natürlich auch den Sieg in der Mannschaftswertung, weil wir die einzige Mannschaft waren. Im nächsten Jahr muss ich mich dann im 5 km Lauf mit Moritz Flader und Tom Peiter messen, die die Strecke in weniger als 17:30 min laufen. Mal sehen was das dann gibt.

Infos  Ausschreibung  Ergebnisse  PDF  Urkunde Einzel  Urkunde Team  Bilder

 

13.09.2019 39. Bergneustädter Nachtlauf über 3,2km

Am Abend des 13.09.2019 fand der 39. Bergneustädter Nachtlauf statt. Bislang war ich immer über 2,3 km gestartet und somit die kleine Runde gelaufen. An diesem Freitag stand zum ersten Mal die große Runde über 3,2 km an. Es waren mehr als 160 Läuferinnen und Läufer gemeldet, wobei ich für das Team MTF Technik Hardy Schürfeld aus Bergneustadt am Start stand. Um 20.15 Uhr erfolgte der verspätete Startschuss. Die ersten 3 Anstiege waren kein Problem und ich lief die ganze Zeit ca. 100m hinter dem Führenden Läufer. Dann kam der letzte Anstieg und ich wurde langsamer, da mich die Kräfte verließen. Ich muss weiter am Aufbau meiner Kondition arbeiten, wie sie Anfang des Jahres gewesen war. Als dann das Kopfsteinpflaster mit dem Gefälle Richtung Ziel zu laufen war, drosselte ich wieder meine Geschwindigkeit, um keinen Sturz zu riskieren. Schließlich kannte ich diesen Streckenabschnitt aus den Vorjahren nicht. So nahm ich den Schluss als Trainingslauf und kam auf Platz 6 ins Ziel. In meiner Altersklasse U16 bedeutete die Zeit von 12:28 min Platz 3. Insgesamt war ich der schnellste der MTF-Starter – hinter mir folgte der Chef Hardy Schürfeld auf Platz 40 und einer Zeit von 15:35 min. Mein Kumpel Jakub landete auf Platz 52 und blieb mit 16:54 min ganz deutlich unter der 20-Minutenmarke.

Infos  Ausschreibung  Alle Ergebnisse  Ergebnisse 3,2km  Urkunde U16  Urkunde gesamt  Bilder

 

08.09.2019 9. Swim & Run im Panoramabad in Engelskirchen

Auch in diesem Jahr wurde von unseren Triathleten kurz vor Schließung des Engelskirchen Panoramabades der Swim & Run-Wettbewerb durchgeführt. Ich durfte zum letzten Mal in der Altersklasse Jugend B 400m schwimmen und 2500m laufen. Also ein Verhältnis von etwa 1 zu 6. Bei der nächsten Veranstaltung werde ich dann 500m schwimmen und 5000m laufen dürfen. Das Verhältnis von 1 zu 10 dürfte mir dabei etwas entgegenkommen, da meine Stärken klar beim Laufen liegen. Im Vergleich zum Vorjahr habe ich aber meine Schwimmzeit von 7:18 min auf 7:04 min verbessern können. Rein taktisch schwamm ich dabei aber nicht volle Pulle, weil ich sonst wohlmöglich nicht mehr schnell hätte laufen können. Nach kleineren Problemen, wie dem Verlust meiner Schwimmbrille schon am Start oder einem widerspenstigen T-Shirt beim Wechsel, konnte ich mich zügig auf die beiden Runden im angrenzenden Wald begeben. Es ging zunächst 600m leicht bergab und dann am Wendepunkt die gleiche Strecke leicht bergauf. Irgendwie hatte ich eine Menge Adrenalin im Blut und die Anstiege liefen sich ganz leicht. Vielleicht auch weil die zahlreichen Zuschauer alle Läufer kräftig anfeuerten - besonders die sieben Mädels haben sich voll ins Zeug gelegt. Nach knapp der Hälfte der Laufstrecke hatte ich den Rückstand von einer Minute aufgeholt und ging an Leo vorbei, der ein sehr guten Schwimmer ist. Bis zum Ziel konnte ich dann meinen Vorsprung auf fast eine Minute vergrößern und bin als Sieger über die Ziellinie gelaufen. Die Uhr blieb bei 19:07 min stehen. Das war etwa 40 Sekunden mehr als in 2018. Da war möglicher Weise die Strecke anders, denn es wurden 3 Runden gelaufen. Meine reine Laufzeit betrug etwa 11:05 min, also 20 Sekunden mehr als im Vorjahr.

Link  Bericht  Ergebnisse  Urkunde  Bilder

 

29.08.2019 37. Bahnlaufserie Bergisch Gladbach - Tag 3

Der dritte Tag der Bahnlaufserie in Bergisch Gladbach in der U16 war wieder über 800m ausgeschrieben. Heute konnte man am Wetter nicht herum meckern, ca. 25°C und leicht bewölkt. Mein Becken machte beim Laufen keine Problem mehr, nur die Kondition war noch nicht wieder so wie sie sein könnte. Aber jetzt kann das Training wohl in vollem Umfang aufgenommen werden. Für heute lief ich die 200m-Abschnitte in ca. 32sec, 32sec, 34sec und 36sec. Mit deutlichem Vorsprung kam nach 2:14,02 min ich als Sieger ins Ziel. Der Sieg in der Serie hatte ja schon vorher festgestanden, da kein andere U16-Läufer alle 3 Rennen bestritten hatte. Somit habe ich nun jeweils einmal die Serie der MU12 (2015), der MU14 (2016) und der MU16 (2019) gewonnen.

Das Endergebnis der Laufserie in der Altersklasse U16:

1. 11:27,46 min Felix Hoberg, VfL Engelskirchen (2004)

Das 800m-Ergebnis von heute in der U16:

1. 2:14,02 min Felix Hoberg, VfL Engelskirchen (2004)

2. 2:18,57 min Lennart Müller, SFF Bonn (2005)

3. 2:21,30 min Jano Hesemann, Troisdorfer LG (2005)

4. 2:21,44 min Finia Kretschmann, Troisdorfer LG (W14 - 2005)

5. 2:22,70 min Moritz Hoppe, SFF Bonn (2004)

6. 2:24,44 min Leon Borschbach, Rhein-Berg Runners (2004)

7. 2:27,88 min Joris Ressing, LC Adler Bottrop (2005)

8. 2:32,67 min Christoph Köller, LAC THG Kettwig (2005)

9. 2:40,36 min Gereon Pallaske, TuS Köln rrh (2005)

Link  Übersicht  Ergebnisse  Ergebnisse 800m MU14/16  Urkunde 800m  Serienwertung  Urkunde Serie  Bilder

 

22.08.2019 37. Bahnlaufserie Bergisch Gladbach - Tag 2

Am zweiten Tag der Bahnlaufserie in Bergisch Gladbach über 2.000m war von den 5 Startern der U16 nur einer übrig geblieben und zwar ich. War das Wetter am letzten Donnerstag noch kühl und regnerisch, so war es heute plötzlich wieder warm geworden. Die ersten 3 Runden war noch alles gut, doch dann schmerzte meine Hüfte wieder und ich musste Tempo raus nehmen. Bei 1.200m zeigte die Uhr eine Zwischenzeit von  3:57 min (3:18 min/km). Für die nächsten 800m bzw. 2 Runden brauchte ich dann genau 3:00 min (3:45 min/km). Durch diesen Einbruch bin ich von Platz 2 auf 4 zurückgefallen. Nächste Woche stehen wieder 800m an.

Hier das Ergebnis der Laufserie in der Altersklasse U16:

1. 9:13,44 min Felix Hoberg, VfL Engelskirchen (2004)

Das Ergebnis des heutigen Tages in der U16:

1. 6:40,25 min Jan Schetter, ASV Duisburg (2004)

2. 6:42,99 min Moritz Klein, TV Dillenburg (2005)

3. 6:55,35 min Felix Wolber, LC Euskirchen (2005)

4. 6:57,07 min Felix Hoberg, VfL Engelskirchen (2004)

Link  Übersicht  Ergebnisse  Ergebnisse 2.000m MU14/16  Urkunde 2.000m  Bilder

 

15.08.2019 37. Bahnlaufserie Bergisch Gladbach - Tag 1

Erster von drei Läufen der Bahnlaufserie Bergisch Gladbach über 800m. Die Sommerferien sind nun fast schon wieder vorbei und meine Verletzungen und Schmerzen sind zum Glück fast verschwunden. Ich habe mich in den letzten 3 Monaten geschont und nur wenige kleine Wettkämpfe bestritten. Auch das Training fand in dieser Zeit nicht statt. Die Erwartungen an den ersten Lauf war deshalb ziemlich niedrig - vielleicht eine Zeit um 2:30 min. Das Wetter kühl und regnerisch, aber das ist für die Serie nicht ungewöhnlich. Und pünktlich zum Start kam dann ein ziemlicher heftiger Regen runter. Weil die erste Runde erstaunlich gut lief, wollte ich mich auf der Zielgeraden nicht mehr überholen lassen und habe zu einem Schlussspurt angesetzt. Es hat sich gelohnt, denn ich konnte den Lauf gewinnen, war aber in Ziel so platt, wie lange nicht mehr.

Hier das Ergebnis der Laufserie in der Altersklasse U16:

1. 2:16,37 min Felix Hoberg, VfL Engelskirchen (2004)

2. 2:16,67 min Joel Udelhoven, LAV Bad Godesberg (2005)

3. 2:22,96 min Jonah van Thiel, Turnverein Ratingen (2005)

4. 2:31,95 min Christoph Köller, LAC THG Kettwig (2005)

5. 2:43,62 min Joris Ressing, LC Adler Bottrop (2005)

Link  Übersicht  Ergebnisse  Ergebnisse 800m MU14/16  Urkunde 800m  Bilder

 

09.07.2019 NRW-Landesfinale Jugend trainiert für Olympia der WK II in Bochum-Wattenscheid

Kurzfristig wurde ich gefragt, ob ich fit sei, um in Bochum-Wattenscheid für das Leichtathletikteam unserer Schule über 800m einzuspringen. Ein Mitschüler hatte sich verletzt und meine Verletzung war ja soweit ausgeheilt, dass ich wieder laufen durfte. Also habe ich am Montag zugesagt und bin am frühen Dienstagsmorgen mit in den Ruhrpott gefahren. Es war eine denkwürdige Veranstaltung unter mehreren Aspekten. Zum einen war es die Jubiläumsausgabe, weil dieser Wettbewerb zum 50. Mal ausgerichtet wurde. Aber auch das Endergebnis in unserer Wettkampfklasse sollte ein besonderes werden. Zum Beginn starteten natürlich unsere Sprinter über 100m. Silas und Marius waren zwar nicht ganz so gut wie in der Qualifikation, legten aber eine solide Grundlage. In Führung setzte sich die Elisabeth von Thüringen Realschule aus Brühl, dank eines superschnellen Sprinters, der 11,19 sec lief. Er war bei den Ruhrgames schon unter 11 Sekunden gelaufen und dort NRW-Meister der U18 geworden. Beim folgenden Speerwurf hatten wir diese Schule schon wieder überholt, aber die Favoriten vom Landrat-Lucas-Gymnasium aus Leverkusen und dem Besselgymnasium aus Minden gingen auch an uns vorbei. Die Führung übernahm das Grabbe-Gymnasium aus Detmold mit zwei richtig guten Speerwerfern. Dann kam der Weitsprung! Was für eine Show von Marius (1. Platz mit 6,22 m) und Matis (3. Platz mit 6,03 m), die damit eine Menge Punkte holten. Wir waren wieder im Rennen und belegten Platz 4 nach drei Wettbewerben. Als nächstes waren Jonas und ich über 800m gefordert. Das war schon eine schwere Aufgabe. Die Sonne war wieder rausgekommen, was ich gar nicht mag, und die Konkurrenz war meist 2 Jahre älter. Außerdem wurden wir auf zwei verschiede Läufe verteilt, was eine Teamarbeit unmöglich machte. Ich war im deutlich schnelleren Lauf gelandet und versuchte bis 400m mit dem Führenden mitzuhalten. Doch die Zwischenzeit von 60 Sekunden war zu schnell. Die zweite Runde lief ich dann entsprechend in langsamen 70 Sekunden und kann nach 2:10,31 min ins Ziel. Platz 4 für mich und Platz 10 für Jonas (2:17,55 min) reichten dann immer noch zu Platz 4 im Zwischenklassement. Die Führung hatte wieder gewechselt und ging nun an das Norbert-Gymnasium Knechtsteden bei Dormagen, aber bis auf die Realschule aus Brühl lagen noch alle in Reichweite. Es sollten noch das Kugelstoßen, der Hochsprung und die 4 x 100m Staffel folgen. Und schon das Kugelstoßen schien eine Vorentscheidung gebracht zu haben. Knechtsteden hatte die besten Kugelstoßer und baute den Vorsprung auf fast 100 Punkte aus. Die ungefähre Punkteverteilung war nun Knechtsteden 5.900, Leverkusen 5.800, Detmold und Minden 5.700, wir 5.600 und abgeschlagen Brühl mit 5.300 Punkten. Im Hochsprung wurde es dann dramatisch. Mit den beiden Handballern Matis und Gabriel hatten wir zwei super Flieger, die mit den drei Jungs aus Minden kämpften. Super Leistungen von 1,92 m von Matis und 1,88 m von Gabriel brachten uns wieder in Schlagdistanz zur Konkurrenz. Vor den Staffeln führte Minden mit 7.004, dann Leverkusen mit 6.970, Knechtstetten mit 6.961 und wir mit 6.942 Punkten. Uns trennten also nur 62 Punkte zu Platz 1 und 28 zu 2. In der Staffel startete Lukas, der noch gar nicht eingesetzt worden war – sicher ein großer Vorteil für uns jetzt noch einen frischen Läufer bringen zu können. Er startete extrem gut und wir wechselten als erste der 6 Mannschaften. Aber auch Matis, Silas und Marius machten ihr Sache sehr gut. Wir kamen mit 45,74 sec nur knapp geschlagen auf Platz 2 hinter dem Landrat-Lucas-Gymnasium aus Leverkusen (45,61 sec) ins Ziel. Da Minden mit 46,23 sec minimal zu langsam war, fehlte ihnen am Ende in der Gesamtwertung 1 Punkt auf den Sieger aus Leverkusen. Wir konnten noch am Norbert-Gymnasium Knechtsteden vorbeigehen, das durch die Disqualifikation der Staffeln sehr viele Punkt einbüßte und den letzten Platz belegten.

1. 8.280 Punkte Landrat-Lucas-Gymnasium, Leverkusen
2. 8.279 Punkte Besselgymnasium, Minden
3. 8.244 Punkte Gesamtschule, Marienheide
4. 8.118 Punkte Grabbe-Gymnasium, Detmold
5. 7.704 Punkte Elisabeth von Thüringen Realschule, Brühl
6. 6.961 Punkte Norbert-Gymnasium Knechtsteden, Dormagen

Infos  Rangliste  Qualifikation  Mannschaftsergebnisse  Einzelergebnisse

06.07.2019 Schülersportfest der LG Olympia Euskirchen

Jetzt war er also gekommen der Tag der Deutschen Jugendmeisterschaften U16 in Bremen. Ich hatte meine Verletzung überwunden und fühlte mich, bis auf den Muskelkater vom Schwimmen, wieder richtig fit. Klar ich hatte jetzt 2 Monate nicht mehr trainiert und konnte mich auch nicht für die DM qualifizieren. Doch jetzt wollte ich wieder auf die Bahn, zumal es ein Ziel gab. Als Formüberprüfung wollte ich 800m laufen und mein Klassenlehrer hatte in Aussicht gestellt, dass ich das Leichtathletikteam unserer Schule unterstützen dürfe, wenn ich unter 2:18 min laufen würde. Es war ein kleines und junges Teilnehmerfeld, welches ich dann in meiner Geburtsstadt antraf. Mehrere Läufe wurden zu einem zusammengelegt und ich war mit Abstand der Schnellste, das war schon nach 100m klar. Auf der Gegengerade blies ein starker Gegenwind, der mich besonders zwischen 500 und 600 Meter ziemlich abbremste. Da ich aber dagegen ankämpfte konnte ich die ganze Strecke mit einem gleichmäßig hohen Tempo laufen – alle 100 Meterabschnitte in ca. 16 Sekunden. Im Ziel bleib die Uhr bei 2:16,36 Minuten stehen. So schnell war ich außerhalb einer Halle noch gar nicht gelaufen. Die alte Freiluftbestzeit 2:19,90 min stammte noch vom 12.05.2018. Jetzt bin ich gespannt, ob ich am 09.07. wirklich mit nach Bochum-Wattenscheid zum Landesfinale der WK II von „Jugend trainiert für Olympia“ (JtfO) mitfahren kann. Vor zwei Jahren hatte wir mit nur 100 Punkten Rückstand den zweiten Platz gemacht und das Bundesfinale in Berlin knapp verpasst. In Wattenscheid wird es dann auch entsprechend schnelle Mitschüler (Jonas und Leon) und ggf. auch schnelle Konkurrenten geben, die es vielleicht bewirken, dass ich unter 2:10 min laufen kann. Der Deutsche Meister über 800m ist übrigens mit 1:56,18 min der Favorit Elija Ziem vom SC Neubrandenburg geworden. Über 3000m ging der Titel an Christoph Waligorski vom TSV Gräfelfing mit einer Zeit von 9:24,33 min, wo Tom Clemens vom SFF Bonn als Dritter mit 9:26,92 min die einzige Einzelmedaille für die Jungs des LVN holte. Bei den Mädchen gab es aber einen Titel im Hochsprung. Ich hatte jetzt meinen ersten Wettkampf in Euskirchen bestritten und vielleicht komme ich am 22.09.2019 wieder dahin zurück, wenn die LVN-Regionsvergleichskämpfe stattfinden sollen.

Infos  Ausschreibung  Zeitplan  Ergebnisse 2018  Bilder

05.07.2019 24-Stunden-Schwimmen im Panoramabad Engelskirchen

Von Freitag 14 Uhr bis Samstag 14 Uhr ging es im Panoramabad Engelskirchen wieder darum, wer wieviel Bahnen schwimmt. Eigentlich wollten wir in der Familienwertung einen guten Platz belegen. Doch 2 von 4 Schwimmern fielen komplett oder teilweise aus. Mama durfte/konnte wegen einer kleinen Hand-OP noch nicht mitschwimmen und ich war zu einem Geburtstag eingeladen, der abends begann und erst am nächsten Vormittag endete. So haben ich insgesamt nur 74 Bahnen (3700m) geschafft und zusammen mit Papa (100 Bahnen = 5000m) plus Anna (62 Bahnen=3100m) kamen wir auf 11,8 km Schwimmstrecke. Die Wertung gewonnen hat, wie im letzten Jahr, Familie Fiedler, die mit 5 Personen 59,9 km geschwommen sind. Luis schaffte 15,9 km und seine Mutter sogar 18,4 km. Am 08.09.2019 steht das nächste Event in unserem Freibad an. Da veranstalten die Triathleten den Panorama Fun Swim & Run, wo ich wohl 400m Schwimmen und 2500m Laufen werde.

Infos  Ergebnisse (m)  Ergebnisse (w)  x

23.06.2019 Regionsmeisterschaften 5km Straße in Pulheim-Brauweiler

Ich war zwar etwas verwundert, dass kaum jemand in meinem Alter gemeldet war, aber im letzten Jahr in Siegburg wurden Bestkämpfe U16 auch über 5km durchgeführt. So hatte ich die Erwartung vielleicht eine Urkunde und einen Südost-Wimpel zu erhalten, wenn ich gut lief. Das Wetter war sehr warm, doch ich wurde mit kühlen Tüchern von Papa versorgt, um mich im Lauf zu erfrischen. So kam ich auch gut über die zwei Runden um die Abtei Brauweiler. Die Endzeit war mit 21:35 min mehr als 3 Minuten über meiner Bestzeit, aber das war mir egal. Nicht ganz egal war dann die Wertung und die Siegerehrung. Es gab nämlich nur eine Wertung für den Regionsmeister männlich und weiblich. Altersklassen wurden nicht gesondert gewertet. Noch viel krasser war es aber, dass auch für sämtliche Kinder und Jugendliche über 5km keine Siegerehrung stattfand. Das hatte der Moderator vergessen als er mit den ältesten Frauen anfing und bei der Regionsmeisterin aufhört. Ich wurde dann zwar mit Platz 6 in der Männerwertung aufgerufen, bekam aber weder einen Händedruck noch eine Urkunde. Das war ziemlich unsportlich. Die Urkunde mussten wir uns dann erbetteln.

Infos  Weiteres  Ausschreibung  Teilnehmer  Ergebnisse  Bilder

20.06.2019 2. Crossduathlon des VfL Engelskirchen

Beim zweiten Jugendduathlon meines Vereins wollte ich doch dabei sein. Die Verletzung hatte sich schon gebessert und ich bekam die ärztliche Freigabe mit Vorsicht Laufen und Radfahren zu dürfen. Auf dem Programm stand zunächst eine kleine Grengelrunde über 1,5 km. Diese Strecke um den Sportplatz laufen wir zumeist als Aufwärmrunde zu Beginn jedes Trainings. Es war schon etwas überraschend, dass ich trotz Verletzung als Erster zum Wechsel auf das Rad kam. Aus dem wenigen Metern Vorsprung wurde nach der ersten von 6 Fahrradrunden ein leichter Rückstand. Dann kam Lasse Fischer stark auf und übernahm die Spitze. Er konnte sich auch gegen die Triathleten behaupten welche aus Hilden und Hückeswagen angereist waren. Für mich waren alle 3 zu schnell auf dem Rad. Auf Platz 4 liegend ging es zum Abschluss noch drei Mal über die Stadionrunde. Im Ziel hatte ich als Vierter 1:53 min Rückstand auf Lasse, der den Wettbewerb klar gewann. Insgesamt mussten wir übrigens 2,7 km Laufen und 9 km Radfahren. Am Ende spürte ich dann doch wieder die Verletzung am Becken.

Infos  Ergebnisse  Bilder

 

24.05.2019 11. Lindlar läuft über 2 km

Zum achten Mal war ich dabei. Mit der Verletzung ging es nicht schneller als Platz 2 im 2km-Lauf hinter Lasse Fischer. Anna ist auch mitgelaufen und kam bei den Mädchen auf Platz 12 mit Platz 1 in ihrer Altersklasse WU14. Meine Zeit 7:48 min und Anna 10:44 min.
Infos  Ausschreibung  Teilnehmer  Ergebnisse  meine Urkunde  Annas Urkunde  Bilder

05.05.2019 Beckenverletzung beim Hochsprung-Training

Wegen einer Trainingsverletzung werde ich bis zu 12 Wochen keine ernsthaften Wettkämpfe bestreiten können.
Das bedeutet, dass ich erst im August zur Bahnlaufserien in Bergisch Gladbach wieder schnell laufen kann.
Die Deutschen U16 Meisterschaften kann ich damit aus dem Terminplan streichen.

04.05.2019 NRW-Langstreckenmeisterschaften M15 über 3.000m in Neuss

Es war zwar "nur" Platz 8, aber in einem ziemlich schnellen Lauf, bei dem 3 Athleten die Qualifikationszeit von 09:50 Minuten für die U16-DM in Bremen unterboten haben. Ich habe es leider noch nicht geschafft, aber das wird noch klappen. Von Rennen zu Rennen verbessert sich meine Zeit immer mehr. Das Ziel kommt also immer näher. Vor einem Jahr bin ich noch 11:04min gelaufen, dann am letzten Sonntag in Troisdorf mit 10:28min schon verbessert und heute stand im Ziel 10:05,62min auf der Uhr. Da sollten doch die fehlenden 16 Sekunden auch noch zu schaffen sein.
So verlief das Rennen: Am Start sicherte ich mir eine gute Position in der Mitte des Feldes von 16 Läufern. Das Tempo war zunächst sehr kontrolliert und der erste Kilometer wurde in 3:24min gelaufen. Auch in der folgenden Runde änderte sich dieses Tempo nicht und es liefen 15 Athleten in einer großen Gruppe. Die Rundenzeiten lagen bei etwa 1:21min. Dann wurde Vorne etwas mehr Druck gemacht und das Feld hatte sich bei 1800m in 2 Gruppen geteilt, die 1:15min waren für 7 Läufer doch schon zu schnell. Ich hielt mich noch am Ende der Führungsgruppe auf und bei 2200m als Fünfter über die Linie nur wenige Meter hinter dem Führenden. Die Runde war in 1:17min gelaufen worden. In der vorletzten Runde verlor ich den Anschluss zum Führungstrio. Weil mich die Kräfte verließen, verlor ich 5 Sekunden. Ich lag noch auf Platz 5 als die letzte Runde begann. Dann ging Vorne die Post ab und auch von Hinten wurde Druck gemacht. Mein Tempo wurde immer langsamer und ich erreichte nach einer Schlussrunde von 1:27min das Ziel als Achter in 10:05,62min. Damit habe ich meine Bestzeit nochmals um 22,5 Sekunden verbessert. Der nächste 3.000m-Lauf folgt schon am kommenden Samstag in Troisdorf bei den Regionsmeisterschaften Südost.

Infos  Ergebnisse  Ergebnisse M15  Urkunde  Bilder

 

28.04.2019 Bahneröffnung der Troisdorfer LG / Vizemeister Region Südost über 300m Hürden

Am letzten Tag der Osterferien, kurz nach dem VfL-Trainingslager in Menden, ging die Freiluftsaison mit dem ersten Wettkampf im Aggerstadion in Troisdorf los. Drei Disziplinen hatte ich mir ausgesucht. Erst die 300m Hürden, welche auch als Regionsmeisterschaft Langhürden der Region Südost gewertet wurden. Ich stand mit 3 anderen Jungs am Start und habe diesen leider ein wenig verschlafen. Außerdem habe ich in der Kurve zwei Hürden nur mit Mühe überlaufen können und kam etwas aus der Balance. So war es kein Wunder, dass ich mit 46,65 sec "nur" den Vizemeistertitel gewann. Ha Ha, freu... Cool gelaufen.

Um die 3 Stunden bis zum Start des 3.000m Laufs zu verkürzen, habe ich dann noch eine kleine Sprinteinlage über 100m absolviert. Sehr guter Start diesmal, als Erster aus den Blöcken und in Führung nach den ersten Schritten. Am Ende dann mit 13,48 sec auf Platz 2 von 3 Startern der M15.

Dann kam das Experiment 3.000m. Ein Experiment weil ich vorher diese beiden Sprints gelaufen war und bis Freitag noch im Trainingslager gewesen bin. Und auch ein Experiment was die Taktik betraf. Ich wollte wissen wie viele Runden ich mit einer Pace von 3:10 bis 3:15 min/km laufen könnte. Also offensiv an die Spitze des Feldes gesetzt, 2 Runden in Führung geblieben, dann als Zweiter lange am Ersten dran geblieben. Nach 1.600m leichte Probleme bekommen, dann ab 2.000m ziemlich stark abgebaut. Bis dahin hatte ich einen Schnitt von 3:20 min/km. Der sank auf dem letzten Kilometer auf 3:50 min/km. Im Ziel zwar mit 10:28,20 min eine ganz gute Zeit gelaufen, aber 30 Sekunden von der 10-Minutenmarke entfernt. Nächsten Samstag folgt in Neuss die NRW-Langstreckenmeisterschaft, keine Ahnung ob ich da 3.000m auf Zeit oder Platzierung laufen soll.
Infos Ergebnisse: 300mH  100m  3.000m  Urkunden: 300mH  100m  3.000m  Bilder

 

20.04.2019 73. Paderborner Osterlauf über 5km

Wie in den Jahren zuvor bin ich wieder beim Paderborner Osterlauf an den Start gegangen. In diesem Jahr bin ich wieder die 5km-Strecke mit insgesamt 3250 weiteren Teilnehmern gelaufen. Am Start positionierte ich mich in einer der ersten Reihen und legte einen guten Start hin. Als Ziel hatte ich mir eine Zeit unter 18:30 min gesetzt und wollte unter den Top50 ankommen. Dafür musste ich einen Schnitt von 3:40 min/km laufen, das klappte auch wie geplant. Zunächst fand ich einen Athleten, der auch dieses Tempo hatte. Als er schneller wurde ging ich eine Zeit lang mit, dann merkte ich, dass es etwas zu schnell sein könnte und fand eine neue Gruppe, die von hinten aufschloss. Aus dieser blieben zwei Läufer übrig mit denen ich bis ins Ziel kämpfte. Der 18-jährige aus Brackwede ging vor mir über die Linie, während ich den 20-jährigen aus Hamburg um eine Sekunde in der Nettozeit hinter mir lies. Meine Endzeit betrug 18:21 min, womit ich sehr zufrieden war, weil die Hitze durch die Sonne doch sehr zugenommen hatte. Zum Glück war es aber nicht so windig, wie in den Jahren zuvor. In der Gesamtwertung erreichte ich einen sehr guten 32. Platz und gewann die Altersklasse U16 mit 29 Sekunden Vorsprung.
Infos  Statistik  Ergebnisse  5km-Top100  5km-U16  Urkunde  Bilder1  Bilder2

 

07.04.2019 14. Bonner Schulmarathon-Staffel

Jetzt war ich schon zum vierten Mal beim Bonner Schulmarathon dabei und obwohl wir nicht so erfolgreichen waren wie im letzten Jahr, war es doch wieder eine schöne Veranstaltung. Beim Start gegen 10.33 Uhr war Jonas über 5km für uns ins Rennen gegangen, dann folgte Colin über 10km. Beide zeigten eine super Leistung und wir lagen unter den Top 10. Auf den nächsten 5km konnte Luis den Platz nicht ganz halten, was Marek über 10km wieder etwas besser gelang. Beim Wechsel auf Frederike, die nochmals 5km laufen musste, lagen wir etwa auf Platz 12. Sie lief stark und konnte mich gegen 13.15 Uhr auf meine Schlusssetappe über 7,2km schicken. Im letzten Jahr war ich um 13.01 Uhr los gelaufen. Obwohl ich als Zwölfter ins Ziel kam, belegten wir nach der Wertung der Nettozeit nur Platz 13. Mit 3:07:54 Stunden sind wir inoffiziell erst Mal auf Platz 8 der M90 gesetzt worden.
Infos  A-Z  Ablauf  Strecke  Teilnehmer  Inoffizielles Ergebnis  Alle Ergebnisse  Urkunde  Bilder

 

06.04.2019 36. Lauf "Rund um die Aggertalsperre" über 2km

Der Veranstalter, die LG Gummerbach, hatte sich etwas einfallen lassen und den Start der Läufe um einige Meter zurück versetzt. Doch leider hatte man vergessen die geänderte 2km-Strecke zu erklären. Wir sollten nicht einfach einen Kilometer zum Wendepunkt und zurück laufen, sondern nur ein kürzeres Stück, dann wenden, am Ziel vorbei, noch Mal wenden und erst dann ins Ziel. Die Informationen dazu waren aber sehr dürftig gewesen. So bin ich als Führender nach 500m am falschen Wendepunkt umgekehrt und bin dann insgesamt nur etwa 1,4km gelaufen. Als Erster erreichte ich nach 4:53 min das Ziel. Eine Siegerehrung fand dann auch nicht mehr statt, die Urkunden wurden in alphabetischer Reihenfolge verteilt. Das war schon sehr eigenartig und schade, da es mein letzter 2km-Aggertalsperrenlauf war.
Infos  Ausschreibung  Teilnehmer  Ergebnisse  2km-Ergebnisse  Urkunde  Bilder

 

10.03.2019 LVN Jugend Hallenmeisterschaften U16 über 800m
In Düsseldorf in der Leichtathletikhalle im Arena-Sportpark war ich noch nie gewesen, wohl aber solche Größen wie Jacob Ingebringtsen, der dort vor 2 1/2 Wochen einen super Wettkampf über 1.500m absolviert hatte. Ich hatte mir einiges vorgenommen, waren die Leistungen in letzter Zeit doch sehr vielversprechend gewesen. Mit meinem Papa hatte ich im Vorfeld diverse Taktiken für den Lauf überlegt. So konnte ich dann auch gut und handlungsschnell auf die unterschiedlichen Situationen reagieren. Der Start war mit 12 Läufern auf den vier schmalen Bahnen schon ein wichtiger Punkt. Es wurde eng, aber alle blieben sehr fair - dafür einen Dank an alle Konkurenten. Die erste Runde bin ich wieder schnell angegangen und kam nach ca. 29,5 Sekunden zum ersten Mal als Führender über die Linie. Auch Runde 2 war schnell und die Uhr zeigte exakt 1:01,50 Min bei 400m. Dieses Tempo konnte ich danach nicht durchhalten, ich fiel auf Platz 2 zurück. Aber auch Runde 3 war mit 32 Sekunden noch sehr schnell und zu Beginn der letzten Runde ging ich wieder an die Spitze. Mein Vorsprung betrug zwei bis drei Meter und ich musste richtig hart kämpfen. Auf der Zielgeraden wurde es nochmals ganz knapp, aber ich konnte die Attacke des Zweiten abwehren. Somit bin ich nun offiziell der „Nordrhein-Meister 2019" der Altersklasse M15 über 800m in der Halle. Die Zeit war eine ganz starke 2:06,81 min.
Infos  Ergebnis 800m  PDF 800m  Urkunde und Wimpel  Bilder
Berichte: Online - Oberberg-Aktuell  PDF - Oberberg-Aktuell  PDF - OVZ .

17.02.2019 Dortmunder Hallensportfest in der Helmut-Körnig-Halle
Im letzten Jahr war ich gar nicht bei den Hallensportfesten in Dortmund gestartet. Für dieses Jahr wollte ich mindestens einen Start absolvieren. Eine schöne Gelegenheit bot sich am letzten Sonntag, da auch viele internationale Starter gemeldet hatten. Neben den üblichen Vereinen aus Holland sorgten Teams aus Schweden, Ungarn, Polen und Serbien in der Helmut-Körnig-Halle für volle Tribünen und Wettkampfstätten. Mein erster Start ging über 300 m, eine Strecke die ich zuvor nur ein einziges Mal gelaufen war. Ich wollte ausprobieren, ob ich über die 1,5 Hallenrunden evtl. in die Nähe von 42 Sekunden kommen würde. Etwas zwischen 43 und 44 Sekunden hatte ich angepeilt. Zunächst waren meine beiden Kontrahenten vorn, doch bei ca. 50 m hatte ich den ersten überholt und nach 200 m war auch der zweite geschlagen. Im Ziel leuchtete dann eine Zeit von 41,82 sec auf. Was für ein Hammer und die ersten 100 m hatte ich in etwa 12,5 sec bewältigt. Weil das alle so gemacht haben bin ich übrigens das ganze Rennen in meiner Bahn gelaufen. Die Regel 214 „Start und Ziel auf der Rundbahn“ der IWR hat das dann auch bestätigt. Da heißt es unter 6a: „Läufe bis einschließlich 300m müssen vollständig in Einzelbahnen gelaufen werden.“ Die zweite Disziplin waren dann die 800 m, wo ich in Leverkusen erstmals unter 2:11 min geblieben, aber auf den letzten Metern von Jonas von Platz 1 verdrängt worden war. Heute sollte das anders werde und das wurde es. Gleich Taktik wie in Leverkusen, von vorne weg das Feld mit hohem Tempo auseinanderziehen und die Spreu vom Weizen trennen. Dann versuchen in zwischen 200 und 600 Meter auf ein gleichmäßiges Tempo zu kommen, um dann auf den letzten 200 Metern noch mal Reserven zu haben. Klappt immer besser und diesmal wurde es ein Start-Ziel-Sieg und 2:10,73 min. Da war ich schon ziemlich kaputt, aber habe mich dann doch noch überwunden und bin über 80 m Hürden gelaufen. Bis zur letzten Hürde lief es gut und ich konnte den 3er-Rythmus ziemlich gut halten. Die letzte Hürde musste ich dann mit angezogenen Beinen überspringen, weil ich sonst gar nicht mehr drüber gekommen wäre. Das sah merkwürdig aus, ich verlor auch einiges an Schwung konnte aber unverletzt ins Ziel sprinten. Die Zeit von 14,91 sec ist zwar noch nicht wirklich gut, aber zumindest eine Steigerung von fast einer Sekunde zur bisherigen Bestzeit über 300 m.
Infos  Alle Ergebnisse  Meine Ergebnisse  Bilder

02.02.2019 10. Crosslauf Meerhardt Extreme über 5 km
Heute war es extrem beim "Meerhardt Extreme" - dem Crosslauf des TSV Dieringhausen rund um den Meerhardt. Für mich ging auf bei 5km-Lauf über eine Runde mit ca. 200 Höhenmetern. Zu Beginn ging es noch recht flach an der Bahntrasse der RB25 entlang, dann wo es etwas steiler wurde, hoch in den Wald. Da nahm auch der Schneematsch zu, er wechselte immer wieder mit normalem Matsch, was die Runde zu einer anspruchsvollen Einheit machte. Mein Fokus lag heute darauf nur einen lockeren Lauf zu versuchen, ohne jedes Verletzungsrisiko zu bleiben und mit einer Pace von ca. 5 Minuten/Kilometer zu laufen. Das lag etwa im Bereich des Streckenrekordes der Frauen aus dem Jahr 2017 der bei 25:13 Minuten lag. Nach meiner Besichtigungsrunde, die ich eine Stunde vor dem Start absolvierte, wusste ich in etwa was mich erwartete. So ging es nach 1.200 gelaufenen Metern und 55 Höhenmetern ein Weilchen bergab, um dann bei 1.400 Metern steiler zu werden. Auf den folgenden 1.200 Metern waren 80 Höhenmeter zu bewältigen. Nach weiteren 400 Metern leicht runter und 400 Metern auf ebener Strecke wurde dann der Meerhardtturm erreicht, welcher in ca. 290 Metern Höhe liegt und somit 120 Meter höher als der Startpunkt ist. Dann wurde es wieder steil, diesmal als Gefälle - über 800 Meter ging es 80 Meter runter. Nach einem leichten Anstieg über 300 Meter kam dann die "Zielgerade" über 400 Meter wo es wieder 50 Meter bergab ging. Am Anfang war ich etwas zu schnell gestartet, auch um mir erstmal etwas Luft zu verschaffen im Feld der 75 Läuferinnen und Läufer. Ansonsten gab es zum Glück keinerlei Probleme, da ich auch vorsichtig und mit nur 70% Leistung unterwegs war. Meine Platzierung und die Zeit waren zwar nicht wichtig, aber die 25:21 Minuten reichten immerhin zu Platz 11 unter allen 55 männlichen Teilnehmern. Mit 19 Startern waren in meiner Altersklasse MU16 mit Abstand die meisten "Männer" unterwegs und ich konnte mit mehr als 1 Minute Vorsprung die Klasse gewinnen. Unter den 20 gestarteten Frauen war übrigens Sonja Vernikov die Siegerin und verbesserte dabei den Streckenrekord um 2 ½ Minuten.
Infos  Ergebnisse  Ergebnis 5km  Urkunde  Bilder

27.01.2019 Regionshallenmeisterschaften Südost über 800m
Eigentlich habe ich mich in letzter Zeit mehr auf längere Distanzen konzentriert, doch um mal wieder einen Hallenwettkampf zu bestreiten, kam mir die Hallen Regio Südost über 800m gerade recht. Der Belag in der Leverkusener Leichtathletikhalle war frisch renoviert und mit 6 Startern trat nur ein kleines Feld an. Durch das intensive Training der letzten vier Monate fühlte ich mich schneller und stärker als im letzten Jahr. Heute bin ich dann die Runden mit folgenden Zeiten gelaufen: 30sec, 33sec, 33sec und 35sec. Bis zur 500m-Marke war ich immer in Führung gewesen und das Feld schön auseinander gezogen, nur Jonas konnte folgen und mich schließlich kurz vor der Kurve überholen. Gerne wäre ich auf der Schlussrunde noch mal etwas schneller gelaufen, doch dafür fehlt noch etwas die Power. Die Zeit von 2:10,62min war dann aber sehr gut und eine Verbesserung um fast 14 Sekunden zur besten Hallenzeit vom Januar 2018 aus Leverkusen. Im Ziel war dann nur mein Mitschüler Jonas vor mir und ich wurde Regionsvizemeister über 800m in der Halle. Mit dieser Leistung sind wir beide schon jetzt für die LVN-Jugendhallen-Meisterschaften im März in Düsseldorf qualifiziert und belegen vordere Plätze in den aktuellen Bestenlisten des LVN. (Inoffizielle Liste
Infos  Ergebnisse  Ergebnis 800m  Urkunden  Bilder

19.01.2019 23. Straberger Crosslauf über 2.600m
Im letzten Jahr hatte ich den Crosslauf über 2.600m des FC Straberg gewonnen. Aber da waren auch keine älteren Jugendliche am Start und ich hatte nur Konkurrenz durch etwas ältere Frauen. In diesem Jahr hatten beispielsweise 5 Läufer des LAZ Puma Rhein-Sieg gemeldet, davon drei U18 und einer U20. Am Start war ich diesmal nicht ganz vorne dabei, so musste ich mich erst mal wieder an die Spitzengruppe vorkämpfen. Ich brauchte ca. 1.300m um auf Platz 3 vor zu kommen. Dann zog zuerst Luke Kelly (Jg. 2000) aus Siegburg am Führenden Straberger vorbei und als der Start-/Zielbereich hinter uns war, konnte ich mich auf Platz 2 verbessern. Leider verlor ich dann aber bei jeder scharfen Kurve / 180°-Wende ca. 5m auf Kelly und handelte mir bis zur Ziel 18 Sekunden Rückstand auf den Sieger ein. Ich ließ aber viele ältere Läufer hinter mir und wurde mit einer Zeit von 10:07,1 min Sieger der Altersklasse U16/M15. In diesem Jahr gab es bei der Siegerehrung übrigens nicht nur eine Urkunde sondern auch einen kleinen Sachpreis. Geehrt wurden nur die Klassensieger, so bekam ich ein Set von zwei Edelstahl-Thermoskannen und bei Bunert haben wir dann noch ein neue Schuhe für 50€ gekauft, die normal 160€ kosten würden.  
Infos  Ergebnisse  Gesamt  2.600m  Urkunde  Bilder

2018

Höhepunkte des Jahres 2018

Meister- und Vizemeistertitel

Alle Wettkampfergebnisse mit Bestleistungen - Zahlen, Zahlen, Zahlen

 

31.12.2018 Gesamtsieger Schülerlauf beim 61. Silvestercrosslauf in Gummersbach

02.12.2018 Platz 2 M14 bei den LVN-Crossmeisterschaften in Sonsbeck

04.11.2018 Gesamtsieger Schülerlauf 1.100m beim 14. Bensberger Martinilauf

28.10.2018 Platz 31 beim Minimarathon über 4,2 km beim 37. Frankfurt Marathon

07.10.2018 Sieger M14 2. Schülerlauf über 4 km beim 22. Marathon Köln

30.09.2018 Gesamtsieger 10. Citylauf Erftstadt über 2,5 km

16.09.2018 Platz 2 MU16 beim 12. Siegburger Citylauf über 5 km

14.09.2018 Sieger beim 14. Wipperfürther Stadtlauf über 1,7  km

08.09.2018 Sieger beim 25. Lauf "Rund um den Grengel" über 1,6 km

27.05.2018 Sieger beim Evonik-Schulmarathon 2018

19.05.2018 Gesamtsieger 29. Deuzer Pfingstlauf über 3 km

04.05.2018 Gesamtsieger 10. Lauf "Lindlar läuft" über 2 km

29.04.2018 Sieger MU16 5. Euskirchener Stadtmauerlauf über 5,4 km

15.04.2018 Altersklassensieger M89 13. Bonner Schulmarathon

14.04.2018 Gesamtsieger 35. Lauf "Rund um die Aggertalsperre" über 2 km

31.03.2018 Sieger MU16 72. Paderborner Osterlauf über 10 km

18.03.2018 Gesamtsieger 44. Königsforst-Marathon Schülerlauf über 1 km

25.02.2018 Sieger MU16 Winterlaufserie 2018 des LSV-Porz/Köln über 5  km

21.01.2018 Sieger MU16 1. Winterlauf 2018 des LSV-Porz/Köln über 5 km

20.01.2018 Gesamtsieger 22. Straberger Crosslauf über 2.600 m

 

Höhepunkte 2015   Höhepunkte 2016  Höhepunkte 2017

31.12.2018 61. Silvestercrosslauf über 1.500m der LG Gummersbach
Zum 61. Mal wurde in Gummersbach Deutschlands ältester Silvester-Crosslauf ausgetragen. Mit 37 Schülerinnen und Schüler waren etwa 50% mehr am Start als im letzten Jahr. Der Schülerlauf über 1,5km als der erste Lauf des Tages wurde mit einem Raketenschuss gestartet. Es regnete leicht und war angenehm kühl, die Strecke war gut präpariert. Nach dem Start auf dem Kunstrasen des Stadions Lochwiese ging es über die Parkplätze und dann bergauf in den Wald neben dem Stadion. Ich konnte schnell die Führung übernehmen und musst diese bis zum Ziel nicht mehr abgeben. Besonders wenn es berghoch ging konnte ich mich von den Konkurrenten absetzen. Es war ein souveräner Gesamtsieg mit einer Zeit von 5:41 Minuten, was 24 Sekunden schneller als in 2017 war. Hinter mir folgte das schnelle Trio der Rhein-Berg Runners auf den Plätzen 2 bis 4, ihr Schnellster fehlte allerdings. Bei der Siegerehrung bekam ich neben der Urkunde für den Sieger auch eine für Platz 3 in der Mannschaftswertung, sowie insgesamt 3 Pokale. Zwei darf ich behalten und den Wanderpokal des Gesamtsiegers kann ich im nächsten Jahr zum letzten Mal verteidigen.
Infos  Ergebnisse  Einzel  Team  Urkunde Einzel  Urkunde Team  Bericht  Bilder

02.12.2018 LVN-Crossmeisterschaften in Sonsbeck über 3.050m

In Sonsbeck bei den Nordrhein Meisterschaften im Crosslauf konnte ich mir den Vizemeistertitel der Altersklasse M14 erkämpfen. Bei der letzten Meisterschaft des Jahres 2018 spielte das Wetter mal wieder gar nicht mit. Anfang Dezember kann man wahrscheinlich nichts anderes erwarten, so waren die äußeren Bedingungen ziemlich ungemütlich. In der Nacht zuvor hatte es in einer Tour geregnet und auch am Sonntag wurde die Wiese auf der gelaufen wurde durch weiteren Regen noch weicher und rutschiger. Aber gerade das sind keine Bedingungen vor denen ich Angst habe. Am Start habe ich mich erst einmal zurückgehalten und mich erst im Laufe der gut 3.000 Meter immer weiter nach vorne gearbeitet. Dabei habe ich auch viele ältere Läufer des Jahrgangs 2003 hinter mir gelassen. Zwischenzeitlich lag ich im Feld der 34 Schüler auf Platz drei. Bei den Vierzehnjährigen hatte ich bis etwa 500 Meter vor dem Ziel noch in Führung gelegen. Dann kam von Hinten Chris-Ole Zwarg vom OSC Waldniel auf und überholte mich auf der letzten langen Geraden. 200 Meter vor dem Ziel wollte ich noch einmal kontern, doch mein Gegner konnte den Angriff abwehren und mit einem Vorsprung 9 Sekunden das Ziel erreichen. Ich kam nach 12:26 min ins Ziel und belegte den zweiten Platz der M14 und in der mJ U16 Platz 6. Das war mein größter Erfolg in diesem Jahr und gleichzeitig der vorletzte Wettkampf. Den Abschluss des Jahres soll dann der Silvesterlauf in Gummersbach bilden. Da geht es um die Pokale im Einzel und der Mannschaft üer 1,5 km.  

Infos  Ergebnis M14  Alle Ergebnisse  Urkunde  Bericht  Bilder

 

10.11.2018 43. Herbstwaldlauf "Rund um die Brucher" über 3,3km
Zum vierten Mal war ich bei Lauf rund um die Brucher dabei. Wie immer mit der kleinen Seerunde direkt am Ufer entlang, jedoch in diesem Jahr ohne den viel diskutierten, matschigen Anstieg gleich zu Beginn. Aber logischerweise stimmte dadurch die Streckenlänge nicht mehr, auch wenn sie wieder wie im Vorjahr mit 3,4 km angegeben wurde, vermessen war sie mit 3,29 km und zeigte meine Uhr nur 3,18 km an. Aber das war ja in den letzten Jahren schon immer so. Und was sich auch wiederholte war meine Platzierung im Ziel. 2016 hatte ich im "Fernduell" zwar den zweiten Lauf gewonnen, aber im ersten hatte es einen schnelleren gegeben, der 3 Jahre älter war. Im letzten Jahr war es dann Florian Schmidt gewesen, der als 5 Jahre älterer mit 2 Sekunden Vorsprung auf mich gewonnen hatte. Auch in diesem Jahr belegte ich Platz 2 und zwar mit 20 sec, also ca. 100m Rückstand hinter Max-Philipp Liesenberg, der mittlerweile für den Wiehltaler LC startet. Da es nur für die Laufsieger eine Auszeichnung gab, mussten wir auch nicht mehr in die Turnhalle und "stundenlang" auf die Siegerehrung warten. Meine Zeit im Ziel lag bei 12:05 min, was bei 3,29 km einer Pace von 3:40 min/km entspricht. 2016 waren es 4:07 min/km und 2017 etwa 3:55 min/km gewesen.
Infos  Ausschreibung  Ergebnisse  Strecke  Ergebnis 3,3km  Urkunde  Bilder

04.11.2018 14. Bensberger Martinilauf - Schülerlauf über 1.100m

Ideales Laufwetter. Kühl (kalt) und trocken. Der 14. Bensberger Martinilauf war für mich eine Premiere. Dort war ich noch nicht gestartet und eigentlich wollte ich am Vortag wieder beim Südsauerlandlauf in Wenden die Vorbereitung auf die Crosslaufsaison einläuten. Doch diese Veranstaltung musste leider abgesagt werden. So hatte ich mich kurzfristig entschlossen in Bensberg anzutreten, denn auch dort geht es ziemlich hoch und runter. Den Startschuss gab der Doppelolympiasieger im Degenfechten Arnd Schmitt ab, der als Zahnarzt in Bensberg praktiziert. Der Schülerlauf über 1.100m war aber anscheinend für andere Schüler in meinem Alter nicht besonders interessant. Der eine oder andere startete bei der 2er-Staffel über 10km. So war mein Laufsieg in 3:48 min auch recht einfach und der Vorsprung mit 24 Sekunde wirklich groß. Als Auszeichnung gab es bei der Siegerehrung einen Weckmann und einen Pflastersteinpokal. Echt mal was anderes...

Infos  Ergebnisse  Schülerlauf  Bericht  Gesamtergebnis  Urkunde  Bilder

28.10.2018 "Minimarathon" über 4,2km beim 37. Frankfurt Marathon

Das Wetter war, wie im letzten Jahr, sehr kühl und windig - gut, dass es wenigstens trocken blieb. Für den Schülerlauf waren mehr als 2.300 Mädchen und Jungen zwischen 7 und 17 Jahren gemeldet. Ins Ziel kamen dann genau 2.086, davon 1.172 Jungen und 914 Mädchen. In meiner Altersklasse erreichten 156 Läufer der Jahrgänge 2003 und 2004 den roten Teppich in der Festhalle. Ich selbst habe ziemlich unter den starken Windböen gelitten. Trotzdem konnte ich mich um fast 1 Minute zum Vorjahr verbessern und kam nach 16:19 min auf dem Gesamtplatz 31 und Platz 10 der AK mJ U16 ins Ziel. Besonders in Erinnerung wird mir dieser Start aber auch bleiben weil Gesa Felicitas Krause dank meines Onkels mein Frankfurt-Laufshirt signiert hatte. Und während des Aufwärmens entdeckten wir dann Jan Frodeno, welcher auch für ein Foto Zeit hatte. 

Hier die Entwicklung meiner Frankfurt-Ergebnisse:

2016    Platz: 66    AK-Platz: 12    Zeit: 17:19 min    Rückstand zu 1: 3:35 min

2017    Platz: 46    AK-Platz: 14    Zeit: 17:17 min    Rückstand zu 1: 2:55 min

2018    Platz: 30    AK-Platz: 10    Zeit: 16:19 min    Rückstand zu 1: 2:30 min
Infos  Ergebnisse  mJ U16  Top 50  Gesamt  Urkunde  Bilder

07.10.2018 2. Köln-Marathon-Schülerlauf über 4km

Nach meinem 29. Platz im letzten Jahr und dem Gewinn der Jahrgangsklasse M13 wollte ich bei der zweiten Auflage des Köln-Marathon Schülerlaufs einen besseren Platz mit einer schnelleren Zeit schaffen. Die äußeren Bedingungen waren ideal für mich, kein Wind, ziemlich kühl und vorallem keine Sonne. Zu Beginn habe ich mich erst einmal nicht der schnellen Führungsgruppe um Constantin Carls und Fabio Faulhaber angeschlossen, da ich sonst hinten raus eingebrochen wäre. Nach gutem Start habe ich mein eigenes "Wohlfühltempo" angeschlagen und erst nach dem Neumarkt habe ich Alles gegeben. Ganz zum Ende, auf den letzten 20 Metern vorm Ziel, wurden mir dann die  Beine auch ganz ganz schwer. Aber die Zeit von 14:39 min und Platz 7 waren viel mehr als ich erwartet hatte. Top10 hätte ich mir nie erträumen lassen. Gewonnen hat Constantin mit Streckenrekord von 12:56 min. Ich freue mich schon auf das Eishockeyspiel im Dezember!!!

Infos  Ergebnisse  Urkunde  Bilder vom Lauf  Bilder von Siegerehrung/Eishockey

30.09.2018 10. Citylauf Erftstadt über 2,5km
Wieder ein Sonntag mit einem 2,5 km langen Rundkurs, wie vor 2 Wochen beim Citylauf in Siegburg. Heute habe ich mich auf mein Gefühl verlassen und bin ohne Uhr gelaufen. Ich konnte direkt mein ideales Tempo anschlagen und auch bis zum Ziel durchhalten. Die Strecke war flach und gut zu laufen, obwohl es wieder sehr sonnig war. Die neuen Wettkampfschuhe haben auch ihre Einweihung gefeiert und bestanden. Der Veranstalter hatte eine super Organisation geboten, wie ich sie noch icht erlebt hatte. Besonders die zügige Siegehrung war klasse. Zunächst wurden die 4 Mädchen und 4 Jungen als Alterklassensieger geehrt. Danach gab es dann noch die Ehrung für die 3 ersten Mädchen 3 ersten Jungen im Zieleinlauf. So wird keiner übergangen. Die Zeit von 8:54 min auf 2,5 km war genau das, was ich mir vorgenommen hatte - unter 9 Minuten sollte es nämlich sein.
Infos  Ausschreibung  Ergebnisse  Schülerlauf  Strecke  Bilder

23.09.2018 Regionsvergleichskämpfe U16 in Aachen
Am Sonntag sollten in Aachener Waldstadion die ersten Regionsvergleichskämpfe der U16 stattfinden. Gemeinsam mit Anna Lena war ich für die Region Südost nominiert worden, sie über 800m und ich über 2.000m. Bei unserer Abfahrt gegen 12.00 Uhr war das Wetter noch ziemlich gut gewesen. Aber je weiter wir nach Westen kamen desto schlechter wurde es. In Aachen angekommen prasselte der Regen richtig heftig auf das Autodach. Wir sind schnell vor dem Stadion raus gesprungen und Rüdiger hat einen Parkplatz gesucht. Als wir dann die völlig überfüllte, kleine Tribüne erreichten, gelang es uns nur mit Mühe noch ein schützendes Plätzchen zu finden. Doch plötzlich ertönte aus dem Lautsprecher die Ansage, dass der Wettkampf abgebrochen werden muss. Das war sehr enttäuschend, zumal wir schon fast 2 Stunden unterwegs waren und nun ohne Einsatz blieben. Auf dem Weg zum Auto sind wir dann noch mal so richtig nass geworden. Außerdem hatte ich dafür den Gummersbacher Stadtlauf sausen lassen. Dort hatte ich in den beiden letzten Jahren beim 2km-Lauf jeweils den Sieg in meiner Altersklasse geholt und wollte in diesem Jahr eigentlich den Gesamtsieg einfahren. Da ist dann Lasse eingesprungen und hat sich den Titel geholt.
Bericht des LVN  Bilder  Ergebnisse bis zum Abbruch:  Einzel  Mannschaften

16.09.2018 Regionsbestenkämpfe beim 12. Siegbuger Citylauf über 5km
Am Sonntag ging es nach Siegburg in die Innenstadt zum Citylauf über 5 km. Der 2,5 km lange Rundkurs ist DLV-vermessen und wird im nächsten Jahr auch als Strecke für die Deutschen Meisterschaften im Straßenlauf über 10 km dienen. In diesem Jahr wurden schon die Regionsmeisterschaften Südost im Straßenlauf über 10 km der Männer und Frauen ausgetragen. Außerdem noch die als Bestenkämpfe bezeichneten Meisterschaften der Jugend U14/U16 der gleichen LVN-Region. Es kamen aber 7 Jungen und 3 Mädchen um die Meister(innen) zu ermitteln. Ich hatte als sehr starken Kontrahenten den lang aufgeschossenen Ole Krott vom LAV Habbelrath-Grefrath mit an der Startlinie gesichtet. Die Temperatur war gegen 13.30 Uhr auf 27°C gestiegen, was mir nicht besonders gut gefiel. Der Start klappte gut und ich fand prima ins Rennen. Die erste Runde war flott nach 8:48 min absolviert, doch in Runde 2 konnte ich den Kilometerschnitt von 3:41 min nicht mehr halten und benötigte 10:39 min was 4:15 min/km entspricht. Geplant waren 4:00 min/km in Runde 1 und 3:45 min/km oder besser in Runde 2. Aber das war heute ganz egal, denn im Ziel hatte ich zum ersten Mal die Marke von 20 Minuten unterboten als ich nach 19:28 min über die Linie (Matte) lief. Zum Meistertitel fehlen mir wahrscheinlich noch die langen Beine von Ole Krott, der sich mit 18:47 min den Titel holte. Er ist aber auch etwas kleverer gelaufen als ich. Im Ziel sagte mir dann Fabian von der LG Gummersbach (18:52 min), dass ich mich besser hinter gehängt hätte.
Infos  Ergebnisse:  5km  MU16  Regio  Urkunden:  Citylauf  Regio  Bilder

14.09.2018 14. Wipperfürther Stadtlauf über 1,7km und 4x1,7km
Am Freitagabend ging es bei kühlem, aber trockenen Wetter nach Wipperfürth zum Stadtlauf. Ich hatte mich für den Einzellauf schon angemeldet bevor klar war, dass ich auch in der Staffel für meine Schule starten  würde. Insgesamt nahmen 81 Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgängen von 2003 bis 2006 an der Runde über ca. 1.550m teil. Es lief sehr gut und ich konnte mir den Gesamtsieg mit einer Zeit von 5:03,5 min holen. Dafür gab es dann einen Pokal, ein T-Shirt und eine Trinkflasche.
In der Staffel starten von 75 Teams auch 10 Mannschaften aus Marienheide. Ich lief als Schlussläufer der Staffel mit Colin, Jonas und Lukas. Startläufer Colin konnte dem gleichaltrigen Fabian von der Vereinsstaffel der LG Gummersbach etwa 10 Sekunden abnehmen und wechselte nach etwa 5:10 min als Führender auf Jonas. Jonas gelang es mit einer starken Zeit von ca. 5:20 min den 10 Sekunden Vorsprung zu halten. Auch Lukas lief mit etwa 5:50 min ein tolles Rennen, hatte aber gegen den 6 Jahre älteren Gegner keine Chance und verlor 40 Sekunden. Auch ich musste gegen Leon antreten, der 4 Jahre älter war, und konnte den Rückstand von 30 Sekunden gleich halten als ich nach 5:05 min meine Runde beendet hatte. Diese Runde war allerdings etwas kürzen, da ich nicht die Schleife zum Wechsel laufen musste. Da war ich also nur 2 Sekunden langsamer als im Einzel. Mit 21:26,0 min wurde unsere Staffel Zweiter hinter der LG Gummersbach und wir sicherten uns souverän den Sieg in der Klasse "Schule männl. 1999-2002".
Infos  Einzel  Staffel  Urkunde Einzel  Urkunde Staffel  Bilder

08.09.2018 25. Grengellauf des VfL Engelskirchen über 1,6/5km
Beim Jubiläumslauf unseres VfL Engelskirchen wollte ich über die kleine Grengelrunde testen, ob ich wieder besser in Form gekommen war. Die anspruchsvolle Strecke über 1,6km kenne ich ja vom Training auswendig. So hatte ich mir vor dem Lauf überlegt wo ich gegebenfalls angreifen könnte. Es lief alles perfekt und mit 15 Sekunden Vorsprung konnte ich mir den Laufsieg holen.
Der anschließende Start über die 5km war keine so gute Idee. Die Beine waren dann doch zu schwer und ich landete ziemlich weit hinten. Bis zu den Herbstferien warten jetzt einige interessante Wettkämpfe, für die mich wieder richtig fit fühle.
Infos  1,6km  5km  Urkunde  Urkunde  Urkunde  Bilder

02.09.2018 8. Swim & Run im Panoramabad in Engelskirchen

In diesem Jahr wurde von unseren Triathleten für die Laufdisziplin eine neue sehr viel flachere Strecke ausgeschrieben. Die 2km-Runde auf dem Rommersberg mit dem harten Anstieg "Am Schalken" wurde gestrichen und statt dessen eine flache Wendepunktstrecke im angrenzenden Wald gelaufen. In meiner Altersklasse Jugend B wurden drei Runden mit insgesamt 2.500m gelaufen. Auch beim Schwimmen waren statt 200m die doppelte Distanz von 400m zu bewältigen. Damit ich meine Stärken beim Laufen ausspielen konnte, war ich beim Schwimmen sehr ruhig und kontrolliert in den Wettkampf gestartet. Außerdem sah es so aus als sei ich der einzige Starter meiner Altersklasse. Trotzdem hatte ich den Ehrgeiz den Wettbewerb zu gewinnen und auch die drei jüngeren Starter vom Triteam Siegerland zu besiegen. Das klappte auch. Beim Schwimmen hatte ich mir etwa 40 Sekunden Rückstand eingefangen und brauchte 7:18 min. Der Wechsel klappte mal wieder nicht richtig, da ich Probleme hatte das Shirt über den nassen Oberkörper zu ziehen. Nach 2 von 3 Laufrunden hatte ich aber schon einen ordentlichen Vorsprung erlaufen, den ich bei jeder Wende kontrollieren konnte. In Runde 3 bin ich fast eine Minute langsamer gelaufen als zuvor. Der Vorsprung im Ziel betrug dann noch 14 Sekunden. Die Gesamtzeit lag bei 18:28 min und bei 10:45 min für die 2.500m-Laufstrecke (4,18 min/km).

Infos  Ergebnisse  Bilder 

 

30.08.2018 36. Bahnlaufserie Bergisch Gladbach - Tag 3

Letzter Lauf der Bahnlaufserie Bergisch Gladbach über 800m. Heute bin ich etwas cleverer gelaufen, aber hatte noch Reserven, die ungenutzt blieben. Etwa 300m vor dem Ziel habe ich gemerkt, dass heute mehr geht als zuvor. Doch ich blieb abwartend auf Platz 4, da es galt den dritten Platz in der Gesamtwertung zu verteidigen. Mitte der letzten Kurve habe ich dann zum Schlussspurt angesetzt und kam auch sehr schnell von meinem Verfolger weg. Ziel erreicht und mit dem dritten Platz die Serie abgeschlossen.

Hier das Ergebnis des Jahrgangs 2004 / M14:

1. 2:15,25 min Jonas Schaffrath, Rhein-Berg Runners
2. 2:20,98 min Felix Hoberg, VfL Engelskirchen

Und der Endstand der Laufserie in der Altersklasse U16:

1. 10:47,42 min Lukas Gardeweg, Rhein-Berg Runners (2003)
2. 11:20,22 min Jonas Schaffrath, Rhein-Berg Runners (2004)
3. 11:36,26 min Felix Hoberg, VfL Engelskirchen (2004)
4. 11:40,74 min Lukas vom Lehn, Rhein-Berg Runners (2003)

Link  Übersicht  Ergebnisse  800m  Serie  Urkunde 800m  Urkunde Serie  Bilder

 

23.08.2018 36. Bahnlaufserie Bergisch Gladbach - Tag 2

Zweiter von drei Läufen der Bahnlaufserie Bergisch Gladbach über 2.000m. Erst wollte keiner die Führungsarbeit leisten und ich lief 2 Runde ganz vorne. Dann ab 800m wurden mir die Beine schwer und ich bin und kam nach 6:54,14min ins Ziel.

Hier das Ergebnis des Jahrgangs 2004 / M14:

1. 6:25,26 min Fabio Heitböhmer, SCE Hamm
2. 6:26,00 min Tim Mertens, SFF Bonn
3. 6:43,96 min Tom Clemens, SFF Bonn
4. 6:49,28 min Jonas Schaffrath, Rhein-Berg Runners
5. 6:54,14 min Felix Hoberg, VfL Engelskirchen

Und der Zwischenstand der Laufserie in der Altersklasse U16:

1. 8:34,51 min Lukas Gardeweg, Rhein-Berg Runners (2003)
2. 9:04,97 min Jonas Schaffrath, Rhein-Berg Runners (2004)
3. 9:15,28 min Felix Hoberg, VfL Engelskirchen (2004)
4. 9:16,05 min Lukas vom Lehn, Rhein-Berg Runners (2003)

Link  Übersicht  Ergebnisse  2.000m MU14/16  Serie  Urkunde 2.000m  Bilder

 

16.08.2018 36. Bahnlaufserie Bergisch Gladbach - Tag 1

Erster von drei Läufen der Bahnlaufserie Bergisch Gladbach über 800m. Die Sommerferien sind nun fast schon wieder vorbei und meine Verletzungen und Schmerzen sind zum Glück verschwunden. Ich habe mich in den letzten 2 Monaten geschont und keine Wettkämpfe bestritten. Auch das Training fand in dieser Zeit nicht statt, jedoch bin ich ab und zu ein paar lockere Runden gelaufen. Die Erwartungen an den ersten Lauf war deshalb ziemlich niedrig - vielleicht eine Zeit knapp unter 2:30 min...

Hier das Ergebnis des Jahrgangs 2004 / M14:

1. 2:15,69 min Jonas Schaffrath, Rhein-Berg Runners
2. 2:21,14 min Felix Hoberg, VfL Engelskirchen

Und der Zwischenstand der Laufserie in der Altersklasse U16:

1. 2:11,60 min Lukas Gardeweg, Rhein-Berg Runners (2003)
2. 2:13,06 min Constantin Carls, ASV Köln (2003)
3. 2:15,69 min Jonas Schaffrath, Rhein-Berg Runners (2004)
4. 2:21,14 min Felix Hoberg, VfL Engelskirchen (2004)
5. 2:25,17 min Lukas vom Lehn, Rhein-Berg Runners (2003)

Link  Übersicht  Ergebnisse  Ergebnisse 800m MU14/16  Urkunde 800m  Bilder

 

Mi 13.06.2018 Kreisschulsportfest in Wipperfürth

Es gibt doch noch Kreismeisterschaften und zwar auf der Schulsportebene von Jugend trainiert für Olympia. Wie im letzten Jahr wurde ich in der WK III der Gesamtschule Marienheide über 800m eingesetzt, wo ich nach 2:21,39 min ins Ziel kam. Zuvor schon hatte ich im Weitsprung meine Bestleistung um 16 cm auf 4,77 m gesteigert. Wie im Vorjahr gehörte ich zu den Jüngsten, die meisten anderen waren aus dem Jahrgang 2003. Für unser Mannschaftsergebnis konnte ich 989 Punkte besteuern. Dank vieler guter Leistungen meiner Mitschüler haben wird insgesamt 6.748 punkte gesammelt und unsere Wettkampfklasse gewonnen. Am 10.07.2018 bekommen wir als Belohnung vielleicht wieder schulfrei und kämpfen im Landesfinale in Leverkusen um den NRW-Startplatz für das Bundesfinale in Berlin, das dann Ende September stattfindet. Zum Erreichen des Landesfinales  müssten wir nach Punkten unter die besten 6 Schulen unseres Bundeslandes kommen. Im letzten Jahr klappte das mit den Jungs aus dem Jahrgang 2002. Anschließend wurden wir dann Vizemeister knapp hinter Minden.
Einzelergebnis  Mannschaftsergebnis  Bericht 1  Bericht Gema  Infos
20.06.2018: Es hat leider nicht geklappt. Unser WK III Team kam auf Platz 17 von 101 Schulen und die Jungs von der WK II sind ganz knapp gescheitert und landeten auf Rang 7 von 86 Schulmannschaften.
Rangliste 2018  Qualifizierte Mannschaften 2018
 

Sa 09.06.2018 LVN-Jugendmeisterschaft U16 800m Krefeld-Uerdingen

So hatte ich mir den 800m-Lauf bei den Landesmeisterschaften nicht vorgestellt. Chancen auf den Sieg waren mir zwar nicht in den Sinn gekommen, aber ein letzter Platz war schon hart. Leider ging aber heute nicht mehr, da meine linke Wade schon beim Einlaufen zwickte und dann im Wettkampf immer stärker schmerzte. Zumindest hatte ich alles versucht, um die NRW-Quali von 2:18 min zu knacken, aber heute war das nicht möglich. Im Ziel zeigte die Uhr dann 2:21,46 min.

Infos  Ausschreibung  Zeitplan  Ergebnisse  Bilder

So 03.06.2018 LVN-Blockwettkampf Lauf der U16 in Troisdorf

Im letzten Jahr war ich der einzige Teilnehmer der M14 bei den Kreismeisterschaften im Block Lauf in Troisdorf gewesen. In diesem Jahr wurde weder auf Kreisebene noch in der neuen Region Südost dieser Mehrkampfwettbewerb durchgeführt. Also startete ich gleich auf Landes(-verbands)ebene. Hier hatten sich ursprünglich 12 Athleten angemeldet. Am Start waren dann aber nur 9, womit sich eine reele Chance bot mit einer Urkunde für einen der ersten acht Plätze nach Hause zu gehen. Das Wetter hatte sich zum Glück beruhigt und war schon wieder zu warm für einen Tag mit 5 Disziplinen. Mein erstes Ziel war es ohne Verletzung durch den Wettkampf zu kommen, hatte ich in letzter Zeit häufig Schmerzen in Fuß oder der Wade gehabt, wenn ich bei Hürden oder dem Weitsprung gestartet war. Los ging es um 10.15 Uhr mit dem 80m Hürdenlauf. Leider bin ich nicht gut zur ersten Hürde gekommen und konnte mit 15,69 sec nur 391 Punkte einfahren. Danach folgte der Ballwurf, was ich schon ewig nicht mehr probiert hatte. Im dritten und letzten Versuch sprangen 41 m heraus, also 360 Punkte. Da hatte ich mir schon 3 bis 4 Meter mehr ausgerechnet. Die 100m liefen mit 14,76 sec auch nicht optimal und ich lag nach drei Disziplinen auf Platz 8 und hatte 40 Punkte Rückstand auf den Siebten, der wie ich ein guter Mittelstreckler ist. Es blieben noch der Weitsprung und der 2.000m-Lauf. Auch beim Weitsprung lief es zunächst gar nicht gut. Der erste Versuch war klar ungültig und im zweiten waren ich schon nach 4,37 m wieder am Boden. Dann drehte sich das Blatt. Mit dem Motto "Alles oder Nichts" bin ich im dritten Versuch noch auf 4,59 m gekommen, konnte erneut 360 Punkte sammeln und meinen Rückstand auf Platz 7 halbieren. Um 20 Punkte aufzuholen musste ich etwa 10 Sekunden schneller sein als der Starter des LAV Habbelrath-Grefrath, der vor mir lag. Mein Plan war es ein gleichmäßiges Tempo von Runden in 1:20 min zu laufen. Somit sollte eine 6:40 min als Endzeit heraus kommen. Ins Rennen um 15.30 Uhr gingen neben den 9 Gleichaltrigen auch noch 6 Fünfzehnjährige. Einer dieser 6 stürmte gleich los wie die Feuerwehr, ich blieb ruhig und mein Papa zeigte immer an, ob ich zu schnell oder zu langsam war. Bis 1.600m lag ich ganz gut, etwa 5 Sekunden über der geplanten Zeit. Ich konnte dann noch mal zulegen und habe mit einer schnellen letzten Runde eine neue persönliche Bestzeit von 6:42,22 min aufgestellt.  Da mein Kontrahent um Platz 7 etwa 13 Sekunden langsamer war als ich, habe ich mit ihm die Plätze tauschen können. Mit 2.095 Punkten wurde zwar die Marke von 2.100 Punkte knapp verpasst, ich bin aber jetzt auf Platz 5 der VfL-Vereinswertung Block Lauf in der Altersklasse M14 zu finden. Mit meiner 2.000m Zeit führe ich derzeit die Bestenliste der M14 im Leichtathletikverband Nordrhein (LVN) an.
Ergebnisliste BLL M14  Gesamtergebnis  Bilder

Do 31.05.2018 Region Südost Langstaffeln MU16 in Engelskirchen

Bei den Langstaffelmeisterschaften der Region Südost in unserem Leppe-Sportpark hatten wir das Ziel möglichst alle Alterklassen mit einer Staffel zu besetzen. So trat ich mit Leo und Leon in der MU16 gegen starke Konkurrenz aus Leverkusen, Pulheim, Rhein-Erft und Bergisch Gladbach an. Außerdem standen auch noch drei Staffeln aus der Männerklasse und eine Staffel der U20 mit uns in einem Lauf. An einen Sieg konnten wir nicht denken, aber wir wollten nicht Letzte werden. Als Startläufer machte Leon seine Sache sehr gut und er wechselte fast zeitgleich mit den anderen der MU16. Als zweiter Läufer hatte es Leo ungleich schwerer, denn auf Position 2 boten die anderen Staffeln schon sehr gute Läufer auf. So fielen wir auf den letzten Platz unserer Klasse zurück. Mit einem beherzten Lauf konnte ich uns aber noch um einen Platz verbessern als ich die Pulheimer überholte. Mehr war beim besten Willen nicht drin. Sehr spannend war der Kampf der besten Männerstaffel von der LG Gummersbach und unserem U20 Team. Sehr stark war wieder mal Colin als Startläufer, Silvan konnte den Vorsprung halten und Paul Philipp wurde im Endspurt gefordert. Er sicherte am Ende mit 5 Hunderstel Sekunden den Laufsieg für unsere Jungs.

MU16: Platz 4 von 5 Staffeln in einer Zeit von 10:06,81 min  Ergebnisliste  Bilder

Do 31.05.2018 1. Engelskirchener Crossduathlon U16/U18

Sieger der Altersklasse MU16 und Gesamtplatz 2 über die Distanz von 1.200m Laufen, 9km Radfahren und 1.300m Laufen in einer Zeit von genau 30:00min. Geschlagen wurde ich nur von einem 3 Jahre älteren Radspezialisten vom TSV Dieringhausen, der wohl auch als Triathlet startet.

Ergebnis  Bilder

Di 29.05.2018 Landesschulmeisterschaften Triathlon in Bochum

Platz 12 von 24 Schulen mit 3 Mädchen und 3 Jungen als Mannschaft der Gesamtschule Marienheide. In Bochum fand statt Schule die Landesmeisterschaft der Schulen im Triathlon im Rahmen von JtfO (Jugend trainiert für Olympia) statt. Trotz extremer Hitze gab das Team meiner Schule alles und wurde mit einem guten Mittelfeldplatz belohnt. Die erste Disziplin des Wettkampfs war das Schwimmen. Nacheinander mussten wir als Staffel jeweils 200m auf der 50m-Bahn schwimmen. Ich wurde als Schlussschwimmer eingesetzt und wechselte dann auf unser erstes Mädchen, welches die 3km-Radstrecke in Angriff nahm. Die letzte Disziplin war der Ausdauerlauf über 1.000m. In "meiner" Disziplin habe ich insgesamt 8 andere Schülerinnen/Schüler überholt und konnte uns noch auf Platz 12 bringen. Die Sieger vom Tannenbusch-Gymnasium aus Bonn hatten schnelle Athletinnen und Athleten vom SFF Bonn am Start, die ich schon von diversen Laufveranstaltungen kenne. Die waren allen anderen weit überlegen und siegten mit 7 1/2 Minuten Vorsprung.

Bericht von Sportland NRW  Bericht der Gema  Urkunde  Ergebnisse

So 27.05.2018 Evonik-Schulmarathon Essen, Bottrop, Gelsenkirchen

Zum zweiten Mal habe ich als Teil der Marathonstaffel der Gesamtschule Marienheide am Ruhrgebietsmarathon durch Gelsenkirchen, Essen, Bottrop und Gladbeck teilgenommen. Im letzten Jahr wurden wir Zweiter und ich war Startläufer über 5 km gewesen, in diesem über 7,6 km an Position 4 von 6 aufgestellt. Von Beginn an kam unser M89-Team sehr gut ins Rennen. Beim ersten Wechsel lagen wir schon in Führung und mussten diese dank starker Leistungen aller Läufer bis zum Ende nicht mehr abgeben. Leider tauchte dann vor der Siegerehrung eine andere Staffel auf Platz 1 der Ergebnisliste auf, die angeblich 16 Minuten schneller gewesen sein sollte. Doch die Gesamtschule Horst hatte von uns niemand während des gesamten Rennens gesehen. Die Zeitnahmeschiedsrichter haben sich dann mit dem Thema beschäftigt und irgendwann mitgeteilt, dass es ein Problem bei der Zeitnahme gab. Wir wurden dann auf der Bühne als Sieger geehrt und gefeiert. Die Meldung auf Homepage des Veranstalters und in der Presse sah leider auch lange die "Phantomstaffel" vorn. Unsere Zeit im Ziel 3:07:58 Stunden.
Infos  Bilder

Mo 21.05.2018 Großes Siegburger Pfingstsportfest mit 3.000m

Am Pfingstmontag wurde in Siegburg das renovierte Walter Mundorf Stadion eingeweiht. Für mich die Gelegenheit mich mal an einer neuen Stadionstrecke zu versuchen. Der Belag sollte sehr schnell sein und ich hatte mir für die 7 1/2 Stadionrunden eine Zeit unter 11 Minuten als Ziel gesetzt, vielleicht sogar im Bereich der 10 Minutenmarke. Doch die äußeren Umstände waren nicht besonders geeignet für dieses Vorhaben. Es war zu warm und auch noch windig mit teilweise starken Böen. Das Teilnehmerfeld von 32 Atheleten wurde aufgeteilt und ich landete im langsameren zweiten Lauf. Eigentlich OK, aber ich bin die ersten 400m zu schnell gelaufen. Bis ca. 2.000m war ich dann wieder im Fahrplan, wobei der Gegenwind auf der Zielgeraden ziemlich bremste. Dann wurden die Rundenzeiten schlechter und auf den letzten 800m bin ich ziemlich eingebrochen. Am Ende habe ich mit 11:04,75 min immer noch eine gute Zeit erreicht, bin aber doch knapp am Ziel vorbei geschrammt.

Ergebnisse  Bilder

Sa 19.05.2018 29. Deuzer Pfingstlauf in Netphen-Deuz über 3km

Als kleinen Vorgeschmack auf die 3.000m im Stadion am Pfingstmonatg habe ich heute einen Lauf über 3km im siegerländischen Deuz eingestreut. Ziel dabei war eine Zeit von 11 Minuten und es hat perfekt geklappt. Nach genau 11:00min kam ich als Erster von 27 Zwölf- bis Fünfzehnjährigen ins Ziel. Dabei habe ich die Uhr eigentlich nur selten kontrolliert, sondern bin einfach locker auf den 2 Kilometer langen leichten Anstieg und das anschließende etwas stärkere Gefälle gegangen. Mein gutes Training in der Schule macht sich echt bezahlt. Ich hätte wohl auch mehr Kilometer in diesem Tempo weiter laufen können.

Ergebnis 3km  Ergebnisse  Bilder

So 13.05.2018 2. Tag der U16-Regionsmeisterschaft in Wesseling

Das war vielleicht ein Wetter, nur Regen vom Anfang bis zum Ende. Gut, dass ich nur über 800m gestartet bin und nicht auch noch andere Wettbewerbe an diesem Tag hatte. Der Lauf über 800m war ziemlich unspektakulär. Unsere Altersklasse startete zusammen mit den älteren M15-Schülern, so dass es leider nicht wirklich klar auf, welchem Platz man sich gerade befand. Ziel war es erstmals eine Zeit unter 2:20 Minuten zu schaffen und das hat auch geklappt. Meine neue Bestzeit steht nun bei 2:19,90 min. Das nächste Ziel ist jetzt die 2:18 min zu unterbieten, dann habe ich die A-Norm für die NRW-Meisterschaften in Duisburg. Mal sehen...

6. Platz in der Altersklasse M14 über 800m mit 2:19,90 min (neue PB)

Infos  Ergebnisse  Bilder

Sa 12.05.2018 1. Tag der U16-Regionsmeisterschaft in Wesseling

5. Platz über 80m Hürden mit 15,70 sec (neue PB)

6. Platz im Weitsprung mit 4,51 m

9. Platz über 100m mit 14,63 sec in Vorlauf

Infos  Ergebnisse  Bilder

Fr 04.05.2018 10. "Lindlar läuft" über 2km

Gesamtsieg, Titelverteidigung, Streckenrekord und Erster unter 7 Minuten !!!

Das ist ja gelaufen wie am Schnürchen... Knapp war es, aber ich habe wie im Jahr 2017 bei "Lindlar läuft" den Sieg über die 2km-Strecke errungen. Jonas war zwar 1 Sekunde vor mir im Ziel, durch meinen schlechten Startplatz und seinen Startplatz in der ersten Reihe bekam ich aber auf die Bruttozeit von 7:02 min 4 Sekunden gut geschrieben und war mit 6:58 min als Erster überhaupt die Strecke unter 7 Minuten gelaufen. In der Mannschaftswertung der Schulen reichte es diesmal "nur" zum zweiten Platz, da waren die Jungs aus der Sportklasse 6c von Herrn Busenius schneller als unsere 5 schnellsten Läufer. Dafür haben unsere Mädchen den Teampokal für Platz 1 gewonnen. Im nächsten Jahr werde ich dann nicht mehr für die Schule sondern meinen Sportverein starten.

Infos  Ergebnisse  Einzel  Team  Urkunde Einzel  Urkunde Team  Bilder auch

Di 01.05.2018 45. Schülersportfest des ASV Köln

Der 1. Mai ist allgemein als Tag der Arbeit bekannt, in Köln beim ASV wird zu diesem Termin traditionell das ASV-Schülersportfest veranstaltet. Der Großteil der Starter stammte vom ASV, dem LT DSHS und dem TuS Köln rrh. Als einer der wenigen Starter von außerhalb Kölns bestritt ich hier meinen ersten Freiluftwettkampf in den Kerndisziplinen Blockmehrkampf Lauf im Jahr 2018 – nur der Ballwurf wurde nicht angeboten. Meine ersten Sprints über 80m Hürden (15,97sec) und 100m (14,62sec) waren noch verbesserungswürdig, besonders am Start und bei der Hürdenüberquerung. Im Weitsprung war ich schon erstaunlich stabil. Bei 5 von 6 Versuchen konnte ich gültig vom Brett abspringen und der Ungültige war nur sehr knapp übergetreten, vielleicht sogar der Weiteste. Alle Versuche landeten jenseits der 4 Meter-Marke, mein bester mit 4,61m nur 2cm unter Bestleistung. Schade, dass beim abschließenden 800m-Lauf nur 3 U16-Athleten teilnahmen. Zumindest gab es einen älteren Läufer an dem ich mich orientieren konnte. Nach Bekanntgabe der Starterliste wurde kurz dessen Bestzeit gecheckt, um dann „Dranbleiben“ und eine Zeit um 2:20 min als Ziel auszugeben. Das klappte mit einer 2:23,00 min auch fast, leider waren die Beine nach 5 ½ Stunden Wettkampf schon etwas schwer geworden und die letzten 200m konnte ich deshalb nicht mehr zu einem Endspurt nutzen.

100m: 14,62 sec (PB)

80mH: 15,97 sec (PB)

800m: 2:23,00 min (PB)

Weit: 4,61 m (erster Wettkämpf mit Absprung vom Brett)

Infos  Zeitplan  Ergebnisse  Bildersammlung

So 29.04.2018 5. Euskirchener Stadtmauerlauf über 5,4km
Hier war ich noch nicht gestartet, obwohl ich doch in Euskirchen geboren wurde. Also sollte in diesem Jahr der erste Start über die ungewöhnliche Distanz von 5,4 km erfolgen. Das Wetter hatte sich zum Glück nach heftigem Regen in der Nacht zum Vormittag beruhigt. Meine Papa hatte mir vor dem Lauf noch gesagt, dass ich Chancen hätte unter die ersten 3 Männer zu kommen. Das hatte ich für einen Scherz gehalten. Da es aber heute nicht um Meistertitel oder ähnliches ging habe ich mal richtig Vollgas gegeben. Was dabei heraus kam war sehr erstaunlich. Es standen etwa 250 Starter an der Linie als es um 11.01 Uhr zum Startschuss für das gemeinsame Rennen über 5,4 km und 10 km kam. Weder bei der kurzen noch bei der langen Distanz waren viele bekannte Namen gemeldet. So konnte ich mir auch einen sehr guten Startplatz in der ersten Reihe aussuchen. Ich kam gut weg und nahm wie geplant die kleine erste Runde von 800m mit zügigem Tempo in Angriff - meine Uhr spinnte etwas, deshalb hatte ich keine Tempokontrolle. Nach  2:44 min war ich wieder am Start und die erste der beiden großen Runden wurde eingeläutet. Es waren noch zweimal 2,3 km zu laufen. Angefeuert von vielen Zuschauern und auch meiner Schwester, Mama und Papa konnte ich das hohe Tempo einfach immer weiter halten. Nach 3,1 km sah es sehr gut aus, ich lag bei den "Männern" auf Platz 2 und insgesamt auf Platz 5 bei einer Zwischenzeit von 10:56 min. Auf der letzte Runde wurde ich zwar etwas langsamer, war aber mit  8:48 min immer noch schnell unterwegs. Im Ziel war ich total platt, hatte aber 3 sehr schnelle Runden geschafft und war mir sicher einen Schnitt von unter 4 min/km erzielt zu haben. Leider gab es kurz nach dem Start Probleme mit dem Strom für die Zeitmessung, weshalb die genauen Nettozeiten nicht verfügbar waren. Meine Zeit wurde dann mit 20:44 min auf der Urkunde angegeben. Das war Platz 2 bei den Männern und Platz 5 insgesamt. Am nächsten Tag wurden dann die korrigierten Ergebnisse veröffentlicht. Die Zeit war noch mal um 1 Minuten korrigiert worden. Wenn man diese 19:44 min auf eine 5 km Zeit umrechnet, wäre das eine Zeit von 18:16 min. Unglaublich!!! Vielleicht macht sich schon das Extralauftraining in meiner Schule bemerkbar, was ich seit kurzem im Vormittagsbereich absolviere. Am 1. Mai geht es für mich nach Köln zum ASV, wo dann 100m Sprint, 80m Hürden, Weitsprung (Brett) und 800m auf dem Programm stehen. Außer der 800m alles neue Disziplinen in der Leichtathletik für mich und auch die ASV-Stadion habe ich noch nie besucht. Weiter geht es dann am Freitag in Lindlar, wo ich schon zum 7 Mal dabei sein werde. Hoffentlich kann ich da meinen Vorjahressieg wiederholen am Besten mit Streckenrekord unter 7 Minuten, wenn unter den Augen von Heike Drechsler die 10. Auflage von Lindlar läuft ausgetragen wird.
Infos  Ausschreibung  Ergebnisse  Ergebnis 5,4km  Urkunde  Bilder vom Lauf

So 22.04.2018 15. Kirschblütenlauf in Refrath Schülerlauf über 1km
Beim Kirschblütenlauf im Jahr 2017 lag ich bis etwa 100 Meter vor dem Ziel auf Platz 2 und konnte mit einem schnellen Antritt am Führenden vorbei sprinten. Das klappte in diesem Jahr nicht. Ich landete zeitgleich mit dem Sieger auf Platz 2. Schon beim Start hatte ich zu langsam reagiert und handelte mir gleich 5 Meter Rückstand ein. Die enge Strecke und die drei 180°-Wenden waren dann nicht gerade dafür gemacht um einfach zu überholen. Erst kurz vor Halbzeit konnte ich mich kurz an die Spitze setzen, wurde dann aber an der Wende wieder auf Platz 2 verwiesen. Heute war dann mein Mitschüler Jonas im Schlussspurt etwas schneller, aber ich konnte als Zweiter immer noch eine gute 3:07 min erlaufen.
Infos  Ausschreibung  Ergebnisse  Ergebnis 1km  Urkunde  Bilder 

Sa 21.04.2018 U16-Langstreckenmeisterschaften 2.000m in Menden
Noch vor einer Woche waren bei kühlen Temperaturen im sauerländischen Menden im Trainingslager gewesen. Heute sollte dort meine erste NRW-Einzel-Meisterschaft stattfinden und das bei fast 30°C. Die Langstrecke der M14 geht über 5 Stadionrunden, während die M15 schon über 7,5 Runden also 3.000m laufen muss. Ich hatte das Lauftraining in den letzten Monaten ziemlich vernachlässigt, lediglich eine Cross- und Straßenläufe hatte mitgenommen. Auch eine Art Training... Nach den gemeldeten Bestzeiten lag ich auf Platz 6 aller 25 Jungs, die starten wollten. Einige schnelle hatten aber gar keine Bestzeit angegeben. Mein Vater hatte vor dem Lauf schon drei klare Favoriten ausgemacht. Der in 2005 geborene Jonas Patri von der TG Aaachen hatte im Winter in Essen-Werden und Köln-Porz schon sein Können gezeigt. Außerdem waren da noch Noah Boeck (LG Olympia Dortmund) und Leonel Nhanombe vom LV Oelde. Meine Chancen bestanden irgendwo im Bereich von Platz 10, bei einer Zeit zwischen 6:40 min und 7:00 min. So war es der Plan gleichmäßige Runden um 80 sec zu laufen. Die Startaufstellung brachte dann die erste Überraschug, ich stand auf Position 1, also in der ersten Startreihe ganz innen. Da galt es am Start extrem gut weg zu kommen, um nicht "gefangen" zu werden bzw im Gedränge auf die hohe Entwässerungskante zu treten. Das klappte dann sehr gut. Zusammen mit Leonel Nhanombe konnte ich die erste Kurve an der Spitze durchlaufen. Dann nahm ich etwas Fahrt heraus. Die beiden ersten Runden war ich genau im Zeitplan. Leider wurde der Lauf in Runde 3 und 4 etwas unruhig durch ständiges Überholen und Überholtwerden. Das kostete wahrscheinlich 10 sec. Zu Beginn der Finalrunde schafte ich es endlich mich von meinen drei Kontrahenten abzusetzen und konnte wieder mein Tempo laufen. Die 80sec-Schlussrunde brachte mich von Platz 11 auf 9 und die Zeit von genau 6:51 min war dann besser als "befürchtet" weil sogar eine neue persönliche Bestleistung. Demnächst wird wieder mehr trainiert und ich setze mir jetzt schon das Ziel im Jahr 2019 die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft über 3.000m zu versuchen. Dafür brauche ich eine 9:50 min und 2.000 Punkte im Block Lauf, zumindeyt wenn ich die Ausschreibung 2018 richtig verstehe. Ach ja, mit den ersten drei Plätzen hatte Papa wirklich Recht gehabt. Und noch ewas "Historisches". Die Titelkämpfe waren die 500. Veranstaltung im Huckenohlstadion seit dem Einbau der Kunststofflaufbahn im Jahre 1976. Mein VfL bekommt ja jetzt auch endlich eine Kunststofflaufbahn "nur" 42 Jahre später als Menden. Hoffentlich hält sie auch so lange.
Infos  Ausschreibung  Ergebnis M14 2.000m  Alle Ergebnisse  Bilder

Fr 20.04.2018 Gemeindesportlerehrung 2017
In der Sporthalle Walbach des Schulzentrums Ründeroth fand die Sportlerehrung der Gemeinde Engelskirchen statt. Es wurden 21 Kinder und Jugendliche sowie 48 Erwachsene für besondere Leistungen ausgezeichnet. Die große Gruppe stellte, wie in den Jahren zuvor, die Leichtathleten des VfL Engelskirchen, also meine Mannschaftskameraden. Wir wurden fast durchgehend für unsere Kreismeistertitel geehrt, bei mir waren es im Jahr 11 Titel gewesen. Noch erfolgreicher war wohl nur Anna Lena, die sogar 12 Titel erringen konnte. Leider werden ja ab 2018 keine Kreismeisterschaften mehr durchgeführt und ein Titel in der Regio Südost wird wohl sehr viel schwieriger zu erkämpfen sein.  Bilder der Sportlerehrung

So 15.04.2018 13. Bonner Schulmarathon Staffel [GeMa]

Zum dritten Mal war ich dabei als wir am frühen Sonntagmorgen von Engelskirchen mit 20 Läufern und etwa ebenso vielen Betreuern (Herr Nolte und Eltern) zum Bonner Marathon aufbrachen. Hatte ich bei ersten Mal noch als Startläufer und im Vorjahr an Position 3 das Rennen bestritten, wurde ich diesmal als Schlussläufer eingesetzt. Der Start der Schulstaffeln erfolgte direkt nach den Top-Läufern, noch vor dem Hauptfeld, etwa gegen 10.33 Uhr. Mein Start war ausgerechnet worden für eine Uhrzeit von etwa 13.00 Uhr. Und Lukas kam etwa um 13.01 Uhr zum Wechselpunkt. Meine Vorgabe für den Schlussabschnitt lag bei einer Zeit von 30:00 min mit etwa 4:00 min/km. Laufen musste ich insgesamt ca. 7,4 km und dank meiner Mitschüler auf den ersten 5 Streckenabschnitten war es relativ leicht den Vorsprung ins Ziel zu laufen. Alle hatten ihre Aufgabe sehr gut gemacht und ich ging auf Platz 5 von 305 gemeldeten Staffeln ins Rennen. Wir hatten ca. 2:30 Minuten Vorsprung auf Platz 6 und 7. Doch von weiter hinten kam noch eine Mixedstaffel X90 aus Erftstadt-Lechenich immer näher heran. Im Ziel hatte ich noch 1:40 min Vorsprung und konnte den Platz 5 verteidigen. Die Uhr bleib bei 3:01:50 Stunden stehen. Die Sieger kamen mal wieder aus Viersen vom Albertus-Magnus-Gymnasium, die 16:39 min vor uns da waren. Wahrscheinlich ist dieser 5. Platz schon der größte Erfolg einer Marienheider Staffel in der "Bonner Geschichte", aber er gab noch mehr. Wir haben auch unsere Altersklasse M89 gewonnen. Die offiziellen Ergebnisse wurden Mitte Mai von der Stadt Köln veröffentlicht als Ergebnisse nach Altersklassen.

Hier die selbst erstellten Gesamtergebnisse

Infos  Schulstaffel  Streckenplan  Urkunde  Bilder  Unsere Bilder

Sa 14.04.2018 35. Lauf "Rund um die Aggertalsperre" über 2km [GeMa]

Im letzten Jahr hatte ich es noch nicht ganz geschafft, doch in diesem Jahr konnte ich den Schülerlauf über 2km entlang der Aggertalsperre mit Start und Ziel am Jugendzeltplatz Gummersbach-Lantenbach gewinnen. Diesmal traten wir mit 3 Sportklassen meiner Schule an, wobei nicht jeder Einzelne dabei war. Die Zeit von 7:22 min war zweitrangig, schließlich musste ich mir noch Kraft für den Bonner Schulmarathon am Sonntag aufsparen. Übrigens gingen die Siege der Altersklassen MU14 und MU12 an Lasse und Mikka, während Elisa auch als schnellstes Mädchen das Ziel erreichte. Da hat sich wohl das Trainingslager gelohnt.

Infos  Ausschreibung  Ergebnisse  Ergebnisse 2km  Urkunde  Bilder

Sa 31.03.2018 72. Paderborner Osterlauf über 10 km

Zum dritten Mal habe ich am Paderborner Osterlauf teilgenommen. Nach 2 Starts über5 km wollte ich mich in diesem Jahr an der 10 km Strecke versuchen. Die Verhältnisse waren optimal am Karsamstag rund um den Maspernplatz, trockenes kühles Wetter bei etwa 12°C. Die flache Strecke war ein prima Einstieg in die Straßenlaufsaison für viele Athletinnen und Athleten. Insgesamt hatte der Veranstalter knapp  11.600 Voranmeldungen erhalten, davon allein 4.570 für die mittlere Distanz über 10 km. 2.800 Läuferinnen und Läufer wollten die Kurzstrecke über 5 km und 1.700 den Halbmarathon laufen. Der Rest verteilte sich auf die anderen Läufe für  Inliner, Walker, Grundschul- und Kindergartenkinder.
Nach den ersten 5 Kilometern hatte ich eine flotte Zwischenzeit von 21:44 min auf der Uhr. Die zweite Hälfte absolvierte ich mit 22:45 min eine Minute langsamer und kam nach 44:29 min ins Ziel. Damit lag ich genau 17:03 min hinter dem kenianischen Sieger Emmanuel Kipchirch Kiprono, der mit 27:26 min eine neue Weltjahresbestzeit lief.
Ich landete auf dem Gesamtplatz 382 aller Läuferinnen und Läufer, belegte Platz 351 unter allen Männern und wurde Sieger meiner Altersklasse MU16. Außerdem holte ich mir Platz 1 in der Vereinsbestenliste des VfL Engelskirchen der M14 über 10 km.

Hier einige Bilder  Ergebnisse 

So 25.03.2018 Sponsorenlauf „Läufer helfen!“ an der Bruchertalsperre

Am ersten Sonntag der Osterferien hatte Jens Klein zu einem besonderen Laufevent aufgerufen. Ich hatte davon in der Zeitung gelesen und zwar wollte er Zugunsten von Paul Willmund, einem schwerstbehinderten siebenjährigen Jungen aus Engelskirchen, möglich viele Läufer an die Bruchertalsperre locken. Paul sollte ermöglicht werden zusammen mit seiner Familie und einem Betreuer das Phantasialand zu besuchen. Dafür wurde fleissig gespendet, so dass es schon schwer wurde überhaupt noch etwas in die Dosen zu stecken. Auch ich habe mich beteiligt und vor dem Lauf etwas von meinem Taschengeld gespendet. Mama und Papa natürlich auch. Dann ging es zum Aufwärmen einmal rund um die Talsperre, wobei der Glücksschweinchen gesucht werden konnte. Nach einer kurzen Pause ging es später noch auf eine Runde durch die Wälder bis in die Ortschaft Dannenberg und wieder zurück zur Brucher. Insgesamt wurden so ca 13 km gelaufen, für mich auch als Vorbereitung auf Paderborn.

Infos  Infos  JensLäufeGlücksSchweinchen

18.03.2018 44. Königsforst-Marathon in Bensberg - Schülerlauf über 1km

Wegen vertauschter Zeitnahmechips konnte der Veranstalter zunächst keine Ergebnisse für die Läufe der Schülerinnen und Schüler über 1 km veröffentlichen. So tauchte mein Name oder die Startnummer 1617 gar nicht auf, obwohl ich mit 10 bis 15 Sekunden Vorsprung den Lauf gewonnen hatte.

Das wurde dann aber korrigiert und nun ist es auch offiziell, dass ich in einer Zeit von 3:35 min den Lauf gewonnen habe. Das Wetter war nicht wirklich gut zum Laufen, da es wieder ziemlich kalt geworden war, es schneite dann auch während des Laufs und die Strecke war teilweise etwas rutschig. Ich bin dann auch vorsichtshalber mit meinen "Crossschuhen" gelaufen.

Einige Bilder zeigen welche Bedingungen geherrscht haben.
Infos  Ausschreibung  Ergebnisse  Urkunde  Bilder

03.03.2018 LVN-Hallenmeisterschaft U16 in Düsseldorf

Wegen einer starken Erköltung konnte ich leider nicht bei der LVN-Hallenmeisterschaft U16 in Düsseldorf über 60mH  und 800m starten.

LVN-Hallenmeister 2018  Ergebnisse  Infos  Ausschreibung/Zeitplan  Meldeliste

25.02.2018 34. Winterlaufserie des LSV-Porz/Köln über 5 km - Lauf 3

Platz 1 AK MU16 in 20:42 min, Gesamtplatz 26 und Platz 21 aller Männer

Beim dritten Lauf der Winterlaufserie in Köln-Porz herschten eisige Temperaturen unter dem Gerfrierpunkt. Das führte im Laufe des Rennens dazu, dass meine Atmung immer schlechter wurde. Die kalten Luft machte meine Lunge zu und ich musste ab 2km langsamer laufen. Trotzdem sprang eine ganz passable Zeit von 20:42 min heraus, welche dann zum 26. Platz aller Teilnehmer, sowie Platz 1 in der Altersklasse MU16 reichte. Auch die Serienwertung der MU16 konnte ich mir sichern, dort landete ich insgesamt auf Platz 12.

Hier der Serien-Endstand der Altersklasse MU16:
1. Hoberg, Felix (2004) VfL Engelskirchen 1:03:33 Std
2. Harnau, Jonas (2004) MudRunner 1:11:03 Std (+ 7:30 min)
3. Zahnen, Fabian (2003) ohne Verein 1:13:49 Std (+ 10:16 min)

Hier gibt es Bilder.

Infos  Ergebnisse  Ergebnis 5km  Urkunde 5km  Ergebnisse Serie  Urkunde Serie

04.02.2018 34. Winterlaufserie des LSV-Porz/Köln über 5 km - Lauf 2

Platz 2 AK MU16 in 22:24 min, Gesamtplatz 41 und Platz 36 Männer

Beim zweiten Lauf der Winterlaufserie in Köln-Porz hatte ich mehr Probleme als noch vor 2 Wochen. Über 5 km kam ich nach 22:24 min auf Platz 41 ins Ziel. Im Feld der 200 Finisher war das Platz 36 aller Männer. Schon ziemlich früh bekam ich Probleme mit meinem linkem Fuß. So konnte ich nur noch lanfsam weiter laufen und es wurde nichts mit einer Zeit unter 20 Minuten.

Das ist der Serien-Zwischenstand der Altersklasse MU16:
1. Hoberg, Felix (2004) VfL Engelskirchen 20:27+22:24=42:51 min
2. Harnau, Jonas (2004) MudRunner 23:16+23:59=47:15 min (+4:24 min)
3. Kanzow, Fabian (2003) TuS Oberkassel 25:23+24:02=49:25 min (+6:34 min)

Bilder sind hier zu finden.
Infos  Ergebnisse  Ergebnis 5km  Urkunde 5km

28.01.2018 11. Jugend-Hallensportfest in Leverkusen (U14 & U16)

Nach langer Pause bin ich mal wieder bei einem Leichtathletikwettkampf gestartet. Im September 2017 war der letzte Wettkampf in Troisdorf gewesen. Danach habe ich ausschließlich an diversen Läufen teilgenommen. Heute in Leverkusen wollte ich versuchen die Qualifikation für die U16-LVN-Meisterschaften über 60m Hürden und 800m zu schaffen. Auch wenn die Streckenlänge des Hürdenlaufs gleich bleibt, ändern sich aber die Höhe und der Abstand der Hürden. Die erste Schwierigkeit, komme ich gut an die erste Hürde? Ja, das hat geklappt. Aber dann war der Abstand zwischen den Hürden zu groß für mich um einen 3er-Rhythmus zu laufen. Also musste ich kurze Schritte im 5er-Rhythmus machen. Zum Ziel bin ich dann immer schneller geworden und nach 11,40 sec als 11. im Ziel gewesen. Das ist "nur" die B-Norm. Nach 90 Minuten Pause folgte dann der 800m Lauf. Insgesamt waren 11 Starter gemeldet, davon einige der besten 800m-Läufer im LVN des letzten Jahres. Und alle wollten die Quali schaffen. Der Lauf war sehr unruhig und ich fand irgendwie keine gute Position. Immer wenn ich antreten wollte, war ein anderer schneller und ich musste wieder abstoppen. Am Schlimmsten war Runde drei, wo ich fast 4 Sekunden langsamer war als ich laufen wollte. Im Ziel verfehlte ich die A-Norm von 2:22,00 min um etwa 2,5 Sekunden. Mit der Zeit von 2:24,35 min wurde ich Fünfter. 

Bilder  Ergebnisse  Ergebnis 60mH  Ergebnis 800m

21.01.2018 34. Winterlaufserie des LSV-Porz/Köln über 5 km - Lauf 1

Sieger der AK MU16 in 20:27 min, Gesamtplatz 17 und Platz 15 Männer

Beim ersten Lauf der Winterlaufserie in Köln-Porz habe ich mir einen weiteren Altersklassensieg geholt. Über 5 km kam ich nach 20:27 min auf Platz 17 ins Ziel. Im Feld der 199 Finisher war das Platz 15 aller Männer. Bis Kilometer 3 lief alles wunderbar und ich konnte meinem Vereinskameraden Michael Redlich (M55) problemlos folgen auf dem Weg das erste Rennen unter 20 Minuten zu schaffen. Doch dann habe ich mir leicht den Fuß vertreten und bekam anschließend Schmerzen im linken Oberschenkel. Da musste ich die Pace auf 4:15 min/km korrigieren und konnte ihm nicht mehr folgen. Am Ende fehlte mir eine halbe Minute, aber es kommen ja noch zwei Läufe in dieser Serie. Wenn es trockener sein sollte, könnte ich auch von meinen Crosslaufschuhen auf die leichten Straßenschuhe umsteigen, dann fällt es sicherlich leichter.
Hier der Zwischenstand der Altersklasse MU16:
1. Hoberg, Felix (2004) VfL Engelskirchen 20:27 min
2. Harnau, Jonas (2004) MudRunner 23:16 min
3. Zahnen, Fabian (2003) ohne Verein 25:03 min

Bilder sind online.
Infos  Ergebnisse  Ergebnis 5km  Urkunde 5km

20.01.2018 22. Straberger Cross über 2.600m
Gutes Wetter sieht zwar anders aus, aber Spaß hat es trotzdem gemacht. Zum dritten Mal bin ich in der Nähe von Dormagen beim FC Straberg zum Jahresauftakt beim Crosslauf gestartet. Da ich jetzt der U16 angehöre, durfte ich nicht mehr beim Schülerlauf über 1.000m starten, sondern musste mich zwischen 2.600m, 4.900m und 7.800m entscheiden. Meine besten Ergebnisse hatte ich bislang immer zwischen 2km und 5km erzielt, so trat ich in der Kurzstrecke über 2.600m an. Hier waren alle Frauen zugelassen und außerdem auch die männlich/weibliche Jugend von U16-U20. Merkwürdigerweise darf in der Mittel- und Langstrecke auch die Klasse U14 starten. Das Interesse der männlichen Jugend an diesem Lauf war sehr gering, nur 3 andere Jungens (2 x U16 und 1 x U18) gingen mit mir an den Start. Die restlichen 20 Starterinnen verteilten sich so:  10 x WU16-WU20, 4 x Frauen (1994-1997) und 6 x Seniorinen (1955-1979).

Heute wollte ich nach den guten Erfahrungen in Essen-Werden das Rennen offensiver angehen als üblich. Direkt am Start ging ich in Führung und sollte diese bis zum Ziel nicht mehr abgeben. Meine stärksten Verfolger waren zwei Frauen vom LT DSHS Köln bzw von LAV Bayer Uerdingen/Dormagen. Die männliche Konkurrenz war heute nicht besonders schnell.

Neben dem guten Start hatte ich mir eine Zeit unter 10 Minuten als Ziel gesetzt. Auch das klappte, denn die Uhr blieb am Ende bei 9:52,1 min stehen.

Der Gesamtsieg wurde zwar "nur" mit einer Urkunde belohnt, aber gefreut habe ich mich trotzdem. Erster Lauf = erster Sieg, so kann es ruhig weiter gehen.und weitere Pokale kann ich sicherlich auch noch gewinnen.

Bilder von der Veranstaltung.
Infos  Ergebnisse

2017

Höhepunkte des Jahres 2017

Meister- und Vizemeistertitel

Alle Wettkampfergebnisse mit Bestleistungen - Zahlen, Zahlen, Zahlen

 

15.01.2017 Hallen-Kreismeistertitel über 800m M13 in Leverkusen

19.03.2017 Gesamtsieger Schülerlauf über 1000m beim 43. Königsforstmarathon

15.04.2017 Platz 3 MSB beim 71. Paderborner Osterlauf über 5km

29.04.2017 Sieger MU14 34. Lauf "Rund um die Aggertalsperre" über 2km

30.04.2017 Gesamtsieger 14. Kirschblüten-Schülerlauf über 1000m

06.05.2017 Kreismeistertitel im Blockwettkampf Lauf M13 in Troisdorf

19.05.2017 Gesamtsieger Schülerlauf "Lindlar läuft" über 2km

27.05.2017 Fünffacher Kreismeistertitel Einzel M13 in Wipperfürth

09.06.2017 Sieger MU14 und Mannschaftssieg beim Dieringhausener Abendlauf

15.06.2017 Sieger MU14 24. Hasenrunde über 3km

18.06.2017 Gesamtsieger 9. Kölner Stadionlauf über 2km

02.07.2017 Kreismeistertitel Vierkampf in der Klasse M13

03.07.2017 "Beste Leistung" bei der Talentsichtung Leichtathletik 2017

05.07.2017 Kreissieger bei U14-Nachwuchscup / -Teamcup

11.07.2017 Vizelandesmeister NRW Schulsport JTFO WK III (U16)

31.08.2017 Kreismeistertitel über 2.000m in der Klasse M13

03.09.2017 Platz 2 bei 7. Swin & Run im Panoramabad Engelskirchen

08.09.2017 Gesamtsieger Schülerlauf 2,3km beim 37. Bergneustädter Nachtlauf

09.09.2017 Mein zweiter Triathlon in Hilden mit Platz 10 (150m/5,6km/1500m)

15.09.2017 Einzel- und Staffelsieg MU14 13. Wipperfürther Stadtlauf über 1,7km

17.09.2017 Nordrhein-Team-Endkämpfe U14 in Troisdorf

24.09.2017 Sieger MU14 15. Gummersbacher Stadtlauf über 2km

01.10.2017 Sieger MU14 1. Schülerlauf über 4 km beim 21. Marathon Köln

29.10.2017 Platz 14 MU14 beim 36. Frankfurt "Minimarathon" über 4,2km

04.11.2017 Sieger MU14 bei 42. Wendener Südsauerlandlauf über 2km

17.12.2017 Vizelandesmeister U14 Cross Kreisvergleich in Essen-Werden

31.12.2017 Sieger MU14 60. Gummersbacher Silvester.Crosslauf

 

Höhepunkte 2015   Höhepunkte 2016

31.12.2017 60. Silvestercrosslauf über 1.500m der LG Gummersbach

Zum 60. Mal wurde in Gummersbach Deutschlands ältester Silvester-Crosslauf ausgetragen. 25 Schülerinnen und Schüler wurden beim ersten Lauf des Tages über 1,5km traditionell durch einen Raketenschuss ins Rennen geschickt. Das Wetter war bewölkt und es war sehr stürmisch, aber die Strecke war gut zu laufen. Der Start erfolgte im Stadion, nach Verlassen des Stadions ging es ein erstes Mal bergauf. Ich setzte mich an Position 2 und wollte erst Mal abwarten. Der weitere Verlauf der Strecke führte neben dem Stadion entlang, dann ging es zwischen Bäumen und Steinen wie bei einem Crosslauf steil bergab. Nun kam der anstrengende Teil der Strecke - es ging steil bergauf auf dem Weg hoch zum Gummersbacher Kreishaus. Bis dahin gelang es mir leider nicht den 14 Jährigen zu überholen, der etwa 2 Köpfe größer war als ich. Auf dem letzten Drittel konnte der Führende dann seine längeren Beine voll ausspielen, denn es ging nur noch bergab. Beim Schlussspurt gab ich noch mal Alles, aber es reichte nicht mehr zum Gesamtsieg. Mit einer Zeit von 6:05 Minuten lag ich 3 Sekunden hinter dem Sieger und gewann meine Altersklasse M13, sowie zusammen mit Marek und Luis auch die Mannschaftswertung für den VfL Engelkirchen. So konnten wir den Wanderpokal wieder zurückholen, der im letzten Jahr nach Dieringhausen gegangen war. Zuvor hatte der VfL ihn mehrere Jahre in Folge gewonnen.

Infos  Ausschreibung  Einzel  Mannschaft  Strecke  Anfahrt

 

17.12.2017 LVN-Kreisvergleichskämpfe-Cross U14 über ca. 1.700m
Ein kurioser Wettkampf mit glücklichem Ende und tollem Erfolg.
Ein Lauf, drei Mal auf dem Podest!

Wie nicht anders zu erwarten, war die Laufstrecke nach dem Schnee der letzten Tage und anschließenden Regen sehr schwer zu laufen. Ich hatte mich Schuhe mit Spikes entschieden, obwohl ein ganzes Stück (ca. 400m) auf festem, geschotterten Untergrund gelaufen wurde. Die restlichen ca. 1.300m waren dafür um so matschiger. Besonders die Kurven und der Zielbereich hatten es in sich. Am Edne der ersten, kleineren Runde hatte ich mich in der neunköpfigen Spitzengruppe festgesetzt. Mit dabei wr auch mein noch Vereinskollege Jonas und drei starke Läufer aus dem Kreis Rhein-Lippe. In der zweiten Runde konnte sich Jonas Patri aus Aachen deutlich absetzen. Ich hatte mich auf Platz 2 vorgeschoben und wurde nur noch von Viktor Plümacher verfolgt. Dann kam das Beachvolleyballfeld, wo ich im Sand kurz wegrutschte und aus dem Ryhtmus kam. Dadurch fiel ich auf Platz 3 zurück und hatte keine Chance mehr noch zu kontern. Dann kam die kuriose Seite dieses Tages. Die Siegerehrung für den Kreisvergleich begann mit dem Aufruf unseres Teams auf Platz 6. Da wunderte ich ich sehr, dass trotz meiner guten Einzelleistung, unser Kreis so schlecht abgeschnitten hatte. Denn auch Jonas als Neunter und Lasse nur einige Plätze dahinter waren gut gelaufen. Eigentlich hatten wir gedacht vielleicht Dritter zu werden. Aachen war sehr stark mit dem Laufsieger Jonas Patri und Rhein-Lippe hatte drei Läufer in den Top 10. Da passte doch irgendetwas nicht... Als es dann zur Siegerehrung meiner Altersklasse beginnen sollte, fiel mir meine Urkunde in die Hände, die einen 15. Platz zeigte. Da haben wir dann protestiert. Sind zum Kampfgericht gegangen, wo dann festgestellt wurde, dass mir 1 Minute zuviel als Laufzeit aufgeschrieben worden war. Die Korrektur dauerte sehr lange. Schlussendlich wurden dann doch noch die richtigen Urkunden verteilt, aber eine Siegerehrung für meinen 3. Gesamtplatz oder den Sieg in der Altersklasse M13 gab es nicht mehr. Viele Läufer waren auch schon nicht mehr anwesend. Und der Kreisvergleich konnte gar nicht mehr ausgewertet werden, da ja alle Platzierungen außer von Platz 1 und 2 verändert werden mussten. Am nächsten Tag wurden dann die Ergebnisse veröffentlicht und wir hatten nicht nur Platz 3 geschafft, sondern sogar den 2. Platz geholt. Hier noch mal die Zusammenfassung:
Platz 1: Altersklasse M13 - Platz 2: Kreisvergleich - Platz 3: Gesamteinlauf
Wir sind Vizelandesmeister im Crosslauf der MU14 und unsere Mädchen der WU14 haben sich den Titel geholt!
Infos  Ausschreibung  Ergebnisse  Bericht 1  Bericht 2

 

01.12.2017 Auszüge aus der Vereinzeitschrift "VfL aktuell 2017"
Leichtathletik und Triathlon

18.11.2017 Kreismeisterschaften Crosslauf in Bensberg über 1.450m
Die letzte Kreismeisterschaft wurde neben dem Waldstadion Milchborntal in Bergisch Gladbach-Bensberg ausgetragen. In einem knappen Rennen wurde ich Vizemeister im Crosslauf der M13 im Leichtathletikkreis Oberberg in einer Zeit von 5:30,17 min. Ich hatte im Ziel nur 1,25 Sekunden Rückstand (ca. 5m) auf den Sieger. Der hatte sich mal wieder als sehr unsportlich gezeigt und war ständig Zickzack gelaufen, wenn ich überholen wollte. So kam ich nicht vorbei und muss mich mit Platz 2 zufrieden geben. In der Mannschaft hat es auch in diesen Jahr wieder zur Kreismeisterschaft mit dem VfL Engelskirchen gereicht, aber eine Konkurrenz war ja kaum vorhanden. Falls wir in Essen-Werden beim KVK Cross 2017 antreten wird das wohl anders sein.
Strecke  Ergebnis U14  Urkunde Einzel  Gesamtergebnis  Urkunde Mannschaft

11.11.2017 42. Herbstwaldlauf "Rund um die Brucher" über 3,4km
Der dritte Pflichtlauf des siebten Schuljahres wurde ganz in der Nähe unserer Schule ausgetragen. Die Bruchertalsperre liegt innerhalb der Gemeinde Marienheide und musste einmal umrundet werden. Die Streckenlänge wurde in diesem Jahr mit 3,4 km angegeben. 2014 waren es 3,5 km, in den Jahren 2015 und 2016 soll die gleiche Strecke 3,6 km lang gewesen sein. Die Verhältnisse waren in diesem Jahr ziemlich schlecht. Es regnete und der Boden war teilweise sehr matschig. Vom Start weg musste ich versuchen an Florian Schmidt (Jg. 1999) dran zu bleiben, er hatte die gleiche Schule in Marienheide besucht wie ich und hat diese nach dem Abi im Sommer verlassen. Zusammen mit ihm hatte ich schon Manschaftserfolge in Bonn und Leverkusen erzielt. Ich konnte ihm folgen und ca. 500 m vor dem Ziel sogar überholen. Doch dann kam er noch mal zurück und konterte seinerseits in der letzten Kurve vor dem Ziel als ich auf der Innenbahn laufend im Matsch wegrutschte. Schnell hatte er einige Meter Vorsprung. Auf der Zielgeraden sprintete ich noch mal, konnte aber nur noch bis auf 1,5 Sekunden, etwa 2 Meter, heran kommen und wurde mit einer schnellen Zeit von 13:19,2 min Zweiter. Florians Zeit war 13:17,8 min.
Infos  Ausschreibung  Strecke  Ergebnisse  Alle  Jungen  Mädchen

04.11.2017 42. Südsauerlandlauf über 2km in Wenden

Als Vorberetung für die Kreismeisterschaften Cross, die in 2 Wochen stattfinden, bin ich in Wenden über 2km gestartet. Platz 3 gesamt und der Sieg in der Altersklasse MU14 waren das Ergebnis bei einer Laufzeit von 8:19min.

Infos  Ausschreibung  Ergebnisse  Urkunde

29.10.2017 "Minimarathon" über 4,2km beim 36. Frankfurt Marathon

Wie im letzten Jahr bin ich in Frankfurt den Minimarathon über 4,2km gelaufen. In der Gesamtwertung konnte ich ich um 20 Plätze verbessern und erreichte Platz 46 von 1067 Jungen zwischen 8 und 16 Jahren. In meiner Altersklasse reichte die Zeit von 17:17min zu einem vierzehnten Platz unter 330 Startern der MU14.

Infos  Facebook  Ausschreibung  Starterliste  Ergebnis  Ergebnis MU14  Urkunde

22.10.2017 32. Refrather Herbstlauf über 1,7km und 5km

Im Königsforst beim Refrather Herbstlauf war ich über die Strecken von 5km und 1,7km unterwegs. Im großen Teilnehmerfeld der 141 Läüferinnen und Läufer über 5km kam ich in 20:43min auf Platz 21 aller männlichen Starter, in meiner Alterklasse war das Platz 4. Später trat ich dann auch beim Schülerlauf über 1,7km an, wo 15 Jungen und 21 Mädchen das Ziel erreichten. Meine Laufzeit auf dem Rundkurs betrug 6:15min, was Platz 2 insgesamt und Platz 1 im Jahrgang 2004 bedeutete.

Infos  Ergebnisse  Ergebnis 5km  Ergebnis 1,7km  Urkunde 5km  Urkunde  1,7km

01.10.2017 1. Schülerlauf über 4 km beim 21. Marathon Köln

Bei der Premiere des Kölner Schülerlaufs sprang gleich ein Altersklassensieg in der MU14/M13 heraus. Also der erste Platz im Feld aller 13-jährigen Jungs. Im Gesamtfeld von über 1.000 Läuferinnen und Läufern zwischen 11 und 19 Jahren kam ich auf Platz 28, wenn man die Nettolaufzeit betrachtet. Merkwürdigerweise erstellt der Veranstalter in Köln aber die Liste anhand der Bruttozeiten, also nach dem Einlauf ins Ziel. Wenn es nicht ausgerechnet an diesem Tag wieder warm geworden wäre, hätte ich wahrscheinlich noch schneller als 15:26 min laufen können. Es wurde vor Ort nur eine Siegerehrung für die ersten 3 Jungen und Mädchen durchgeführt. Für alle Altersklassensieger gab es am 10.12.2017 eine "Ehrung der 3 schnellsten Schülerinnen und Schüler im Nachgang in der LANXESS arena im Rahmen eines Eishockey-Spiels"Bilder der Siegerehrung
Infos  Strecke  Ergebnisse  Gesamtliste  Liste MU14  Eigene Liste, netto  Urkunde 

24.09.2017 15. Gummersbacher Stadtlauf

Freundliches Wetter erwartete mich zum ersten Pflichtlauf des Schuljahres der Gesamtschule Marienheide, welcher immer in Gummersbach stattfindet. Die 2km-Strecke kenne ich nun schon auswendig. Auch die Konkurrenz ist bestens bekannt. Nach den Plätzen 9 mit 7:43min im Jahr 2015 und 5 im Jahr 2016 mit 7:36min habe ich mich weiter verbessern können. So wurde ich am Ende lediglich von einem zwei Jahre älteren Läufer des Lindengymnasiums Gummersbach um 14 Sekunden geschlagen. Die anderen 370 Starter und alle 320 Starterinnen konnte ich mit einer Laufzeit von 7:21min hinter mir lassen. Vielleicht habe dann im nächsten Jahr die Möglichkeit zum ersten Mal den Gesamtsieg zu holen, obwohl dieser nicht besonders geehrt wird. Alle Plätze 1 bis 3 in jeder Altersklasse (U10 bis U16) erhielten einen schönen, wenn auch kleinen, Pokal. Die Sieger in Gold, die Zweiten in Silber und die Dritten natürlich in Bronze.
Infos  Ergebnisse  Urkunde  Bericht Benze  Oberberg-Aktuell

17.09.2017 Nordrhein-Team-Endkämpfe U14/U16/U18 in Troisdorf

Für das Finale des U14-Nachwuchscups in Troisdorf hatten wir uns bereits am 05. Juli in Wipperfürth qualifiziert. Neben uns durfte auch das Team aus Leichlingen für den Kreis Oberberg und 10 weitere Mannschaften starten. Der Solingen LC trat nicht an, somit waren es nur noch 11 Teams. Die Topfavoriten kamen aus Köln vom LT DSHS. Außerdem war mit Düsseldorf, Leverkusen und Viersen zu rechnen.  Dahinter dann vier Teams nach den Qualifikationsergebnissen etwa gleichauf, nämlich Solingen, Rhede-Sonsbeck, Aachen und wir. Es war also ein Platz zwischen 5 und 8 für uns ganz realistisch. Mit Platz 7 haben wir dann schon das Optimum heraus geholt. Wir mussten auf einen Starter verzichten und konnten nur mit der Minmalzahl von 7 Athleten starten. Anderen Teams ging es aber nicht besser. Viele Punkte konnten wir bei 800m (59), 60mH (53) und Weitsprung (52) holen. In den anderen Disziplinen waren wir leider nicht so gut und holten beim Ball 44 und der Kugel 38 Punkte. Auch die Staffel war mit 25 Punkten auf den hinteren Plätzen zu finden. Das konnte ja auch nicht besser laufen, da wir nicht mal einen eigenen Staffelstab hatten. Wir mussten mit einer leeren Platikflasche üben.

Eine echte Überraschung brachte der Weitsprung. Ich musste den Wettkampf nach dem ersten Versuch unterbrechen, um beim 800m-Lauf zu starten. Nach dem Sieg im B-Lauf in 2:27,48 min eilte ich dann schnell zurück zum Weitsprung, wurde direkt aufgerufen, lief an, sprang und flog auf die persönliche Bestweite von 4,63m. Da war wohl noch viel Adrenalin im Blut.

Ergebnisse  Auswertung

15.09.2017 13. Wipperfürther Stadtlauf (Einzel 1,7km/Staffel 4x1,7km)

Der Wipperfürther Stadtlauf  eröffnet tradionell in jedem Schuljahr die Serie der vier Pflichtläufe für die Schüler der Sportklassen an der Gesamtschule Marienheide. So auch in diesem Jahr beim 500. Jubiläum der Stadt Wipperfürth. Für mich war es der dritte Start mit einer Schulstaffel. 2015 hatten wir unsere Alterklasse gewonnen und in 2016 "nur" den vierten Platz belegt. Das sollte in diesem Jahr besser werden. Außerdem bin ich erstmals auch im Einzellauf über die gleiche Distanz angetreten. Um 18.20 Uhr erfolgte mein Einzelstart. Das Rennen lief ziemlich gut, allerdings hatte ich mich von meiner Laufuhr irritieren lassen die kurz vor dem Ziel nur eine Distanz von 1.400m anzeigt. Es stellte sich nachher raus, dass die Strecke nur etwa 1.500m lang war. Die Laufzeit von 5:24,2 min wäre aber auch beim einen Schnitt von 3:10 min/km utopisch gewesen. Ich landete im Zieleinlauf auf Platz 6. Vor mir nur ältere Schüler des Jahrgangs 2002, also zwei Jahre älter. Hinter mir folgten dann noch 70 andere Teilnehmer aus Jahrgang 2002 bis 2005. Meine Alterklasse MU14 hatte ich damit gewonnen, was auch Ziel gewesen war.

Beim Staffellauf über 4 Runden ging als Startläufer diesmal Jonas um 18.35 Uhr ins Rennen. Er übergab an Marek, der wiederum an Niklas und ich machte den Schlussläufer. So konnte ich etwas länger verschnaufen. Wie im Einzellauf kam ich auf Platz 6 ins Ziel und wir holten uns die Auszeichnung für die schnellste Staffel der Jahrgänge 2004/2005. Insgesamt waren 82 Staffeln gestartet.

Infos  Ergebnis Einzel  Urkunde Einzel  Ergebnis Staffeln  Urkunde Staffel

11.09.2017 Staffelabend der LG Meckenheim mit 3 x 800m MU14

Beim Staffelabend der LG Meckenheim wollten Lasse, Jonas und ich die bisherige Bestzeit im LV Nordrhein über 3x800m unterbieten und eine Zeit von weniger als 7:30 min laufen. Doch leider waren die äußeren Umstände an diesem Tag sehr ungünstig. Der Wind wehte den ganzen Tag sehr stark und war entsprechend kalt. Außerdem war die Veranstaltung ziemlich schlecht besucht. Außer uns waren nur zwei Staffeln am Start, die aber viel langsamer waren als wir. Somit fehlte hier der notwendige Ansporn und es wurde ein reines Zeitrennen, was dann ins Wasser fiel. Schon nach den ersten 800m lag Jonas weit hinter dem Zeitplan zurück. Nach den beide Runden von Lasse waren es schon über 20 Sekunden. Da war die Bestzeit in weite Ferne gerückt. Am Ende war ich dann nach 7:57,41 min im Ziel. Das bringt uns zwar im Jahr 2017 erst mal auf Platz 2 der LVN-Bestenliste, ist aber etwa 30 Sekunden langsamer als die Addition unserer Einzelzeiten (7:30,24 min) aus diesem Jahr.
Info  Ausschreibung  Ergebnis  LVN-Bestenlisten

09.09.2017 12. Schülertriathlon Hilden
Am Samstag im Waldbad Hilden wurde zum 12. Mal der Hildener Schülertriathlon veranstaltet. Ich war zum zweiten Mal dabei und es hat trotz des teilweise ungemütlichen Wetters wieder viel Spaß gemacht. In der Klasse "Schüler A" konnte ich bei den 12- und 13-jährigen Jungen einen guten 10. Platz von 24 Startern belegen. Über 150 m Schwimmen, 5,6 km Radfahren und 1.000 m Laufen habe ich 24:57,8 min benötigt und war dabei "nur" 2:23,6 min langsamer als der Sieger von den "STEULER TRIKids RSG Montabaur". Zu Beginn bei Schwimmen bin ich voll ins Gewühl geraten, musste einiges an Wasser schlucken, war blockiert hinter langsamen Brustschwimmern und kam doch als 16. nach 3:24,1 min aus dem Wasser. Rückstand auf den Ersten ca. 60 sec. Mit einem guten ersten Wechsel lag ich zu Beginn der der Radstrecke auf Platz 15. Auch mit dem Rad klappte es prima und ich verbesserte mich nochmals um 2 Plätze. Rückstand 2 min. Nach einem erneut zügigem Wechsel zum Laufen ging es nun einmal um das Schwimmbad herum. Mit der Zeit von 5:27,7 min auf dem Rundkurs konnte ich noch einmal 3 Triathleten überholen und erreichte nach 24:57,8 min das Ziel. Jedoch kann ich die Streckenangabe nicht ganz glauben. Einen Kilometerschnitt von knapp 5:30 min/km laufe ich ganz bestimmt nicht. Das waren wohl ehr 1.400 bis 1.500 Meter. Wenn man die Nicht-Triathleten aus Acht lässt, lagen am Ende 9 Triathleten vor und 10 Triathleten hinter mir. Nicht schlecht, oder?
Infos  Ausschreibung  Teilnehmer  Ergebnisse  Detailergebnisse  Urkunde

08.09.2017 37. Bergneustädter Nachtlauf über 2,3km

Gesamtsieger im Schülerlauf U10-U14 über 2,3km in 8:38,5 min

Bereits zum zweiten Mal konnte ich in Bergneustadt den Sieg im Schülerlauf erringen. Im Vorjahr noch über die längere Distanz von 3,2 km, war die Strecke in diesem Jahr um 900 m verkürzt worden. Zusammen mit Jakub bin ich für das Team von MTF Technik Hardy Schürfeld unterwegs gewesen. Das ist die Firma, wo sein Vater arbeitet. Im nächsten Jahr starte ich dann in der U16 und muss vermutlich wieder über 3,2 km antreten.

Link  Ergebnisse  Urkunde

07.09.2017 35. Bahnlaufserie Bergisch Gladbach - Tag 3

Letzter von drei Läufen der Bahnlaufserie Bergisch Gladbach über 800m.

Hier das Ergebnis des Jahrgangs 2004 / M13:

1. 2:24,09 min Tom Clemens, SSF Bonn
2. 2:24,25 min Tim Mertens, SSF Bonn
3. 2:24,50 min Nino Zirkel, LG Remscheid

4. 2:24,78 min Felix Hoberg, VfL Engelskirchen
Und der Endstand der Laufserie in der Altersklasse U14:

1. 11:35,33 min Tom Clemens, SSF Bonn (2004)
2. 11:45,91 min Tim Mertens, SSF Bonn (2004)
3. 11:47,25 min Felix Hoberg, VfL Engelskirchen (2004)
4. 11:52,44 min Nino Zirkel, LG Remscheid (2004)
5. 12:13,60 min Tim Berge, SC Olpe (2005)
6. 12:38,99 min Lasse Fischer, VfL Engelskirchen (2005)
7. 13:45,75 min Yoshua Böhmer, TV Herkenrath (2005)

Link  Übersicht  Ergebnisse 800m  Urkunde 800m

Serienwertung: Ergebnisse Serie  Urkunde Serie

03.09.2017 7. Swim & Run im Panoramabad Engelskirchen

Bei meiner vierten Teilnahme an dieser Veranstaltung konnte ich meine Schwimm- und Laufzeit wieder weiter verbessern und habe den 2. Platz über die Kurzdistanz aus 200m Schwimmen und 2000m Laufen belegt. Beim Schwimmen habe ich das Wasser nach 3:52 min verlassen und war somit 6 Sekunden langsamer als 2016. Diesmal hatte ich aber im Gegensatz zum Vorjahr meine Beine geschont und versucht Reserven für Laufen übrig zu behalten. Der Schnellste im Wasser war Leo, der etwa 25 Sekunden vor mir zum Wechsel lief. Beim Wechsel habe ich mir etwas mehr Zeit gelassen als Leo, erst mal durchgeschnauft und weitere 10 Sekunden verloren. Nach 4:20 Minuten ging ich dann auf die Laufstrecke. Nach einer Laufzeit von 08:08 min hatte ich das Freibad wieder erreicht, als Zweiter nur 14 Sekunden hinter dem Sieger. Meine Gesamtzeit lag bei 12:27min, im Vorjahr 2016 waren es 13:21min, während ich 14:35min in 2015 und 17:31min in 2014 benötigte.

Zeiten der ersten 5 nach Auswertung von Fotos und Videos
Athlet Gesamt Abstand Swim, 200m Wechsel Run, 2km
Sven 1. 12:13min 0 sec 2. 3:41 min 1. 11 sec 2. 8:21 min
Felix 2. 12:27min 14 sec 4. 3:52 min 4. 27 sec 1. 8:08 min
Leo 3. 12:38min 25 sec 1. 3:26 min 2. 16 sec 5. 8:56 min
Fabian 4. 12:51min 38 sec 5. 4:22 min 3. 15 sec 3. 8:24 min
Johannes 5. 12:52min 39 sec 3. 3:48 min 5. 29 sec 4. 8:35 min

Link  Ergebnis  Bericht bei Oberberg-Aktuell 

 

02.09.2017 13. Springer- und Werfertag, Leichlinger TV 1883

Der Weitsprung mit guten 4,39m und der Hochsprung mit der neuen persönlicen Bestleistung von 1,35m waren die beiden Disziplinen, bei denen ich starten konnte. Leider ist der geplante Start beim Diskuswerfen ins Wasser gefallen, da der Zeitplan durch zwei heftige Regenschauer sehr stark verändert wurde. Hochsprung und Diskus liefen dann parallel und ich habe mich natürlich für Hochsprung entschieden. Aber auch der Hochsprung war an diesem Tag recht schwierig, da der Anlauf und Absprung doch ziemlich rutschig war. Beim Weitsprung war dann irgendwie die Luft raus. Schade...
Alle Infos  Bericht  Ergebnisse

31.08.2017 Kreismeisterschaft 2.000m im Rahmen der 35. Bahnlaufserie

Der zweite von drei Läufen der Bahnlaufserie Bergisch Gladbach über 2.000m war gleichzeitig auf als Kreismeisterschaft der Klassen U14 und U16 ausgeschrieben.

Hier das Ergebnis der Altersklasse U14:

1. 06:44,92 min Tom Clemens, SSF Bonn (2004)

2. 06:46,87 min Viktor Plümacher, Tusem Essen (2005)

3. 06:54,12 min Fabio Heitböhmer, SC Eintracht Hamm (2004)

4. 06:54,86 min Felix Hoberg, VfL Engelskirchen (2004)

5. 06:55,09 min Tim Mertens, SSF Bonn (2004)

6. 06:58,95 min Nino Zirkel, LG Remscheid (2004)

7. 07:00,88 min Florian Nitz, TV Voerde (2005)

8. 07:04,74 min Jonas Schaffrath, VfL Engelskirchen (2004)

9. 07:12,06 min Lasse Fischer, VfL Engelskirchen (2005)

10. 07:12,46 min Tim Berge, SC Olpe (2005)

11. 08:06,11 min Yoshua Böhmer, TV Herkenrath (2005)

Davon für die Kreismeisterschaft Oberberg U14 gewertet:

1. M13 06:54,86 min Felix Hoberg, VfL Engelskirchen (Jahrgang 2004)
2. M13 07:04,74 min Jonas Schaffrath, VfL Engelskirchen (Jahrgang 2004)

1. M12 07:12,06 min Lasse Fischer, VfL Engelskirchen (Jahrgang 2005)
2. M12 08:06,11 min Yoshua Böhmer, TV Herkenrath (Jahrgang 2005)

Und der Zwischenstand der Laufserie in der Altersklasse U14:

1. 09:11,24 min Tom Clemens, SSF Bonn (2004)
2. 09:15,65 min Viktor Plümacher, Tusem Essen (2005)
3. 09:20,53 min Fabio Heitböhmer, SC Eintracht Hamm (2004)
4. 09:21,66 min Tim Mertens, SSF Bonn (2004)
5. 09:22,47 min Felix Hoberg, VfL Engelskirchen (2004)
6. 09:27,94 min Nino Zirkel, LG Remscheid (2004)
7. 09:30,87 min Jonas Schaffrath, VfL Engelskirchen (2004)
8. 09:53,73 min Lasse Fischer, VfL Engelskirchen (2005)
9. 09:44,91 min Tim Berge, SC Olpe (2005)
10. 10:56,28 min Yoshua Böhmer, TV Herkenrath (2005)

Link  Übersicht  Ergebnisse  Ergebnisse 2.000m MU14/16  Urkunde 2000m

24.08.2017 35. Bahnlaufserie Bergisch Gladbach - Tag 1

Erster von drei Läufen der Bahnlaufserie Bergisch Gladbach über 800m.

Hier das Ergebnis des Jahrgangs 2004 / M13:

1. 2:26,13 min Jonas Schaffrath, VfL Engelskirchen
2. 2:26,32 min Tom Clemens, SSF Bonn
3. 2:26,41 min Fabio Heitböhmer, SC Eintracht Hamm
4. 2:26,57 min Tim Mertens, SSF Bonn
5. 2:27,61 min Felix Hoberg, VfL Engelskirchen
6. 2:28,99 min Nino Zirkel, LG Remscheid

Und der Zwischenstand der Laufserie in der Altersklasse U14:

1. 2:26,13 min Jonas Schaffrath, VfL Engelskirchen (2004)
2. 2:26,32 min Tom Clemens, SSF Bonn (2004)
3. 2:26,41 min Fabio Heitböhmer, SC Eintracht Hamm (2004)
4. 2:26,57 min Tim Mertens, SSF Bonn (2004)
5. 2:27,61 min Felix Hoberg, VfL Engelskirchen (2004)
6. 2:28,78 min Viktor Plümacher, Tusem Essen (2005)
7. 2:28,99 min Nino Zirkel, LG Remscheid (2004)
8. 2:32,45 min Tim Berge, SC Olpe (2005)
9. 2:41,67 min Lasse Fischer, VfL Engelskirchen (2005)
10. 2:50,17 min Yoshua Böhmer, TV Herkenrath (2005)

Link  Übersicht  Ergebnisse  Ergebnisse 800m MU14/16  Urkunde 800m

11.07.2017 Landesfinale NRW "Jugend trainiert für Olympia" WK III
In Rheine (Kreis Steinfurt) fand im Jahnstadion das Landesfinale NRW von "Jugend trainiert für Olympia" statt. Weil der Wettkampf schon um 10.00 Uhr los ging mussten wir um 06.30 Uhr an der Schule zur Abfahrt bereit stehen. Das hat auch bei allen geklappt, die gesund waren. Mein Start über die 800m war für 12.30 Uhr geplant und fand auch so statt.

Zuvor waren schon die Großen aus Klasse 9 dran, welche beim Sprint Platz 1 und 2 erreichten und uns so direkt in Führung brachten. Leider ging es nicht so weiter. Der Hochsprung klappte heute nicht so gut, Silas blieb mit 1,60 m etwa 10 cm unter seinen Möglichkeiten bzw den Vorleistungen aus Wipperfürth was 50 Punkte weniger bedeutete. Auf der anderen Seite hatten die Mindener vom Besselgymnasium einen Hochspringer, der 1,84 m übersprang. Auch der zweite Mindener war 8 cm besser als unser zweiter Mann. So wurde aus dem 75 Punkte Vorsprung ein 79 Punkte Rückstand.

Beim Weitsprung und Kugelstoßen konnten wir diesen um 49 Punkte verkürzen. Vor den letzten drei Disziplinen lagen wir 30 Punkte schlechter als das Besselgymnasium.

Dann folgte mein einziger Einsatz, bei dem ich zwar mit 2:26,98 min eine neue Bestzeit aufstellte, aber ganz zufrieden war ich mit dem Lauf nicht, da ich auf den letzten 100 m ein wenig eingebrochen bin. Auch meine Mitschüler kamen nicht ganz an die Leistungen der Vorrunde heran. Die Mindener wiederum hatten richtig starke 800m Läufer und nahmen uns 16,4 Sekunden bzw weitere 103 Punkte ab. Da Ballwurf und Staffel nur eine kleine Verbesserung von 13 Punkten brachten, blieb der Abstand letztendlich bei 120 Punkten.

Es wurde übrigens die zweite Mindener Staffel über 4 x 75 m disqualifiziert. Wenn das der Ersten passiert wäre.... Aber immer sportlich fair bleiben.

Zurückblickend waren es die sehr guten Leistungen der Mindener im Hochsprung und 800 m Lauf, welche ihnen die Teilnahme am Bundesfinale in Berlin brachte. Außerdem haben sie sehr viele aktive Leichtathleten vom TuS Eintracht Minden in ihren Reihen und wir nur mich(?) als dreizehnjährigen Youngster.

Aber wir sind Vizemeister 2017 geworden und die beste Schule unserer Altersklasse aus dem Nordrhein, denn Minden liegt ja in Westfalen und ist die viertgrößte Stadt der Region Ostwestfalen-Lippe (OWL).
Finalschulen 2017  Rangliste 2017  Sportland NRW  JTFO
Infos und Ergebnisse  Ergebnis WK III Jungen  Gesamtergebnis 

Fotos  Bericht

 

05.07.2017 Kreisentscheid LVN U14 Nachwuchscup

Wir haben es geschafft: Gewonnen! Mit 92 von 99 möglichen Punkten haben wir die Kreisausscheidung Oberberg 2017 des U14 Teamcups für uns entschieden. Dabei konnten wir uns gegen die Teams von der LG Wipperfürth und dem TV Leichlingen durchsetzen. Hier das Ergebnis in zeitlicher Abfolge:

60mH (17/18 Pkt.): Felix 11,06 sec, Jonas 11,79 sec, Lasse 12,43 sec

Ball (16/18 Pkt.): Lasse 38,0 m, Marek 37,0 m, Leo 29,0 m

Kugel (14/18 Pkt.): Jonas 7,07 m, Justus 6,08 m, Leo 5,73 m

Weit (18/18 Pkt.): Felix 4,56 m, Jerry 4,43 m, Lasse 4,33 m

4x75m (9/9 Pkt.): Jerry, Leo, Marek und Jonathan 45,20 sec

800m (18/18 Pkt.): Jonas 2:22,33 min, Felix 2:27,60 min, Lasse 2:52,61 min

Außer Wertung waren noch dabei:

Ball: Jerry 31,00 m, Justus 31,00 m

Kugel: Jonathan 5,56 m

Weit: Jonathan 3,51 m, Justus 3,53 m

 

03.07.2017 Talentsichtung Leichtathletikkreis Oberberg 2017
Dispizlinen: "20m Sprint, fliegend", "beidarmiger Medizinballweitwurf" und "Weitsprung mit verkürztem Anlauf" in der WK IV (Jg. 2004 und jünger)

Ort: Wipperfürth, Mühlenbergstadion
Zeitungsbericht

 

02.07.2017 Kreismeisterschaft Vierkampf MU14 in Berg. Gladbach
Kreismeistertitel mit 1.525 Punkten im Jahrgang 2004 (M13)
75m: 11,14 sec,  Weit: 4,52 m, Hoch: 1,32 m, Ballwurf: 32,00 m

75m: 396 Punkte, Weit: 445 Punkte, Hoch: 384 Punkte, Ball: 300 Punkte
Oberberg-Aktuell  MU14 Mehrkampf  MU14 Einzel  Alle Mehrkämpfe

 

29.06.2017 Landesfinale der WK IV Schulmannschaften in Duisburg

Platz 7 von 9 Schulmannschaften mit Höchstalter bis 13 Jahre

Zonenweitsprung, Hoch-/Schersprung, Medizinballstoß und Tennisring-Wurf
Bericht beim LV Nordrhein  Ergebnisse 

 

25.06.2017 31. Leichtathletischer Dreikampf beim TV Hülsenbusch

Platz 1 mit 1092 Punkten unter allen Schülerinnen und Schülern bis 13 Jahren

Weit: 4,23m (352 Pkt.), 75m: 11,4sec (413 Pkt.), Ball: 36,0m (327 Pkt.)

Platz 1 bei 800m (8 Runden zu 100m): 3:05,00min

Infos  Ausschreibung  Bilder aus 2015

 

21.06.2017 Kreisschulsportfest Oberbergischer Kreis
3 Starts in der WK III (2002-2005) für die "Gesamtschule Marienheide 2"

Weit (Brett): 4,08m, 4x75m: 43,56sec und 800m: 2:29,54min
Bericht 1  Bericht Gema  Ergebnisse Einzel 2017  Ergebnisse Team 2017

 

18.06.2017 9. Kölner Stadionlauf - Schülerlauf über 2km

Es war heiß, wie meist beim Stadionlauf vor dem Rheinenergiestadion, mit Temperaturen über 30°C. Aber trotzdem traten 52 Schüler und 60 Schülerinnen beim 2km-Lauf an, der in drei Runden á 660m durchgeführt wurde. Am Start habe ich erst mal den kleineren Läufern den Vortritt gelassen und bin entspannt aus Reihe 4 ins Rennen gegangen. Nach der ersten Kurve habe ich dann die vor mir laufenden eingesammelt und mich nach ca. 200m mit an die Spitze gesetzt. Sehr gut mithalten konnten da noch 2 ein bzw zwei Jahre jüngere Mädchen. Die haben in der Mädchenwertung auch die Plätze 1 und 2 unter sich ausgemacht. Bei mir lief es prima. Begleitet von zwei Radfahrern, die den Weg frei machten, musste ich schon beim zweiten Zieldurchlauf durch den "Verkehr" der langsamen Kinder bahnen. Das klappte aber ohne weitere Probleme und mit Rundenzeiten von 2:25, 2:34 und 2:24 min kam ich nach 7:23 min als Gesamtsieger ins Ziel. Nach dem Lauf direkt ins Massagezelt und ein Laufwochenende mit 3 Starts war geschafft.
Infos  Teilnehmer  Ergebnisse  Urkunde

 

17.06.2017 5km-Lauf bei den Ruhr Games 2017 in Hamm
Bei der Anmeldung konnte man folgendes lesen:
"Die Teilnahme ist kostenlos. Die ersten 200 Anmelder der Altersklassen M/W U 12 bis M/W U 20 (Jahrgänge 2007-1998) erhalten ein kostenloses Starterbag mit Funktionsshírt, Cap, Trinkflasche und Silikonarmband. Die Wendepunktstrecken über 5 km und 10 km sind amtlich vermessen und bestenlistenfähig. Sie führen über das Festivalgelände der Ruhr Games und durch den Kurpark Bad Hamm. Start und Ziel liegen im Jahnstadion Hamm. Die Wertung erfolgt nach Nettozeiten."

Das Wetter war so richtig gut für einen etwas längeren Lauf. Temperaturen um 20°C und zu Beginn ganz leichter Sprühregen waren mal eine Abwechslung nach den letzten warmen Tagen. Da wollte ich versuchen ertmals eine Zeit unter 20 Minuten zu schaffen. Leider bin ich das Rennen aber zu schnell angegangen und musste nach einem Kilometer deutlich langsamer fortsetzen. Nach ca. 2 Kilometern hatte ich mich wieder gefangen und fand einen 37-jähigen Mitläufer der zusammen mit mir die restliche Distanz bestritt. So kam eine minimale Verbesserung der Bestzeit auf 20:30 min heraus, aber die 20 Minutengrenze ist heute noch nicht gefallen. Der Sieger meiner Altersklasse hatte im Ziel eine Endzeit von 18:52 min und er war offensichtlich ein Schnellstarter, dem ich dummerweise zunächst folgen wollte. Egal, das nächste Mal klappt es dann vielleicht. In der Gesamtwertung der nur 42 Läuferinnen und Läufern wurde ich Siebter - in der AK MU14 bedeutete das Platz 2, der mit Ruhr Games Silbermedaille und Urkunde belohnt wurde. Und ich kann sagen, dass ich bei den zweiten Ruhr Games mit dabei war. Mal sehen was im Jahr 2019 so angeboten wird, wenn die Spiele in
Infos  Teilnehmer  Bericht  Ergebnisse  Urkunde

 

15.06.2017 24. Hasenrunde in GM-Strombach über 3km
An Fronleichnam um 09.30 Uhr startete der 3km-Lauf der 24. Hasenrunde in Gummersbac-Strombach. Außer mir waren es 44 weitere Schüler und Schülerinnen, die sich bei hochsommerlichen Temperaturen auf die Strecke begaben. Neben den üblichen "Kollegen" vom VfL Engelskirchen waren diesmal auch noch drei Jungs aus meiner Klasse 6c mit dabei. Das Rennen war ziemlkich anstrengend und schweißtreibend. Vom Start weg haben sich die beiden 15-Jährigen an die Spitze gesetzt und das Tempo bestimmt. So blieb für mich ur der Kampf um Platz 3, den ich eigentlich sicher in der Tasche hatte. Doch dann fehlte an einer unklaren Stelle ein Ordner, was dazu führte, dass Anna Lena und Lasse plötzlich ca. 50m vor mir von Links auf die Strecke zurück kehrten. Lasse war dann sehr fair und hat mich wieder vorbei gelassen. So wurde ich insgesamt Vierter, Dritter bei den Jungen und Erster in meiner Altersklasse MU14. Die Laufzeit war langsamer als im letzten Jahr mit 10:50 min.

Infos  Teilnehmer  Ergebnisse

09.06.2017 Volksbank Oberberg Lauf Dieringhausen über 3km

Traditionell am Freitagabend ein Lauf ganz in der Nähe in Dieringhausen. In diesem Jahr war die Strecke über 3km ganz offiziell vermessen und auch die Streckposten versuchten nicht, wie im Vorjahr geschehen, uns auf den falschen Pfad zuschicken. Wir hatten uns schon früh in die Startaufstellung begeben und somit standen alle 7 von VfL Engelskirchen in der ersten Reihe. Doch dann meinte jemand vom Veranstalter, dass unbedingt die großen Jungs aus Dieringhausen noch vor uns stehen sollten. Echt scheiße so was. Die sind am Ende ganz hinten ins Ziel gekommen und haben uns aber beim Start total ausgebremst.

Es hatte den Tag über geregnet und die Luft war ziemlich feuchtwarm. Da bekam ich nur schlecht Luft. Trotzdem konnte ich mir den Sieg in meiner Altersklasse MU14 holen und wurde insgesamt Vierter mit 11:56min.

Den Mannschaftssieg haben wir uns auch geholt, so wie im Vorjahr bereits.

Infos  Ergebnisse Einzel  Ergebnisse Team  Urkunde Einzel  Urkunde Team

07.06.2017 Bundesjugendspiele Leichtathletik

Am Mittwoch Vormittag hatten wir in der Gesamtschule unsere Bundesjugendspiele in den Leichtathletik-Disziplinen 50m-Sprint, 1000m-Lauf, Weitsprung und dem Ballwurf. Mit insgesamt 1181 Punkten habe ich wie im Jahr 2016 eine Ehrenurkunde errungen. Hier die Einzelergebnisse:

50m: 7,47sec (390 Punkte)
1000m: 3:46min (377 Punkte)
Weit: 4,24m (414 Punkte)
Ballwurf: 30,0m (285 Punkte, Streichergebnis)

 

27.05.2017 Kreismeisterschaft U12-U16 in Wipperfürth

Ein super Wettkampf mit 5 Kreismeistertiteln und 5 persönlichen Bestleistungen!

1. Platz: 60m Hürden M13 in 11,05sec (PB)

1. Platz: Weitsprung M13 mit 4,44m (PB)

1. Platz: Hochsprung M13 mit 1,30m (PB)

1. Platz: Kugelstoßen (3kg) M13 mit 7,09m (PB)

1. Platz: 4 x 75m Staffel MU14 in 43,95sec

2. Platz: Ballwurf (200g) M13 mit 35,0m

2. Platz: 800m M13 in 2:31,52min

4. Platz: 75m M13 in 11,30m (PB)

Ergebnis M13  Ergebnisse U14-U16  Urkunden  Rundblick Engelskirchen

21.05.2017 Schulmarathon-Staffel in Gelsenkirchen, Essen und Bottrop
Am Sonntag um 6.20 Uhr brachen zwei Staffeln der Gesamtschule Marienheide zum Evonik-Schulmarathon nach Gelsenkirchen auf. Um 09.30 Uhr sollte der Start sein. Wir mussten also innerhalb kürzester Zeit vom Schalker Stadion, wo wir geparkt hatten, in die City zum Musiktheater und das per Straßenbahn. Die Startzeit hatte sich dann aber auf 09.50 Uhr verschoben. Unsere Mädchen waren in der W90-Klasse gemeldet, während wir Jungs noch in der M89 starten kontnen. Die Wechselpunkt waren an so tollen Punkten wie der Zeche Zollverein (Weltkulturerbe), dem Nordsternpark und der Zeche Prosper Haniel (letztes aktives Bergwerk im Ruhrgebiet). Jede Staffel bestand aus 6 Läuferinnen bzw Läufern und wir erreichten hervorragende Ergebnisse. Beide Staffeln belegen in ihrer Alterklasse den zweiten Platz. Außerdem gelang es uns Jungs auch in der Gesamtwertung auf Platz 2 zu landen mit einer Gesamtzeit von 3:12:42 Stunden.

Platz 2 mit der Jungenstaffel (Klasse M89) in 3:12:42 Stunden  Urkunde

Platz 2 mit der Mädchenstaffel (Klasse W90) in 4:12:40 Stunden  Urkunde

Infos  Strecke  Bericht  Ergebnisse  Urkunde

19.05.2017 9. Ortskern-Lauf "Lindlar läuft" über 2km
Zum neunten Mal „Lindlar läuft“ und es hieß zum sechsten Mal „Felix läuft“. Im Vorjahr war ich unerwartet auf Platz 3 gelandet und in diesem Jahr wollte ich das gerne wiederholen. Die Konkurrenz war groß und teilweise auch älter. Meine Gesamtschule war wieder mit vielen Startern dabei. Das Wetter war zum Glück nicht zu heiß, aber so viel Regen war dann auch nicht in meinem Sinne. Beim Start kam ich gut weg und in den ersten Kurven erlief ich mir Freiraum zum Laufen. Im weiteren Verlauf des Rennens gelang es mir nach ca. 1,5km die Spitze zu übernehmen als ich Jonas überholte. Doch da war noch ein anderer Läufer, der mir auf den Fersen war. Vom Lindengymnasium Gummersbach verfolgte mich der 15-jährige Max-Philipp Liesenberg. Auf der Zielgeraden kam er stark auf und schaffte es fast noch z überholen. Zum Glück hatte ich noch Reserven und konnte den Angriff abwehren und den Sieg in 7:17 min für mich verbuchen. Es war sogar ein doppelter Sieg, denn auch die Teamwertung ging wie in 2016 an meine Klasse 6c der Gesamtschule Marienheide.
Bei den Mädchen kam Anna übrigens auch mit einer guten Zeit von 11:50min ins Ziel und belegte Platz 51 von 146 Mädchen und 15 von 36 in der Altersklasse WU12. Die Mädchenwertung ging an meine Vereinskameradin Anna Lena mit einer Zeit von 7:45min.
Infos  Ergebnisse  Gesamt  Teams  Altersklassen  Gesamtschule  Bericht
Urkunde Felix  Urkunde Anna  Urkunde Klasse 6c  Bericht auf Schulhomepage
 

10.05.2017 Mittelstrecken Kreis Olpe in Wenden-Gerlingen 800m
2. Platz MU14 in 02:31,18min
Wie im letzten Jahr war wieder super Wetter in Gerlingen - mit 22°C fast schon etwas zu warm. In der Halle war ich im Winter schon unter 2:28min gelaufen und hatte am vergangenen Wochenende beim Blockwettkampf als fünfte Disziplin eine 2:30,19min erzielt. Da hoffte ich vielleicht eine 2:26 zu laufen. In meinem 800m Lauf stand mit 14 Jungen ein recht großes Teilnehmerfeld am Start. Das Rennen begann ziemlich langsam und da musste ich schon bei 300m die Führungsposition übernehmen. Doch irgendwie fehlte mir die richtige Fitness und die Füße schmerzten. So kam es wie es kommen musste. In der letzten Kurve ging mir die Puste aus und die Beine wurden schwer. So konnte mich Jonas auf den letzten Metern noch überlaufen und mit einem Vorsprung von 0,25 Sekunden, ca. einem Meter, den Sieg für sich verbuchen. Er hat damit seine Bestzeit um 9 Sekunden verbessert.

Ergebnisse  Urkunde

06.05.2017 Kreis-Blockwettkämpfe U14 mit LVN Bonn/Rhein-Sieg

Bei strahlendem Frühlingswetter ermittelten die U14- und U16-Nachwuchsaktiven aus den Kreisen Bonn/Rhein-Sieg und Oberberg ihre Kreismeister 2017. Daneben konnten auch noch einige Gäste aus Köln, Düsseldorf, den Kreisen Aachen und Düren sowie aus Rheinlandpfalz begrüßt werden.

Mit dem Wettkampf bin ich sehr zufrieden. Insbesondere über die verbesserten Sprintergebnisse habe ich mich sehr gefreut. Doch auch im Weitsprung, Ballwurf und 800m-Lauf waren die Leistungen sehr gut. Viermal neue Bestleistung, nur im Weitsprung knapp um 3cm den bisherigen Bestwert verfehlt. Am Ende über 800m bin ich mit 2:30,19 Minuten nur um 0,35 Sekunden an der 2.000 Punktemarke vorbei geschrammt und schloss mit 1.998 Punkten ab.

Auch Anna Lena zeige einen super Wettkampf und eine tolle Einstellung. Nach dem Weitsprung mit überragenden 4,59m folgte der 60m Hürdenlauf. Klar in Führung liegend stürzte sie nach der vierten Hürde, rappelte sich sehr schnell wieder auf, überstieg Hürde 5 regelkonfrom und kam nach 14,34sec ins Ziel. Obwohl sie dadurch ca 200 Punkte verloren hatte machte sie tapfer wieter. Sie bestritt dann noch den Sprint über 75m in starken 10,78sec, zweigte mit 22,50m einen guten Ballwurf und konnte auch im abschließenden 800m-Lauf mit 2:42,98min auf Platz 2 das Ziel erreichen. Insgesamt wurde sie mit 2.020 Punkten und dem Kreismeistertitel beloht. In der Gesamtwertung kam sie wie Felix auf Platz 2 und musste wie Felix dem LT DSHS Köln den Vortritt lassen. Die Kölner werden dann bei zukünftige Wettkämpfe ab 2018 sehr wahrscheinlich wieder im Teilnehmerfeld auftauchen, wenn diese al Regionalmeisterschaften veranstaltet werden.

Die Beteiligung des Oberbergischen Kreises war wieder einmal sehr mäßig. Nicht nur, dass der VfL Engelskirchen gerade mal 2 Athleten stellte - Jonas Schaffrath musste verletzungsbedingt absagen. Bei zwei der drei anderen Vereine ist die Situation nicht viel besser. Vom Wiehltaler LC waren 2 Athletinnen und von der LG Wipperfürth 3 Mädchen (die Kraus-Schwestern) und 1 Junge angetreten. Lediglich der TV Herkenrath kam mit einer ganzen Gruppe von Wettkämpfern und auch 2 Trainern nach Troisdorf. Jedoch blieben auch bei Herkenrath viele Altersklassen komplett unbesetzt, wie z.B. M12/M13. Aus dem Kreis Bonn/Rhein-Sieg wurden ebenfalls Stimmen gehört, die sich über die geringe Beteiligung im eigenen Kreis beschwerten. Das setzte sich dann bei der Siegerehrung fort, wo sogar Kreismeister nicht mehr erschienen. Vielleicht werden solche Meisterschaften dann ab 2018 in der Regionalstruktur wieder besser besucht sein. Von der neuen Region Südost fehlten in Troisdorf noch der Kreis Rhein-Erft und Leverkusen.
Weit mit 4,34 m
60mH in 11,41 sec (PB)
75m in 11,36 sec (PB)
Ball mit 37,00 m (PB)
800m in 2:30,19 min (PB)
Block Lauf 1.998 Punkte

Ausschreibung  Punkterechner  Ergebnisse  Ergebnis M13

 

01.05.2017 Saisoneröffnung der LG Wipperfürth
Hoch (15h), 60mH (16.15h), 75m (17h)
Die Eröffnung der Freiluftsaison 2017 im Wipperfürther Mühlenberg-Stadion ist wettermäßig ziemlich ins Wasser gefallen. Nur wenige Athleten hatten sich bei dem regnerischen Wetter dort versammelt um ihre Frühform zu testen. Ich startete mit dem Hochsprung bei noch recht starkem Regen. Trotzdem konnte ich die Erfahrungen des Trainingslagers nutzen und mit einer Höhe von 1,25m eine neue PB springen. Weiter ging es dann mit dem Hürdensprint über 60m, wo ich mit verbesserter Technik eine neue PB mit 11,80sec im gemeinsamen Lauf mit nur 4 Startern erreichte. Danach ging es noch mal auf die Sprintbahn, diesmal ohne Hürden über 75m. Auch dabei ein ansprechende Leistung mit 11,73sec. Ich sollte also für die Kreismeisterschaft im Block Lauf am kommenden Wochenende in Troisdorf gut gerüstet sein.
Infos  Ergebnisse  Ergebnisse M13

30.04.2017 14. Kirschblütenlauf in Refrath über 1000m

Sonne und teilweise starker Wind empfingen uns in Refraths Zentrum. Im Vergleich zum Vorjahr waren wohl noch mehr Kindergarten- ud Grundschulkinder am Start. So waren es vorallem die ganz jungen, die den Peter-Bürling-Platz bevölkerten. Der 1000m Schülerlauf wird aber getrennt von den Schulen ausgetragen, so dass dort "nur" 75 Starter teilnahmen. Meine Altersklasse MU14 war mit 8 Läufern überschaubar, hinzu kamen noch 2 MU16-Läufer, welche mit mir um den Sieg wetteiferten. Der Start war dank schlechter Startposition ziemlich bescheiden und der Weg nach vorne schwierig. Nach der ersten Wende bei 250m hatte ich mich auf Platz 2 verbessert. Der führende Läufer im Alemannia Aachen Trikot war schon sehr weit weg. Bei Halbzeit war er so schnell unterwegs, dass es auf eine Endzeit unter 3 Minuten hinauslief. Mein Ziel war eine Zeit zwischen 3:10min und 3:15min. Dann ging dem Führenden aber ganz langsam die Puste aus und 100m vor dem Ziel, als er sich nach Links umschaute, kam mein Endspurt von Rechts. Wie man mir am Tag zuvor mitgespielt hatte, konnte ich vorbei fliegen und mir sehr schnell einen deutlichen Vorsprung holen. Im Ziel blieb die Uhr bei 3:14min stehen. Prima Zeit - umgerechnet auf 800m entspricht das etwa einer 2:36min.
Infos  Ergebnisse  Ergebnisliste  Urkunde  Bericht von Benze Fotografie

29.04.2017 34. Lauf Rund um die Aggertalsperre über 2km

Bei sonnigen Wetter wurde eine feine kleine Veranstaltung in Gummersbach-Lantenbach an der Aggertalsperre durchgeführt. Meine Distanz am heutigen Tag waren die 2km mit dem Ziel eine Zeit zwischen 7:10min und 7:20min zu erreichen. Aufgrund der Voranmelderliste konnte ich mir sogar Chancen ausrechnen den Lauf zu gewinnen, da nur ein älterer Junge antrat. Beim Start waren dann aber ein paar dazu gekommen, unter anderem ein 15-Jähriger vom TuS Othetal. Der Start klappte mit nur 31 Startern reibungslos und ich konnte mich zunächst hinter die beiden großen Jungs setzen, die flott starteten. Später auf der Strecke gab es Verwirrung weil beide schon nach ca. 500m wenden wollten und zurück liefen. Ich hatte beim Aufwärmen mit Anna Lena aber erst viel weiter hinten den Wendepunkt gefunden. Dieser Umstand verschafft mir Platz 1, den ich bis etwa 100m vor dem Ziel halten konnte. Dann drehte der Othetaler noch mal richtig auf und ließ mir im Endspurt keine Chance. Trotzdem gewann ich meine Altersklasse bzw meinen Jahrgang mit einer Zeit von 7:19,1min. Prima Zeit und nach dem Lauf gab es noch sehr leckeren Kuchen und eine kleine Siegerehrung mit Urkunden für Platz 1 bis 6 jedes Jahrgangs. Da ging fast keiner leer aus.
Infos  Ergebnisse  Ergebnisliste  Urkunde 

24.04.2017 1. Vereinssportfest 2017 des VfL Engelskirchen
Weitsprung: 4,10 m
Ballwurf (200g): 32,0 m
Kugelstoßen (4kg): 4,50 m

23.04.2017 Kreismeisterschaft Speer- und Diskuswurf in Leverkusen
Speerwurf (400g): 21,49 m und 2. Platz Kreismeisterschaft M13

Diskuswurf (750g): 17,25 m und 2. Platz Kreismeisterschaft M13

15.04.2017 71. Paderborner Osterlauf über 5km

Am Karsamstag startete ich zum zweiten Mal über 5km in Paderborn bei Deutschlands ältestem Straßenlauf. Im letzten Jahr war der Einstand mit Platz 193 von 1197 männlichen Startern und Platz 15 in der MU14 mit 22:38min schon ganz vielversprechend gewesen. In diesem Jahr waren dann 1199 Männer im Ziel und ich konnte meine Wunschbestzeit von 21 Minuten mit 20:31min unterbieten. In der Männerwertung war das Platz 60 und in meiner Altersklasse MU14 landete ich mit Platz 3 auf dem Treppchen unter genau 100 Finishern. Insgesamt kamen über 5km 2324 Läuferinnen und Läufer ins Ziel, ich erreichte beim 71. Osterlauf insgesamt witzigerweise auch den Platz 71.
Im nächsten Jahr werden wir zu Ostern wohl wieder Oma und Opa in Paderborn besuchen und diesen schönen Laufevent mitnehmen. Dann vielleicht schon mit einer Zeit unter 20 Minuten?

Infos  Bericht  Ergebnisse  Männer  MU14  Urkunde

02.04.2017 12. Schulmarathon Bonn

Vier Teams traten für die Gesamtschule Marienheide bei den Staffeln des Bonner Marathonlaufs an. Wir hatten 2 gemischte, 1 Mädchen- und 1 Jungen-Mannschaft am Start und auch im Ziel. Es war super Wetter und die Leistungen waren insgesamt auch sehr gut. Am besten schlug sich das Team "Gesamtschule Marienheide 3" mit der Startnummer 148 welches in der Klasse M90 unterwegs war. Gelaufen sind wir in folgender Reihenfolge. Jerry 5km (ca. 24min), Florian 10km (ca. 44min), Felix 5km (ca. 22min), Colin 10km (ca. 44min), Haakon 5km (ca. 23min) und Lucas 7km (ca. 30min). Nach 3:07:38 h konnten wir Platz 18 in der Gesamtwertung und Platz 9 in der Altersklasse erreichen. Allerdings war das Niveau im Vergleich zum Vorjahr erheblich höher, kamen doch 8 Mannschaften nach weniger als 3 Stunden ins Ziel. Die Sieger vom Gymnasium Alzey waren mit 02:44:17 h mehr als 5 Minuten schneller als die beste Frau, ein Kenianerin. In der Männerwertung hätten sie Platz 11 belegt.

Hier unsere Ergebnisse:

Platz 18 in 3:07:38 Stunden an Team 148 (M90: Platz 9)

Platz 81 in 3:33:06 Stunden an Team 285 (X89: Platz 16)

Platz 144 in 3:50:18 Stunden an Team 147 (W90: Platz 6)

Platz 152 in 3:52:26 Stunden an Team 146 (X89: Platz 8)

Finales Ergebnis  Ergebnisse  Marathon  Schulstaffeln

Fr 31.03. Gemeindesportlerehrung 2016 in der Walbachsporthalle

Ehrung der Kreismeister, Tanzen mit Tanzschule Kasel, Akrobatik der Vfl-Turnerinnen, Zirkus Orlando und Staffellauf der vier Grundschulen
Urkunde  Benze Fotografie  Oberberg Aktuell  OVZ  Anzeigenecho

19.03.2017 43. Königsforst-Marathon über 1km und 5km

Der 1km-Schülerlauf lief super und ich konnte einen Sieg mit 25sec Vorsprung auf Platz 2 erlaufen. Beim 5km waren die Umstände dann nicht ideal um eine gute Zeit zu erreichen. Die Strecke war nicht gut ausgeschildert, es befanden sich viele Spaziergänger und Radfahrer auf dem Laufweg und außerdem hat mich die meiste Zeit ein kleiner 11-jähriger aufgehalten der ständig Zickzack lief damit ich nicht vorbei kam. Hatte ich es doch mal geschafft so war da noch sein Opa (?), der ihn auf dem Rad begleitete ich mir das Laufen erschwerte. Das ist unsportlich und unfair. Was mir noch fehlte war eine Streckenmarkierung die die gelaufenen Kilometer anzeigte. Wie der Veranstalter schon geschrieben hatte, es kann bei einer komplett neuen Strecke nicht alles auf Anhieb funktionieren.

1km Schülerlauf: Gesamtsieger in 3:33min

5km Volkslauf: Sieger MU14 in 22:36min (Gesamtplatz 14, Männer Platz 13)

Infos  Urkunde 1km  Urkunde 5km

12.03.2017 JCFL Superflag XVI der U15 in Marienheide
Nach dem Lauf in Hülsenbusch ging es direkt zur Schule nach Marienheide wo das 26. Superflag-Turnier der Schulmannschaften stattfand. Wir sind mit zwei Teams angeteten und ich wurde bei bei den Marienheide Flames II als Blitz eingesetzt. Leider hatte ich keinen guten Tag erwischt und konnte nicht eine einzige Flagge ziehen. Am Ende brachten wir es auf zwei Siege und drei Niederlage, was den vierten Platz bedeutete. Wirklich überlegen war eigentlich nur unsere eigene erste Mannschaft mit den Schülern aus dem Jahrgang 2002/2003.
Infos  Ranking  Fragen  Forum
Spiele und Ergebnisse
Flames II - SG Barracudas 12:13
Flames II - Düsseldorf Megamagic 18:13
Flames II - Flames I 6:28
Flames II - TFG Desparados I 6:14
Flames II - TFG Desparados II 12:6
Tabelle
1. Flames I 10:0 +94
2. Desparados I 7:3 + 42
3. Barracudas 6:4 -10
4. Flames II 4:6 -20
5. Megamagic 3:7 -29
6. Desparados II 0:10 -77
Finale
Desparados I - Flames I 6:0

12.03.2017 38. Hülsenbuscher Nordhellenlauf über 3km
Das ich hier keine Chance auf den Sieg hatte war von Vornherein klar, aber Platz 10 war schon enttäuschend. Wahrscheinlich wäre es besser gewesen an diesem Tag zuhause zu bleiben, da ich seit Samstag heftige Bauchschmerzen hatte. Doch der Ehrgeiz war größer und es ging mir einigermaßen. Als Sieger standen schon vorher Bilal Chibani bei den Jungen und Anna Lena Schüller bei den Mädchen fest. Mir macht dann beim Lauf nicht nur der Bauch Probleme sondern auf die Beine und die Atmung. Außerdem bin ich die Hälfte mit einem offenen Schnürsenkel gelaufen. Ins Ziel kam ich dann knapp als Zehnter in einer Zeit die mehr als eine Minute langsamer war als in Vorjahr. In der Mannschaftswertung konnten wir uns Platz 2 knapp vor dem TSV Dieringhausen sichern.
Infos  Ausschreibung  Ergebnis 3km  Ergebnis Mannschaft 

05.03.2017 Zweites Hallensportfest BV Teutonia Lanstrop, Dortmund

Das wohl letzte Hallensportfest dieses Winters fand für mich wieder mal in Dortmind statt. Wie schon Ende Januar wurde es veranstaltet vom BV Teutonia Lanstrop. Ich startete ausschließlich in 4 verschiedenen Laufdisziplinen. Beim Sprint die 60m und 60m Hürden, sowie auf der Hallenrunde die 800m und erstmals auch die 300m. Ziel war es wieder eine Verbesserung der 800m-Zeit zu schaffen. Der Zeitplan sah vier gleich schnelle Runden a 35sec vor. Also ein offensiver Start, zunächst die Spitze behaupten, dann 1-2 andere vorbei lassen und das Rennen kontrolieren. Die erste Runde war perfekt mit 34,5sec. In der zweiten wurden die Mitstreiter langsamer und ich musste bei 300m vorbei gehen um das Tempo zu halten. Durchgangszeit 400m 1:11,5min, also 1,5sec über Plan. Nach 600m und einer weiteren 37er-Runde in 1:48,5min lag ich dann 3,5sec hinter der Planung. In der letzten Runde kam dann mit 39sec ein leichter "Einbruch", auch weil es ein reines Rennen gegen die Uhr war. Mit 5 Sekunden Vorsprung und einer neuen PB von 2:27,44min holte ich mir den Sieg.

Beim Sprint konnte ich mich diemal nicht verbessern, aber das war auch nicht das Ziel. Die 300m als Abschluss waren dann schon ziemlich hart, besonders nach einem anstrengenden 800m-Lauf. In der nächsten Woche geht es dann wieder raus in "Gelände" nach Hülsenbusch zum Nordhellenlauf über 3km.

1. Platz 800m M13 in 2:27,44min (PB)

2. Platz 300m M13 in 49,56 sec (PB)

3. Platz 60mH M13 in 13,02 sec
5. Platz 60m M13 in 9,33sec
Ausschreibung  Ergebnisse  Ergebnisse M13  Urkunden 

29.01.2017 Erstes Hallensportfest BV Teutonia Lanstrop, Dortmund
In der Helmut-Körnig-Halle neben dem Signal-Iduna-Park in Dortmund wurde heute wieder ein Hallensportfest durchgeführt. Nicht alle Disziplinen wurden angeboten, so startete ich nur im Sprint über 60m und der Mittelstrecke über 800m. Beim Vorlauf über 60m konnte ich mit guten 9,33sec als Dritter ins Finale der besten 6 einziehen. Dann folgte der 800m-Lauf, jedoch wurde der Startzeitpunkt um einiges nach hinten geschoben, da in den jüngeren Klassen sehr viele Kinder starteten. Ich hielt mich die ganze Zeit durch lockeres Laufen warm. Die ersten Meter nach dem Start lief ich heute sehr viel schneller als sonst. So war ich in der Spitzengruppe zu finden, die aus 4 Läufern bestand. Zwei Runden hielt ich mich an Position 4, um dann bei 400m die Führung zu übernehmen. Nach 600m hatte ich schon einen schönen Vorsprung und die Zeit sah sehr gut aus (etwa 1:50min standen auf der Uhr). Auch in der letzten Runde wurde ich nicht langsamer und eine tolle neue Bestzeit von 2:28,39min war das Ergebnis. Die Rundenzeiten waren etwa 36sec, 36sec, 38sec und 38sec.
Auch bei 60m-Finale lief es dann nicht schlecht. Eine neue Bestzeit sprang zwar nicht heraus, aber mit 9,37sec konnte ich fast die Zeit des Vorlaufs wiederholen und mich als Dritter in die Siegerliste eintragen.
Alle Ergebnisse  Ergebnisse  Urkunde 800m  Urkunde 60m  Bericht

21.01.2017 21. Straberger Cross über 1000m

Bei sehr angenehmen Temperaturen von 5°C fand der diesjährige Crosslauf in Dormagen-Straberg statt. Teilweise kam sogar die Sonne raus, aber der Wind war trotzdem eisig. Es waren weit über 200 Läufer am Start in 9 Läufen. Ins Ziel kamen 237 LäuferInnen. Meine Strecke fiel in diesem Jahr mit 1000m einiges kürzer aus als im Vorjahr, da müssen es um 1500m gewesen sein. Das zeigte sich deutlich an den Laufzeiten. Schade nur für mich, da ich mein Tempo für eine längere Strecke eingestellt hatte und zum Ende nicht mehr genug Strecke übrig war, um ganz nach Vorne zu kommen.

Kurios auch der Start, denn das Feld macht sich schon beim "Fertig"-Zeichen, einer Trillerpfeife, auf den Weg. Eigentlich sollten wir da erst zur Startlinie vorgehen, worauf ich mich auch eingestellt hatte. So wurde ich von den Frühstartern überrumpelt und habe einen ganz schlechten Start erwischt. Bei Lasse klappte es besser, er ging an zweiter Stelle auf die zweite Hälfte der Strecke. Zum Schluss gelang es mir dann, nachdem ich fast jeden überholt hatte, auf Gesamtplatz 3 ins Ziel zu kommen. Meine Altersklasse M13 hatte ich mit der Zeit von 3:46,6min sogar gewonnen. Der Lohn war eine Urkunde und eine Medaille in Gold. Lasse schaffte direkt hinter mir in seiner Klasse den zweiten Platz. Sein Bruder Mikka wurde zuvor Dritter der M10 und Jannik nach uns Zweiter der mJU18. Auch Wilhelm Wölfel, dem fünfte VfL-Starter, gelang mit Platz Eins in der M55 ein Sieg. Fazit: Alle Engelskirchener standen auf dem Treppchen!
Infos  Teilnehmer  Bilder  Strecke  Ergebnis M13  Gesamtergebnis  Urkunde 

15.01.2017 Bergische Kreismeisterschaften Halle U14 in Leverkusen
Hier schon mal die Wertung der oberbergischen Kreismeisterschaft:
800m: Platz 1 in 2:39,98min
Weitsprung: Platz 2 mit 3,99m
Kugel: Platz 4 mit 5,78m
60m: Platz 5 in 9,21sec (PB)
60mH: Disqualifiziert wegen Berührung der zweiten Hürde mit der Hand
Alle Ergebnisse  Ergebnisse M13  Ergebnisse M13 OBK 

08.01.2017 Hallensportfest der Troisdorfer LG

Schöner Einstand ins Jahr 2017 mit drei persönlichen Bestleistungen:

60m Hürden 11,91 sec (PB)

Kugelstoßen (3kg) 6,06 m (PB)

Weitsprung 4,19 m (PB Halle)
Außerdem auch noch eine gute Leistungen in der vierten Disziplin:
60m Sprint 9,62 sec

Das war eine gute Vorbereitung auf die Hallenkreismeisterschaften am nächsten Sonntag in Leverkusen. Da wird dann aber sicherlich die Konkurrenz etwas größer sein, weil viel mehr Athleten an den Start gehen. Dort werden dann auch wieder meine Lieblingsstrecke, die 800m gelaufen. Ich habe heute versucht meine Sprintleistung zu verbessern, was beim Hürdensprint auch schon gut klappte. Die Überquerung der Hürden hat hier in Troisdorf recht gut gepasst, aber der Abstand der Hürden wird im Verlauf des Rennes schwierig. Ich komme immer näher an die Hürden heran und kann dann nicht optimal darüber laufen. Der Start ist aber immer noch mein "Problem", wo ich schon zu Beginn einiges an Boden verliere. Aber ich arbeite daran... Mal sehen wie es in Leverkusen klappt. Das gilt für die Hürden und auch den Flachsprint.
Ausschreibung  Alle Ergebnisse  Ergebnis M13

2016

31.12.2016 59. Gummersbacher Silvesterlauf über 1,5km
Am Silvestertag morgens um 10.45 Uhr startete der Kinder- und Jugendlauf der LG Gummersbach. Beim 59. Silvesterlauf waren über diese Distanz 36 Starter unterwegs. Der Start erfolgte durch Abschuss einer Rakete. Die ersten Meter liefen wir im Stadion Lochwiese, dann ging es hinaus auf die Crossstrecke. Beim Kreishaus war die Hälfte zurückgelegt und die stärksten Anstiege und Gefälle lagen hinter uns. Über die Moltkestraße ging es dann wieder auf das Stadiongelände mit seinem sehr steilen Eingangsbereich. Ich lag zu Beginn etwa auf Platz 20, habe mich dann immer weiter nach Vorne gekämpft und war vor dem Schlusssprint auf Platz 7. Ich brauchte mehrere Anläufe um am Läufer vor mir vorbei zu kommen. Im Ziel hatte ich es dann geschafft und einen Vorsprung von 1 Sekunde. Insgesamt wurde ich Sechster und gewann meine Alterklasse, sowie die Jahrgangswertung für die ich den Siegerpokal bekam. In der Mannschaftswertung hatten wir gegen die viel älteren Läufer des TSV Dieringhausen leider keine Chance, aber immerhin sind wir dort auf den 2. Platz gekommen. Auch dafür gab es einen Pokal und eine schöne Urkunde. Im nächten Jahr wird es bestimmt sehr spannend, wenn es um Einzel- und Mannschaftstitel geht. Es war ein schöner Abschluss für das Jahr 2016.

Infos  Einzel  Zieleinlauf 1,5km  Teamwertung  Urkunde  Mannschaftsurkunde 

04.12.2016 43. Nikolaus-Lauf im Hamm über 5km

Die lange Fahrt von knapp 120km bis nach Hamm in Westfalen haben wir am zweiten Advent gemacht um meine Bestzeit über 5km zu verbessern bevor das Jahr zu Ende geht. Für 10.00 Uhr war der Start des 5km-Laufs geplant und wir wollten vor 09.00 Uhr vor Ort sein, um eine gute Vorbereitung zu haben. Das hat dann auch so eben geklappt. Die Startnummer 92 durften wir Punkt 09.00 Uhr abholen, dann in Jahnstadion und den Start./Zielbereich begutachten. Anschließend raus auf die Strecke entlang des Datteln-Hamm-Kanals. Insgesamt gab es viel Stellen wo der Untergrund ziemlich rutschig war also entschied ich mich für meinen neuen Crosslaufschuhe, die schon in Waldbröl und Wesseling bewährt hatten. Das war goldrichtig, andere Läufer höre ich nach dem Rennen jammern, dass sie ständig wegrutschten. Gut gemacht Felix! Nicht so gut lief dann der Start des Rennens. Wir hatten uns vorher einen Zeitplan überlegt, der eine langsame Steigerung es Lauftempos bis zum Ziel vorsah. Den ersten und zweiten Kilometer wollte ich jeweils in ca. 4:10min laufen. Bei Kilometer 3 wollte ich dann nach 12:20min durchgehen, was aber unter anderem wegen einiger Damen nicht funktionierte, die in Gruppen nebeneinander die Strecke blockierten als auch Gegenverkehr von langsameren Läufern herrschte, die noch nicht den Wendepunkt erreicht hatten. So musste ich "Umwege" übers Feld laufen oder ganz langsam warten bis es weiter ging. Da war der schöne Rythmus weg und das Plan gescheitert. Zwischen 3 und 4 kam dann "nur" eine 4:20min heraus, statt der geplanten 3:50min. Trotzdem bin ich die letzten ca. 1000m schneller als die vorherigen gelaufen und mit etwa 4:00min auch am schnellsten. Mit der neuen Bestzeit von 20:44min bin aber trotzdem zufrieden, müsste sie doch zu einem guten Platz in den Bestenlisten des VfL und im LV Nordrhein reichen.
Infos  Auswertung  Urkunde 

27.11.2016 Cross-Kreisvergleich U14 2,0km in Wesseling

Am ersten Adventssonntag stand im "Rahmenprogramm" der LVN-Crossmeisterschaften auch der Kreisvergleich der U14-Kreisauswahlen an. Für jeden der 14 Leichtathletikkreise im Verband Nordrhein bildeten 3-5 Starter ein Team. Die besten 3 Läufer wurden dabei gewertet, wobei die Platzierungen summiert wurden und das Team mit der niedrigsten Zahl gewann. Für den Oberbergischen Kreis wurden nur 3 Starter gefunden, alle aus dem jüngeren Jahrgang 2004. Warum niemand außer uns teilnehmen wollte, ist schon etwas merkwürdig. So trat ich mit Jonas vom VfL und Paul Gustav aus Waldbröl an. Am schnellsten über die 2km war an diesem Tag Paul Gustav, dann folgte ich und Jonas kämpfte am Ende um den drittletzten Platz. Im Endergebnis kamen wir auf Platz 7, was dem letzten Platz gleichkommt. 6 Kreise hatten gar keine Mannschaften geschickt und für Essen waren zwar 5 Läufer gemeldet, aber es traten nur 2 an. Außerdem hatten wir unter der Tatsache zu leiden, dass die drei ersten Plätze nur an Teams gingen mit älteren Läufern aus Jahrgang 2003.

Im nächsten Jahr wird dann alles anders, da sind wir die Älteren und Lasse darf dann auch starten, was ihm in diesem Jahr wegen des Alters verboten wurde.

Ergebnis MJU14  Oberberg-Aktuell  VfL-Bericht 

 

19.11.2016 41. Herbstwaldlauf über 3,6km um die Bruchertalsperre

Wie im letzten Jahr stand nun der zweite Pflichtlauf der Sportklassen 5c, 6c und 7c um die Bruchertalsperre in Rodt-Müllenbach an. Die Strecke kannte ich ja schon aus dem Vorjahr, trotzdem habe ich mir den Anstieg kurz nach dem Start vorher noch mal genau angesehen, um gut ins Rennen zu kommen. Unterteilt in zwei Gruppen mit einem Abstand von 5 Minuten gingen zunächst die Fünftklässler auf die Runde. Zusätzlich auch alle Vereinsläufern, wie Jannik vom VfL oder Christian Stinn aus Dieringhausen, beide Jahrgang 2001. In meinem Lauf waren dann nur noch die Sportklassen 6c und 7c vertreten. Da war ich zusammen mit Jonas Schaffrath zu den Favoriten zu zählen. Wir lieferten uns eine ganze Zeit ein Rennen mit wechselnder Führung. Ab der Brücke, also zur Halbzeit, konnte ich mich dann absetzen und letztendlich mit fast 30sec Vorsprung ins Ziel laufen. Da war aber noch nicht klar, was dieser Vorsprung wert war. Jannik hatte im Ziel beim Lauf 1 gut 45sec Rückstand auf Christian Stinn gehabt und ich rechnete mit evetuell den Gesamtplatz 3 aus. Auf der anderen Seite hatte er aber nur ca. 40 sec Vorsprung auf Lasse. Vielleicht war doch ein zweiter Platz drin.

Gegen 20.00 Uhr wurden dann die Ergebnisse veröffentlicht. Wenn man die beiden Läufe zusammenzieht hatte ich es geschafft: Platz 2 in der Gesamtwertung und Platz 1 im Jahrgang 2004 und der Altersklasse MU14 in 13:59,7min. Somit war ich genau 56sec schneller als Jonas mit seinen 14:55,7min als Vorjahrssieger M11. Meine eigene Zeit von 17:08,8min habe ich sogar um 3:09min verbessert.

Link  Ausschreibung  Strecke  Lauf 1  Lauf 2  Ergebnis 3,6km

 

12.11.2016 Kreismeisterschaften Crosslauf über 1,2km in Waldbröl

In diesem Jahr fanden die Crossmeisterschaften nicht in Engelskirchen sondern in Waldbröl statt. Für die Jahrgänge 2003 bis 2006 stand die Strecke über 1,2km auf dem Programm. Nachdem im ersten Lauf der U12 schon Anna-Lena, Lasse und Marek schon drei von vier Titeln geholt hatten folgte unser Lauf durch die hügelige Landschaft hinter der Heidberghalle. Zunächst ging es über einen Feldweg leicht bergauf, dann durch das Herbstlaub leicht runter und wieder hoch. Über eine matschige Kuhwiese dann in einen kleinen Wald leicht ansteigend. Danach weiter einen Feldweg hoch und am Rande einer großen Wiese zurück zum Start. Ab der Hälfte konnte ich in Führung gehen und am Ende kam ein ungefährdeter Sieg in genau 5:00min heraus. Der km-Schnitt von 4:10min war für diese Strecke keine sooo schlechte Leitung. In der Mannschaftswertung MU14 haben wir auch den Titel geholt, es gab aber auch keine andere Mannschaft in dieser Altersklasse. Gleiches gilt für unsere WU12 und MU12. Insgesamt ein sehr erfolgreicher Tag für den VfL-Nachwuchs. In der U10 gewannen wir drei von vier Titel im Einzel und auch den Mannschaftstitel der WU10 gegen drei andere Mädchenteams. Dazu kamen dann noch die Titel in den Jahrgängen W14 und Team-MJU18.

Ausschreibung  Ergebnis Einzel  Ergebnis Team  Urkunde Einzel  Urkunde Team 

 

05.11.2016 41. Südsauerlandlauf 2,0km Schülerlauf in Wenden

Der Südsauerlandlauf in Wenden führt für uns Schüler (und Schülerinnen) über eine Strecke von 2000m. Zunächst ging es ca. 750m bergan, dann 250m bis zur Wendestelle ziemlich eben. Von dort wieder 250m zurück bis zur Wende der "Kleinen" und dann über die 750m bergab bis ins Ziel. Etwa 100m vor dem Ziel kam noch eine 90° Kurve auf Asphalt. Dort habe ich meine Geschwindigkeit deutlcih reduziert, um nicht Gefahr zu laufen zu Sturz zu kommen. Dadurch kamen die drei Verfolger hinter mir noch mal dicht heran. Aber es gelang mir noch einen Endspurt hinzulegen und ich wurde Gesamtvierter sowie Sieger des Jahrgangs 2004 und der Altersklasse MU14. Hier die besten Sieben:

1. Alexander Lind, 1. M14 in 7:38min
2. Tom Selle, 1. M15 in 8:07min
3. Jannik Stein, 2. M15 in 8:12min
4. Felix Hoberg, 1. M12 in 8:22min
5. Sinan Albayrak, 1. M13 in 8:23min
6. Flemming Stinner, 2. M14 in 8:26min
7. Jonas Schaffrath, 2. M12 in 8:28min

Link  Ausschreibung  Ergebnisse  Ergebnisse 2km  Strecke 

30.10.2016 "Minimarathon" über 4,2km beim 35. Frankfurt Marathon
Im Rahmenprogramm des 35. Frankfurt Marathons wurde auch für Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 2000 bis 2008 ein Lauf über 4,2km angeboten. Der Hauptlauf war in diesem Jahr zugleich auch der Wettbewerb um den Titel des deutschen Meisters. Im Vorjahr hatte hier Arne Gabius als Vierter einen neuen Deutschen Rekord mit 2:08:33 Stunden aufgestellt, der zuvor 27 Jahre lang bestanden hatte.
Zum Start des sogenannten Minimarathons hatten sich ca. 1.900 Schülerinnen und Schüler im Alter von 8 bis 16 Jahren angemeldet. Von diesen erreichten 1.660 Finisher das Ziel in der Festhalle hinter dem Messeturm. Als Sieger war schon im Vorfeld der 15-jährige Sasha Müller vom SSC Hanau-Rodenbach gehandelt worden. Er hatte sich in 2016 u.a. den Titel des deutschen U16-Meisters über 3000m in 8:56,13min geholt. Er konnte sich im Ziel auch gegen die älteren Starter der AK MJU18 durchsetzen und gewann in 13:44,2min.
Bei mir sprang zwar am Ende nicht die angepeilte Zeit unter 17 Minuten heraus. Aber mit der Zeit von 17:19,3min holte ich insgesamt den Platz 72, unter allen Jungen landete ich auf Platz 66 von 981. In meiner Altersklasse MJU14 wurde ich Zwölfter von 279 und im Jahrgang 2004 Achter von 159. Ich hatte zwar am Start einen Platz im "Profiblock" bekommen, jedoch stand ich dort ganz hinten und verlor ich als langsamer Starter erst mal an Boden und musste mich im Verlauf des Rennens erst wieder nach Vorne durchkämpfen.
Im Ziel hatte ich durchaus noch Reserven, ich hatte nicht viel riskieren wollen und kannte ja auch den Kurs nicht. Sicherlich ein Nachteil gegenüber vielen anderen Läufern. Etwas Pech war auch dabei. Nach hinten hatte ich 19 Sekunden Vorsprung auf den nächsten Läufer meiner Altersklasse. Aber vor mir betrug der Abstand zu Platz 6 nur 10 Sekunden. Die drei direkt vor mir waren jeweils um 1 Sekunde getrennt - 17:17, 17:18 und 17:19... Wäre ich 10 Sekunden schneller gelaufen, hätte ich Platz 6 in der MU14 und Platz 3 im Jahrgang 2004 belegt.
Es war aber eine tolle Veranstaltung, die viel Spaß gemacht hat.

Link  Infos  Flyer  Strecke  Bilder  Starter  Urkunde  Gesamtergebnis  MU14-Ergeb 

23.10.2016 31. Refrather Herbstlauf über 1,7 und 5km

5km Lauf: Platz 50 von 195 Startern (6. von 11 in MU14) in 22:08min
1,7km Schülerlauf: Sieger M12 und Gesamtplatz 4 von 42 in 6:31min

Link  5km-Urkunde  Ergebnis 5km  1,7km-Urkunde  Ergebnis 1,7km  Ergebnisse

25.09.2016 14. Gummersbacher Stadtlauf/Schülerlauf über 2km
726 Schülerinnen und Schüler im Alter von 8 bis 15 Jahren starteten über die 2km-Runde durch die Innenstadt Gummersbachs. Ich war zum zweiten Mal für die Gesamtschule Marienheide mit dabei und konnte mir in diesem Jahr den Sieg in der Altersklasse MU14 (Jahrgang 2003/2004) holen. Am Start ging es schon ziemlich hart zu. Besonderes ältere Schüler von der GHS Bergneustadt und der Jakob-Moreno-Schule fielen dabei negativ auf. Im weiteren Verlauf konnte ich diese abschütteln und ab der Hälfte des Rennens auf Platz 5 vorlaufen. Auf der Zielgeraden wurde es noch mal ganz schön eng, da sich Markus Stinn ganz nah heran gekämpft hatte. Aber mit letzter Reserve konne ich dagegen halten und in 7:36,8min den fünften Platz aller Schülerinen und Schüler sichern.

Hier noch die Anzahl der Starter in den einzelnen Altersklassen:
Jungen - MU16: 38, MU14: 86, MU12: 154, MU10: 120

Mädchen - WU16: 20, WU14: 80, WU12: 109, WU19: 119
Link  Urkunde  Ergebnisse  Gesamt W/M  Jungen MU10-MU16  Jungen MU14 

24.09.2016 Kreismeisterschaften Drei-/Vierkampf in Bergisch Gladbach
1411 Punkte im Vierkampf und 1093 Punkte im Dreikampf

411 Punkte im Weitsprung für 4,21m

362 Punkte im 75m Sprint mit 11,53sec

320 Punkte im Ballwurf (200g) für 35,0m

318 Punkte im Hochsprung über 1,20m
Mit dieser Leistung konnte ich den zweiten Platz in der Altersklasse M12 belegen und wurde somit Vizekreismeister mit 1411 Punkten.
Alle Ergebnisse  Ergebnisse MU14  Urkunde Vizekreismeister 

16.09.2016 12. Wipperfürther Stadtlauf über 4 x 1,7km

Mit der Gesamtschule Marienheide haben wir wieder am Staffellauf über 4 x 1700m beim Wipperfürther Stadtlauf teilgenommen. Ich musste als schneller Läufer der Klasse bis 12 Jahre den Start bestreiten. Es lief sehr gut und wir waren im Feld der 89 Staffeln beim ersten Wechsel unter den besten 10. Meine Laufzeit lag bei etwa 6:05 min. Die zweite Strecke lief Jonas, welcher den Vorsprung von 1 Minute etwa gleich hielt und mit 06:44 min ebenfalls schnell unterwegs war. Dann kam unser jüngster Läufer aus der Jahrgangsstufe 5 - Silas lief ebenfalls ein tolle Zeit mit 07:15 min. Unsere Führung auf Platz 2 im Jahrgang 2004 und jünger betrug immer noch 1 Minute. Als Schlussläufer ging dann Philo ins Rennen, der leider nicht so schnell war, wie wir drei zuvor. Mit ca. 09:15 min fielen wir noch auf den vierten Platz zurück und belegten im Gesamtergebnis den 31. Platz mit 29:23,7 min. Im Vorjahr hatten wir in 27:11,7 min noch den Altersklassensieg und einen 25. Gesamtplatz geholt. Im Gesamtergebnis sieht man aber, dass unsere älteren Mitschüler der Klasse bis 14 Jahre zwar 30 Sekunden langsamer und 2 Plätze weiter hinten platziert waren, aber sie haben ihre Altersklasse gewonnen.

Link  Zeitplan  Streckenplan  Teilnehmer  Ergebnisse  Urkunde 

10.09.2016 23. Lauf "Rund um den Grengel" über 1,6km
Im letzten Jahr konnte ich wegen des parallel stattfindenden Jochen-Appenrodt-Pokals leider nicht an unserem Grengellauf teilnehmen. Da wollte ich in diesem Jahr auf jeden Fall anders machen. Also haben wir uns nach dem Triathlon in Hilden sehr beeilt, um rechtzeitig zum Start des 1,6km-Schülerlaufs am Sportplatz Leppe zu sein. Die Anzahl der Teilnehmer beim Schülerlauf war aber in diesem Jahr ziemlich gering. Besonders bei den Mädchen waren nur 6 Starterinnen gemeldet. Bei den Jungen waren es 17, wovon 13 vom VfL Engelskirchen kamen. Bei den Mädchen waren es 5 von 6. Es wurde also vom Veranstalter entschieden einen gemeinsamen Lauf von Jungen und Mädchen durchzuführen. Gleich vom Start ging der 14-Jährige Bilal Chibani vom Wiehltaler LC an die Spitze und wurde mit einer Minuten Vorsprung klarer Sieger. Ich belegte Platz 2 gefolgt von Jonas und Leo. Hätte ich den Triathlon am Mittag nicht bestritten, wäre ich sicher eine ernsthafte Konkurrenz für den Sieger gewesen. Der Kilometerschnitt von 03:53min war jetzt nicht so schnell, dass ich es nicht hätte schaffen können. So blieb mir immerhin noch der Sieg in der Altersklasse M12/MU14 und der Sieg im Mannschaftswettbewerb.
Link  Ergebnisse  Urkunde Einzel  Urkunde Mannschaft 

 

10.09.2016 11. Schülertriathlon in Hilden
13.30 Uhr: 100m Schwimmen, 4km Rad-Cross und 1000m Laufen

Endlich war es so weit - ich konnte meinen ersten Triathlon bestreiten.
Das Wetter war sehr sonnig und dank des waldreichen Geländes fürs Radfahren und Laufen ideal für die Veranstaltung im Waldbad Hilden. Am Start der Schüler A (MU14) waren im Lauf 7 um 13.30 Uhr genau 31 Teilnehmer, von denen mehr als die Hälfte aus Vereinen wie Hildener AT Triathlon, SSF Bonn Triathlon Jugend, Steuler TriKids RSG Montabaur oder anderen Triathlon-Vereinen kamen.
Bei der ersten Disziplin 100m Schwimmen mussten sich bis zu 6 Starter eine Schwimmbahn teilen. Da gab es auch schon mal Probleme einander zu passieren, wenn man sich begegnete. Wie besprochen habe ich nicht alles gegeben, sondern insbesondere die Beine geschont. Trotzdem kam ich etwa als Zwölfter aus dem Wasser. Aber schon auf dem Weg überholten mich Einige. Bei Wechsel aufs Fahrrad hatte ich dann Pech, dass sich gleich eine ganze Gruppe an mir vorbei schob, weshalb es sich beim Aufsteigen auch ziemlich staute.
Der wellige 2km-Rundkurs müsste nun zwei Mal durchfahren werden. In Runde 1 fuhr ich noch sehr vorsichtig, um mich an das neue Fahrrad und die Strecke zu gewöhnen. So verlor ich weiter an Zeit und lag zur Hälfte etwa auf Platz 21. Die zweite Runde fuhr ich schon sicherer, war fast eine Minute schneller und verlor keinen weiteren Platz.
Beim Wechsel zum Laufen konnte ich meinerseits einen Kontrahenten überholen. Ich hatte gehofft als starken Läufer nun meine Reserven ausspielen zu können. Der Rundkurs um das Schwimmbad war ziemlich eben und ich lief etwa so schnell wie der Sieger. Im der Gesamtwertung kam dann Platz 14 von 31 Triathleten heraus. Ein wirklich tolles Ergebnis für meinen ersten Triathlon in 17:16,00 min.
Link  Infos  Strecke (GPS)  Ergebnisse  Urkunde 

 

04.09.2016 6. Swim & Run im Panoramabad Engelskirchen

Bei meiner dritten Teilnahme an dieser Veranstaltung konnte ich meine Schwimm- und Laufzeit weiter verbessern und habe den 5. Platz über die Kurzdistanz aus 200m Schwimmen und 2000m Laufen belegt. Beim Schwimmen habe ich es erstmals geschafft die gesamte Strecke zu kraulen und bin nach 03:46min auf dritter Position aus dem Wasser gestiegen. Vielleicht habe ich mich dabei zu sehr verausgabt. So brauchte ich beim Wechsel mehr als eine Minute, auch weil ich erst wieder etwas durchschnaufen musste. Die Schnellsten brauchen nur 20 Sekunden. Durch den langsamen Wechsel bin ich dort auf Platz 6 zurück gefallen. Die 2000m lange Laufstrecke hatte es ganz schön in sich. Die Straße „Auf dem Schalken“ bietet zu Beginn der Laufrunde einen knackigen Anstieg, welcher sich ziemlich lang zieht. Im weiteren Verlauf wird dann etwa bei der Gaststätte „Alter Rommersberg“ der Wendepunkt erreicht und die Strecke geht in ein Gefälle über. Die letzten ca. 400 Meter geht es dann nochmals bergan zum Freibad. Nach einer Laufzeit von 08:30min hatte ich dieses wieder erreicht. Meine Gesamtzeit lag bei 13:21min, während ich 14:35min im Jahr 2015 und 17:31min in 2014 benötigte.
Link  Ergebnisse und Bilder  Bericht bei Oberberg-Aktuell 

03.09.2016 8. Sommerbiathlon des TV Rodt-Müllenbach

Das war doch mal, was Laufen und Luftgewehrschießen in einem Wettbewerb.
Das dachten sich insgesamt auch 15 andere SchülerInnen der Gesamtschule Marienheide und waren beim 8. Sommerbiathlon in Müllenbach dabei.
Mit meinen 12 ½ Jahren gehörte ich zu den jüngsten Startern, denn man musste mindestens 12 Jahre alt sein, um starten zu dürfen. Zunächst ging es in einer Gruppe von 8 Startern auf die erste 800m Laufrunde. Dann folgte das erste Schießen. Hier war ich wohl noch etwas nervös und aufgeregt. Ich fand keinen stabilen Stand, produzierte 3 Schießfehler und musste 3 Strafrunden von jeweils 40m laufen. Das dauerte ca. 60 Sekunden. Danach ging es wieder auf die 800m-Runde, die ich problemlos bewältigte. Gemeinsam mit Liv Gäbler kam ich zum zweiten Schießen, welches viel besser klappte. Liv schoss schneller als ich, produziert einen Schießfehler und blieb trotzdem in Führung. Ich traf alle Scheiben und konnte mich auf die Verfolgung machen. Auf der letzten 800m-Runde konnte ich sie dann überholen und kam nach 13:53 min ins Ziel. Das bedeutete von allen TeilnehmerInnen und auch unter den 50 männlichen Startern Platz 16. In unserem Lauf konnte sich Liv im Schlussspurt noch den zweiten Platz vor Philipp Gude erkämpfen und holte sich in der Frauenwertung bei 12 Starterinnen in 14:11min den ersten Platz. Glückwunsch Liv!
Hier die ungefähren Zeiten meiner einzelnen Abschnitt:
Erste 800m-Runde in 03:23min

Erstes Schießen mit 3 Fehlern in 02:21min
Zweite 800m-Runde in 03:21min

Zweites Schießen mit 0 Fehlern in 01:38min
Dritte 800m-Runde in 03:10min

Gesamtzeit 13:53min - Gesamtplatz 16 - Altersklasse männl. Jugend A: Platz 3
Link  Bericht  Ergebnis  Urkunde

02.09.2016 36. Bergneustädter Nachtlauf über 3,2km

Am Freitagabend wurde in Bergneustadt zum 36. Mal der Nachtlauf über verschiedene Strecken durchgeführt. Ich war zum ersten Mal dabei und startete für eine ortsansässige Firma, die MTF Technik Hardy Schürfeld GmbH. Mein Schulfreund Jakub hatte mich gefragt, ob ich mit ihm und seinem Vater an diesen Event teilnehmen würde. Wir bekamen schöne rote Laufshirts vom Arbeitgeber von Jakubs Vater. Ich startete über die Distanz von 3,2km, welche allein für die Jahrgänge 2003/2004 ausgeschrieben war. Unter den Startern befanden sich 22 Jungen und 6 Mädchen. Den Streckenverlauf hatten wir schon 2 Tage zuvor erkundet und waren somit gut vorbereitet. Zu Beginn noch flach, steigt die Strecke zwischen Kilometer 0,2 und 0,5 um 10% an. Von Kilometer 1,2 bis 1,4 ging es mit 12% Steigung weiter und vor dem letzten Gefälle gab noch mal von Kilometer 2,1 bis 2,3 eine Steigung von 8%. Insgesamt drei Anstiege, die es in sich hatten. Die letzten 800 Meter ging es zwar nur noch bergab, aber auch dafür brauchte man noch Kraft, um das Ziel zu erreichen. Ich konnte mich schon nach 500 Metern, am Ende des ersten Anstiegs, in Führung setzen und einen kleinen Vorsprung heraus laufen. Mit meinem „Verfolger“ hatte ich mir bereits beim Abendlauf in Dieringhausen ein Kopf-an-Kopf-Rennen geliefert. Doch diesmal hatte ich das bessere Ende und war nach 12:54,3min als Sieger im Ziel. Als Belohnung gab es neben einer schönen Urkunde eine Medaillie für den Sieger und ich dürfte mir ein Eis mit beliebig vielen Kugeln bestellen.

Link  Ergebnis  Laufstrecke  Streckenprofil GPS

01.09.2016 34. Bahnlaufserie Bergisch Gladbach - Tag 3

Dritter und abschließender Lauf der Bahnlaufserie Bergisch Gladbach diesmal wieder über 800m. Am Start in der Altersklasse MU14 waren diesmal auch ein schneller Läufer vom ASV Köln und von der LG Olympia Dortmund. Für die Gesamtwertung spielten sie aber keine Rolle, da sie nicht bei beiden vorherigen Rennen am Start waren. Neben mir kamen also nur Lukas vom Lehn, Nino Zirkel und Jonas Schaffrath für den Gesamtsieg in Frage. Trotzdem hatte ich den Ehrgeiz, bei dem vermutlich letzten 800m-Freiluftrennen dieser Saison, noch eine gute Zeit zu erreichen – vielleicht sogar eine neue Bestzeit zu laufen. Die Taktik war es eine schnelle erste Runde um 01:15min  zu laufen und diese Zeit in etwa auf der zweiten Runde zu halten. Das klappte nicht ganz. Ich bin die erste Runde mit 01:13min zu schnell angegangen und die zweite war dann mit 01:20min deutlich langsamer. Eine neue Bestzeit ist aber trotzdem heraus gekommen mit einer Verbesserung von 1 Sekunde auf 02:33,12min. In der Altersklasse M12 war das der 2. Platz in diesem Lauf und in der Gesamtwertung der Bahnlaufserie der 1. Platz in der Altersklasse MU14. Ich konnte meinen Titel aus dem Vorjahr also verteidigen. Die Titelverteidigung gelang übrigens auch meine Vereinskameradin Anna-Lena Schüller in der WU12. Die Brüder Mikka und Lasse Fischer, auch VfL Engelskirchen, wurden ebenfalls Gesamtsieger ihrer Altersklasse MU10 bzw. MU12.

LV Nordrhein 800m M12 2016  Westdeutschland M12  VfL Beste Schüler M12

Hier das Ergebnis des Jahrgangs 2004 / M12:
1. 2:21,47 Noah Boeck, LG Olympia Dortmund
2. 2:33,12 Felix Hoberg, VfL Engelskirchen
3. 2:40,27 Nino Zirkel, LG Remscheid
4. 2:48,65 Jonas Schaffrath, VfL Engelskirchen
5. 2:52,17 Leo Schlaack, VfL Engelskirchen

Ergebnis 800m Lauf 3  Urkunde Lauf 3 

Und der Endstand der Laufserie in der Altersklasse U14:
1. 12:41,33 Felix Hoberg, VfL Engelskirchen (2004)
2. 12:53,43 Lukas vom Lehn, TV Herkenrath (2003)
3. 13:01,04 Nino Zirkel, LG Remscheid (2004)
4. 13:26,50 Jonas Schaffrath, VfL Engelskirchen (2004)

Ergebnis Bahnlaufserie 2016  Urkunde Serienwertung 2016 

27.08.2016 11. Sommermeeting des LAZ Puma Rhein-Sieg
Beim 800m-Lauf um 17.30 Uhr starteten insgesamt 15 Läuferinnen und Läufer im Alter zwischen 12 und 30 Jahren. Das hat natürlich dazu geführt, dass die Endzeiten auch sehr unterschiedlich waren. Der Erste kam nach rund 2:02min ins Ziel und hatte etwa 150m Vorsprung auf mich. Meine Zeit von 2:36,17min war für die extrem heißen Temperaturen um 35°C eine sehr gute Leistung. Ich konnte als Zehnter sogar 4 andere Starter hinter mir lassen - ein Läufer war nach 400m ausgestiegen. Die Letzte kam dann nach fast 3:00min ins Ziel.

Den eigentlichen Zweck konnte der Lauf leider nicht erfüllten, da es mir bei der Gluthitze nicht gelang eine schnelle erste Runde zu laufen. Ziel war eine 400m-Zeit von 1:15min und eine etwa gleich schnelle zweite Runde. Heraus kam dann eine erste Runde in 1:20min und eine zweite von 1:16min - also so wie immer...
Vielleicht klappt es ja dann am kommenden Donnerstag in Bergisch Gladbach.
Link  800m Ergebnis  Alle Ergebnisse  Vergleich mit Bestzeiten

25.08.2016 34. Bahnlaufserie Bergisch Gladbach - Tag 2

Zweiter von drei Läufen der Bahnlaufserie Bergisch Gladbach über 2000m und gleichzeitig für die Starter des Oberbergischen Kreises auch die Kreismeisterschaft über die 5 Stadionrunden. Es wurde ein gemeinsamer Lauf für die Mädchen und Jungen im Alter von 12 bis 13 Jahre ausgetragen. Wieder mit am Start waren auch Nino Zirkel aus Remscheid und mein Klassenkamerad Jonas Schaffrath aus Engelskirchen. Außerdem auch Leo Schlaack aus unserem Triathlon-Team. Die beiden Erstplatzierten aus der Vorwoche traten diesmal nicht an. Es war ja auch bei Temperaturen um 35°C sehr heiß. Mit meinem Vater hatte ich besprochen, dass ich möglichst gleichmäßige Runden in einer Zeit von 01:30min laufen sollte. Das sollte mich vor einer Überanstrengung schützen. Dieses Vorhaben könnte ich fast perfekt umsetzen. Meine Rundenzeiten waren 01:30min, 01:30min, 01:29min, 01:33min und 01:26min. Zu Beginn des Laufes war ich fast Letzter, konnte mich aber immer weiter nach Vorn arbeiten und lag ab der dritten Runde etwa gleichauf auf einem 13-jährigen Mädchen aus Bonn auf Platz 3. Die beiden Ersten waren schon ziemlich weit weg, also konzentrierte ich mich auf den Kampf um Platz 3. Da ich am Ende noch genug Reserven hatte und die letzte Runde meine schnellste war, bin ich auch in 07:29,39min auf Platz 3 ins Ziel gekommen. Außerdem holte ich mir dadurch auf den 6. Kreismeistertitel im Jahr 2016.
Einen Schrecken bekam ich allerdings als die Ergebnisliste ausgehängt wurde. Mein Name stand gar nicht drauf! Unsere Betreuer haben das reklamiert und später wurde die korrigierte Liste angeschlagen - da war ich aber schon lange zuhause.

Hier das Ergebnis des Jahrgangs 2004 / M12:

1. 7:07,46 Noah Boeck, LG Olympia Dortmund
2. 7:29,39 Felix Hoberg, VfL Engelskirchen
3. 7:41,24 Nino Zirkel, LG Remscheid
4. 7:59,94 Jonas Schaffrath, VfL Engelskirchen
5. 8:07,69 Leo Schlaack, VfL Engelskirchen

Und der Zwischenstand der Laufserie in der Altersklasse U14:

1. 10:08,21 Felix Hoberg, VfL Engelskirchen (2004)
2. 10:14,52 Lukas vom Lehn, TV Herkenrath (2003)
3. 10:20,77 Nino Zirkel, LG Remscheid (2004)
4. 10:37,85 Jonas Schaffrath, VfL Engelskirchen (2004)

Link  Alle Ergebnisse Tag 2  Kreismeisterschaft 2000m  Ergebnisse 200m MU14/WU14  Übersicht 2000m MU14  Urkunde

18.08.2016 34. Bahnlaufserie Bergisch Gladbach - Tag 1

Erster von drei Läufen der Bahnlaufserie Bergisch Gladbach über 800m.

Hier das Ergebnis des Jahrgangs 2004 / M12:

1. 2:38,82 Felix Hoberg, VfL Engelskirchen
2. 2:39,53 Nino Zirkel, LG Remscheid
3. 2:39,91 Jonas Schaffrath, VfL Engelskirchen
4. 2:44,24 Niklas Claßen, SV 1919 Sonsbeck e.V.

Und der Zwischenstand der Laufserie in der Altersklasse U14:

1. 2:25,79 Timon Levai, SSF Bonn (2003)
2. 2:27,82 Lars Eilmans, SV 1919 Sonsbeck e.V. (2003)
3. 2:38,82 Felix Hoberg, VfL Engelskirchen (2004)
4. 2:39,53 Nino Zirkel, LG Remscheid (2004)
5. 2:39,91 Jonas Schaffrath, VfL Engelskirchen (2004)
6. 2:40,64 Lukas vom Lehn, TV Herkenrath (2003)
7. 2:44,24 Niklas Claßen, SV 1919 Sonsbeck e.V. (2004)

Link  Alle Ergebnisse Tag 1  Ergebnisse 800m MU14/MU16  Übersicht 800m MU14  Urkunde

01.07.2016 13. Lauf "Rund um Schloss Ehreshoven" über 3,2 und 6,3km

Diverse Strecken wurden vom ASC Loope bei 13. Lauf "Rund um Schloss Ehreshoven" angeboten. Meine Schwester Anna war mit GGS Ründeroth für den Staffellauf der Grundschulen gemeldet. Zusammen mit drei schnellen Jungs holte sie sich den Sieg über die 4x800m. Zuvor hatte ich schon meine Altersklasse MU14 beim 3,2km-Lauf gewonnen. Über die fast doppelt so lange Strecke von 6,3km wollte ich es auch noch probieren und wurde ebenfalls Erster der MU14. Insgesamt belegte ich über 3,2km Platz 6 und 6,3km Platz 14.

Link  Ergebnisse  Ergebnis 3,2  Urkunde 3,2  Ergebnis 6,3  Urkunde 6,3  Strecke 

01.07.2016 Talentsichtung Leichtathletikkreis Oberberg 2016

In den Dispizlinen "20m Sprint, fliegend", "beidarmiger Medizinballweitwurf" und "Weitsprung mit verkürztem Anlauf" kämpften am Freitagvormittag 4 Schulen aus dem Oberbergischen in Wipperfürth um Bestleistungen. Mit 4,15m gelang mir in meiner Alterklasse ein guter Versuch - kein anderer Schüler sprang weiter. In den beiden weiteren Disziplinen wurde ich jeweils Vierter und konnte mich am Ende über den Pokal für die "Beste Leistung" freuen und wurde als Kreismeister "in den drei Grunddisziplinen der Leichtathletik" geehrt. Andere Schüler wurden für hervorragende Einzelleistungen geehrt. Die Schulwertung ging, wie im Vorjahr, an das Lindengymnasium aus Gummersbach.
Oberberg-Aktuell  

29.06. Kreisentscheid des U14 Nachwuchscups in Wipperfürth
Am Mittwochnachmittag ab 17.00 Uhr stand die Kreismeisterschaft des U14 Nachwuchscups auf dem Programm. Im letzten Jahr konnten wir diesen Qualifikationswettkampf für die Landesmeisterschaft der 11-, 12- und 13-jährigen Sportler gewinnen, dann aber leider wegen des ungünstigen Termins kein Team für das Finale in Mönchengladbach stellen. In diesem Jahr hatten wir schon große Probleme überhaupt eine Mannschaft für die Kreisebene zusammen zu bekommen. Obwohl wir 8 Zusagen hatten, kamen dann nur 6 Starter zum Wettkampf ins Mühlenbergstadion von Wipperfürth. Mein Wettkampf begann mit dem Ballwurf, den ich außer der Wertung absolvierte. Mit 35,00m konnte ich meine Bestweite um 50cm verbessern. Ein guter Auftakt also. Danach ging es direkt zum Kugelstoßen. Dort landeten alle Versuche jenseits der Fünfmetermarke. Mein bester bei 5,69m, also 19cm unter Bestweite. Hier konnte Jakob Krämer, wie schon beim Ballwurf, die größte Weite erzielen, was viele Punkte brachte. Zusammen mit der ersten Disziplin, dem 60m Hürdensprint, lagen wir bei Halbzeit mit 41 Punkte auf dem dritten Platz. Wipperfürth hatte 48 und Herkenrath 45.

Es folgte der Weitsprung. Auch hier fehlten mir am Ende nur 18cm zur Bestweite. Die 4,19m brachten leider nur 4 Punkte und Jakob holte auch nur 8 da er im letzten Versuch noch um 2cm geschlagen wurde. Dann folgte die Staffel, bei der Herkenrath wegen eines Wechselfehlers 0 Punkte holte und wir hinter Wipperfürth den zweiten Platz belegten. Jetzt führte wieder Wipperfürth mit 74 Punkten, wir hatten 62 und Herkenrath blieb bei 60 Punkten.

Somit konnten wir über 800m die Wipperfürther gar nicht mehr überholen. Mein Laufsieg in 2:37,27min brachte zwar 9 Zähler, aber viel mehr war auch nicht mehr drin. Am Ende sind wir trotz der beiden Ausfälle auf dem guten zweiten Platz gelandet. Endstand: Wipperfürth 85, Engelskirchen 78 und Herkenrath 77 Punkte.

Ergebnisliste 

19.06. Schulstaffellauf beim 16. EVL-Halbmarathon in Leverkusen
Am Sonntagmorgen um 07.20 Uhr haben wir uns getroffen, um mit 2 Staffeln zum Schulstaffellauf nach Leverkusen zu fahren. Beim 16. EVL-Halbmarathon waren 4 Abschnitte und zwar in der Reihenfolge 4,7km, 6,6km, 5,1km und 4,7km zu laufen. Das bedeutet dann in Summe 21,1km. Diesmal hatten wir eine stärkeres, gemischtes Team, welches auch in der oberen Altersklasse über 60 Jahre startete und ein jüngeres Nachwuchsteam, das nur aus Jungen bestand. Ich durfte im Team der Oberstufenschüler mit der Team-Startnummer S34 laufen. Den Start um 09:00 Uhr übernahm Victoria Voß, die erst vor kurzem den zweiten Platz bei den LVN-Meisterschaften der U18 über 3000m belegt hatte. Sie übergab nach 21:15min auf Platz 4 liegend an Florian Schmidt, der die längste Strecke laufen musste.  Der Rückstand auf Platz 1 betrug beim ersten Wechsel 1:12min. Bei Kilometer 10 waren die Führenden auf Platz 6 zurück gefallen und wir (Florian) hatten die Spitze mit 4sec Vorsprung übernommen. Die dritte Staffel lag 1:11min hinter uns. Als nächster Läufer kam Colin Riss zum Einsatz über die Etappe, welche u.a. durch die BayArena und den Neulandpark führte. Er verteidigte die Führung und baute den Vorsprung auf 25sec bzw. 1:10min aus. Keine der nachfolgenden Staffeln konnte danach noch aufschließen oder gar überholen. Ich lief mit vielen schnellen Startern, die mich teilweise auf der Strecke anfeuerten und motivierten. Im Ziel hatten wir dann 2:49min bzw. 3:49min Vorsprung auf Platz 2 und 3. Wir haben es geschafft, dass erstmals eine gemischte Staffel den Gesamtsiegt holen konnte und haben auch eine neue Bestzeit für unsere Schule aufgestellt. Unsere Laufzeit betrug 1 Stunde 27 Minuten und 56 Sekunden (1:27:56h).

Link  Ergebnisse  Auswertung  Urkunde

10.06. 4. Dieringhausener Abendlauf über 3km

Ein bisschen Chaos mit dem Führungsfahrrad und den Streckenposten...

1. Platz: Mannschaft männlich in 38:32,7 min
Besetzung: Jonas Schaffrath, Felix Hoberg und Marek Weber

2. Platz: Altersklasse MU14 in 12:10,8 min (15 Teilnehmer)

3. Platz: Gesamt in 12:10,8 min (71 TeilnehmerInnen)

Link  Ergebnis Jungen  Ergebnis MU14  Urkunde Einzel  Urkunde Mannschaft

08.06. Kreismeisterschaft MU14 3x800m in Wipperfürth

Ziemlich kurzfristig hatte es unser Trainer Peter Frank geschafft doch noch einen Termin für die Kreismeisterschaften der Langstaffeln zu finden. So fand am Mittwochabend in Wipperfürth die diesjährige Meisterschaft statt. Leider hatte ich mir vor einer Woche den kleinen Finger der rechten Hand gebrochen und musste versuchen mit meiner Gipsschiene zu laufen. Es war dann aber doch kein Problem, da ich keinerlei Schmerzen hatte und auch die heftigen Gewitter der letzten Tage machten endlich Pause. Im Feld waren nicht nur 4 Staffeln der 12- und 13-jähtigen Jungen, sondern auch gleichaltrige Mädchen, sowie 3 Frauenstaffeln.

Am Start konnte Jonas noch gut der Frauenstaffel der LG Gummersbach folgen und beim Wechsel auf Leo als Zweiter den Staffelstab übergeben.

Das änderte sich auch nicht auf den zweiten 800m, so dass ich in Position 2 übernahm. Unser Vorsprung auf die zweite MU14-Stafflen betrug allerdings hier schon 80m. So musste ich "nur" noch den Vorsprung ins Ziel bringen, was mir auch gelang. Wie vermutet konnten sich die Jungens aus Waldböl den zweiten Platz mit 16 Sekunden Rückstand auf uns sichern.

Unsere Einzelzeiten: Jonas 02:50 min, Leo 02:57 min, Felix 02:41 min

1. Platz: Staffel MU14 3x800m in 08:28,18 min

Ergebnisse  Urkunde  Pressebericht 

 

29.05. 8. Stadionlauf Köln über 2000m (3x660m)

Wie im Vorjahr bin ich wieder beim Kölner Stadionlauf über die Schülerstrecke von 2000m (3 Runden a 660m) gestartet. Und wie im Vorjahr wurde ich Gesamtdritter und Sieger meiner Altersklasse. Im letzten Jahr noch in der MU12, in diesem Jahr in der MU14 mit einer Nettozeit vom 07:43min. 
Link  Urkunde  Ergebnisse

Do 26.05. 23. Hasenrunde in Gummersbach-Strombach über 3000m

Heute, an Fronleichnam, um 09:30 Uhr morgens, stand wieder die Hasenrunde in Strombach auf dem Programm. Gegen 09:00 Uhr trafen sich die ersten Läufer des VfL Engelskirchen und bereiteten sich auf die leicht veränderte Strecke vor. Beim 800m Bambinilauf erfolgte der Start in diesem Jahr verkehrt herum, also mit dem Uhrzeigersinn.

Auch bei meinem 3km Lauf mussten sich alle Starter kurz vor dem Start noch mal umdrehen und so wanderten einige aus der ersten Reihe in die letzte Reihe. Das hätte man auch schon mal früher bekannt geben können!

Das eigentliche Rennen verlief ohne Zwischenfälle und ich wurde lediglich von 3 älteren Jungen geschlagen, die 2 bzw 3 Jahre älter waren. Im Schlussspurt konnte ich den Vierzehnjährigen ganz knapp nicht mehr überholen. So kam ich mit nur 1 Sekunde Rückstand auf Platz 3 als Vierter ins Ziel. Die Laufzeit habe ich im Vergleich zum Vorjahr um mehr als 30 sec verbessert und wäre mit dieser Zeit im letzten Jahr sogar Zweiter geworden. Aber eventuell war die Strecke in diesem Jahr etwas kürzer als in 2015.

Schade, dass die Siegerehrung sehr schleppend verlief und ich dann um 11:30 Uhr, also fast 2 Stunden nach meinem Lauf, ohne Urkunde nach Hause musste.

1. Platz: MU14 in 10:33min von 6 Startern
4. Platz: Gesamtwertung U10-U16 in 10:33min von 49 Startern

Link  Urkunde  Ergebnis U14  Ergebnis 3km 

Sa 21.05. Kreismeisterschaften U12-U16 in Wipperfürth

1. Platz: Kugelstoßen (3kg) M12 mit 5,88m (PB)

1. Platz: 800m M12 in 02:36,26min

2. Platz: 60m Hürden M12 in 12,99sec

2. Platz: Hochsprung M12 mit 1,15m

2. Platz: Ballwurf (200g) M12 mit 34,50m (PB)

3. Platz: 75m M12 in 11,95sec

3. Platz: Staffel MU14 4 x 75m in 44,56sec

3. Platz: Weitsprung M12 mit 4,37m (PB)

Link  Ergebnisse M12  Ergebnisse U12-U16 

Fr 20.05. 8. Stadtlauf "Lindlar läuft" über 2000m

3. Platz Gesamtwertung (169 Starter aus Jahrgang 2001 und jünger) in 07:33min

1. Platz Einzelwertung der MU14 (36 Starter) in 07:33min
1. Platz Mannschaftswertung mit der 5c der Gesamtschule Marienheide in 42:43min
Link  Gesamt  Felix  Anna  Teams  Gesamtschule Marienheide 5c  GGS Ründeroth

Mo 16.05. Siegburger Pfingstsportfest 2016

Ein kleiner Vorbereitungswettkampf für die kommenden Kreismeisterschaften.

Beim Pfingstsportfest des LAZ Puma Rhein-Sieg (TV Kaldauen) waren 5 Einzeldisziplinen und eine Vierkampfwertung für die MU14 ausgeschrieben. 60mH gab es auch noch, aber genau zeitgleich mit dem Hochsprung.

Leider war die Organisation ziemlich schlecht. Neben einigen anderer Merkwürdigkeiten erklärt man uns am Ende, dass es keine Vierkampfwertung geben würde. Egal, hier die Ergebnisse meiner Klasse M12:
1. Platz Ballwurf: 30,50m

2. Platz Weitsprung: 4,04m (PB)

2. Platz 800m: 2:34,62min

3. Platz 75m Sprint: 11,59sec (PB)

3. Platz Hochsprung: 1,05m
Rechnerisch im Vierkampf: 1267 Punkte

Überrascht und gefreut haben wir uns über die schönen Bestleistungen im Sprint und Weitsprung. Auch der 800m Lauf hätte, obgleich sehr knapp nach dem Weitsprung geplant, eine neue Bestzeit unter 02:34 min bringen können. Leider fehlte dabei die zeitliche Orientierung, da es keine mitlaufende Uhr gab. An vierter Stelle liegend habe ich das Rennen locker austrudeln lassen. Mit einem beherzten Schlussspurt, wie zuletzt in Wenden, wäre vielleicht eine Zeit im Bereich zwischen 02:32 und 02:33 min heraus gekommen.

Beim Ballwurf durfte ich insgesamt 8 Mal werfen, da zum Einen bei meinem wohl besten Versuch niemand gesehen hatte, wo der Ball aufkam. Es war sicher eine Weite von mindestens 35m. Bei einem anderen Versuch wäre ich fast durch einen zurück rollenden Ball zu Sturz gekommen.

Die sehr langatmigen Siegerehrungen mit Nennung jedes einzelnen Kindes mit Leistung und Vereinszugehörigkeit in den U12-Klassen haben dann dazu geführt, dass es ab der U14 keine Siegerehrungen mehr gab, sondern nur noch auf Nachfrage Urkunden ausgedruckt wurden.

Fazit des Tages: Trotz der beiden Bestleistungen im Sprint und Weitsprung werde ich in 2017 beim Pfingstsportfest nicht mehr erscheinen.

Link  Ausschreibung  Zeitplan  Ergebnisse 

Mi 11.05. Mittelstrecken Kreis Olpe in Wenden-Gerlingen 800m
1. Platz MU14 in 02:34,10min (PB)
Im Rahmen der Kreismeisterschaften des Kreises Olpe sind heute einige Leichtathleten des VfL Engelskirchen außer Konkurenz in Wenden-Gerlingen gestartet. In den verschiedenen Klassen ab Jahrgang 2009 standen Mittelstreckenläufe ab 800m auf dem Programm. Der Wetter meinte es auch an diesem Abend gut mit uns. Angenehme 22°C, kaum Wind und leichte Bewölkung war geradezu ideale Bedingungen.

In meinem 800m Lauf standen dann 7 Jungen am Start, 4 vom Jahrgang 2003 und mit mir 3 vom Jahrgang 2004. Das Rennen lief prima, ich musste zu Anfang nur kurz die Führungsarbeit leisten, dann wurde bei hohem Tempo von einem anderen Läufer die Spitze übernommen. Bei 200m habe ich mich dann wieder auf Platz 1 vorgeschoben und bei etwa 500m gelang es mir den Vorsprung immer mehr zu vergrößeren. Am Ende also ein Start-Ziel-Sieg mit der neuen persönlichen Bestzeit von 02:34,10min beim ersten Freiluftstart der Bahnsaison.

Weitere Laufsiege konnten Josephine (WU10), Anna Lena (WU12), Mikka (MU10) und sein Bruder Lasse (MU12) erringen - teilweise ebenfalls mit neuen persönlichen Bestzeiten.
Link  Urkunde 

Sa 07.05. 32. Talsperrenlauf in Hückeswagen 1,5km
1. Platz MU14 in 06:02min

Am Rande des Oberbergischen Kreies liegt die Ortschaft Hückeswagen. Sie grenzt an das Vorbecken der Wuppertalsperre, wo heute verschiedene Strecken gelaufen wurden. Von 200m, 400m und 800m, welche im Stadion gelaufen wurden, bis hin zu 1500m, 5000m und 10000m, die im Stadion starteten und am bzw um das Vorsperrbecken weiter führten. Eine schöne kleine Veranstaltung mit toller Organisation, die wirklich vorbildlich war. Die Siegerehrungen erfolgten teilweise nur 5 Minuten nach dem Zieleinlauf. Die 1,5km Strecke war nicht besonders schwierig, hat aber direkt nach Verlassen de Stadions eine knackige Steigung zu bieten.
Link  Urkunde  Ergebnis 1500m  Alle Ergebnisse 

Mo 02.05. 1. Abendsportfest 2016 des VfL Engelskirchen

Weitsprung 3,90m - Ballwurf 32,50m - Kugelstoßen 5,30m
Alle Ergebnisse 

So 01.05. Saisoneröffnung LG Wipperfürth
Hochsprung: 1,20m - 60m Hürden: 12,73sec (PB) - 75m Sprint: 11,94sec

Neue persönliche Bestleistung beim 60m Hürdenlauf

Alle Ergebnisse  Meine Ergebnisse 
Besonderheit: Fabienne Schönig (LG Wipperfürth) wirft mit dem 600g Speer auf 57,40m und erzielt somit eine aktuelle Weltjahresbestleistung in der U20 Altersklasse sowie die Verbesserung des LVN-Rekordes um fast 4 Meter

So 24.04. 13. Kirschblütenlauf in Refrath über 1000m

1. Platz MU14 in 03:25min

2. Platz Gesamtwertung 1000m in 03:25min

Urkunde  Ergebnis Schülerlauf  Website  PDF Schülerlauf  Alle Ergebnisse

Sa 16.04. Kreismeisterschaft Diskus/Speer U14 beim Leichlinger TV

1. Platz und Kreismeister Speerwerfen (400g) mit 20,58m

1. Platz und Kreismeister Diskuswerfen (750g) mit 17,15m

LTV Website  Ergebnisse kurz  KM Diskus  KM Speer  Diskus  Speer  Kugel 

Fr 15.04. Gemeindesportlerehrung 2015 in der Walbachsporthalle
Urkunde  Liste aller ausgezeichneten Leichtathleten  Bericht bei Oberberg Aktuell 

So 10.04. 11. Schulmarathon Bonn

Mein zweiter 5km Lauf fand im Rahmen des Bonn-Marathons statt. Für die Gesamtschule Marienheide waren 2 Staffeln am Start. Eigentlich war eine männliche und eine weibliche Staffel in der jüngeren Klasse bis zu einem Gesamtalter von 89 Jahren geplant. Da aber zwei Mädchen ausfielen, musste umdisponiert werden und beide Staffeln traten in der Mixed-Klasse X89 an. Jonas und ich waren die Startläufer, die die ersten 5,2km bewältigen mussten. Es ging nach dem Start direkt über die Kennedy-Brücke auf die rechtsrheinische Seite nach Bonn-Beuel, wo der Großteil unserer 5,2km gelaufen wurden. Schon auf der Brücke erreichten wir die letzten Läufer der 3 Minuten vor uns gestarteten 42,2km-Läufer. Nach ca. 22:30min konnte ich auf den zweiten Läufer wechseln. Die beiden weiteren Strecken von 10 und 5km liefen dann sehr gut und wir lagen zeitweise unter den besten 15 Staffeln. Leider hat sich dann aber unsere vierte Läuferin auf ihrer 9,5km-Strecke eine Fußverletzung zugezogen mit der sie nur noch sehr langsam laufen konnte. Die beiden letzten Strecken über 5,1 und 7,4km liefen dann wieder besser. Am Ende reichte es trotzdem zu einem 39. Platz unter 256 Schulstaffeln. Die Gesamtzeit war 3:25:51 Stunden.

Link  Infos  Ergebnisse  Urkunde 

26.03. 70. Paderborner Osterlauf über 5km

Jetzt habe ich meinen ersten 5km Lauf bestritten und zwar bei Deutschlands ältesten Volks- und Straßenlauf, dem 70. Osterlauf in Paderborn. Insgesamt waren 11.702 Läuferinnen und Läufer am Start. Davon wiederum 2.265 Teilnehmer im 5km Lauf ohne Alterbeschränkung. Ich habe mich in diesem ungewohnt großen Feld gut geschlagen und konnte in 22:38min der Gesamtplatz 222 insgesamt und 193 aller 1.197 männlichen Starter belegen. In der Alterklasse MSB, was der MU14 entspricht, habe ich Platz 15 von 102 Läufern erreicht. Eine Platzierung für den Jahrgang 2004 gibt es leider nicht in der Ergebinsliste.

15. Platz Altersklasse MSB (Jahrgang 2003/4 mit 102 Startern) in 22:38 min

193. Platz aller 1.197 männlichen Starter in 22:38 min

222. Platz aller 2.265 StarterInnen in 22:38 min

Link  Urkunde  Video (12 sec)  Ergebnisse 

13.03. 37. Hülsenbuscher Nordhellenlauf 3,0 km

1. Platz Altersklasse M12 (Jahrgang 2004 mit 14 Startern) in 13:13 min

2. Platz Mannschaft "Gesamtschule Marienheide 1" (12 Mannschaften) in 42:00 min

3. Platz aller Klassen von 2001 bis 2004 (66 StarterInnen) in 13:13 min

Link   Ergebnisse  Klassenwertung  Mannschaftswertung  Gesamtwertung 

 

06.03. Hallensportfest der Dortmunder TG

6. Platz: Hochsprung mit 1,20m

2. Platz: 800m in 2:36,62min

4. Platz: 60m Hürden in 13,40sec und neue persönliche Bestleistung

Link  Ergebnisliste

31.01. Hallensportfest des LC Rapid Dortmund

5. Platz: Hochsprung mit 1,25m und neuer persönlicher Bestleistung

2. Platz: 800m in 2:36,14min

6. Platz: 60m Hürden in 14,30sec

Link  Ergebnisliste

24.01. Bergische Kreismeisterschaften Halle Jugend U14 in Leverkusen

Endlich war es soweit, die Hallenkreismeisterschaften in Leverkusen standen an. Ich hatte in 4 Einzeldisziplinen gemeldet. Echte Hoffnungen auf den Titel konnte ich mir aber nur im 800m-Lauf machen. Eventuell auch noch auf den Titel in der 4x100m Staffel zusammen mit Aljoscha, Jakob und Jonas. Bei den anderen 3 Einzelstarts hatte ich realistisch gesehen keine Chance oberbergischer Kreismeister zu werden. Die Besonderheit an dieser Veranstaltung war der Umstand, dass wir unsere Hallenmeisterschaten mit dem Bergischen Leichtathletik Verband ausgetragen haben, da es im OBK keine Leichtathletikhalle gibt. So waren beim Weitsprung 12 "Oberberger" und 20 "Bergische" am Start. Im 60m Sprint 11 und 21 und bei 800m waren es 6 zu 6.

Leider lief an diesem Sonntag nicht viel zusammen und auch beim 800m Lauf reichte die schwache Zeit des "Bummelrennens" nur zu Platz 2. Es war auch ein langer und anstrengender Wettkampftag mit dem ersten Start um 10:00 und dem letzten Start über 800m um 16:20 Uhr. Die Luft in der Halle war außerdem ziemlich warm, vielleicht sogar zu warm um gute Leistungen erzielen zu können.

Hier die Ergebnisse in der zeitlichen Abfolge:

7. Platz (3. von 3 im Kreis): Kugelstoßen (3kg) mit 5,26m (7 Teilnehmer)

17. Platz (6. von 11 im Kreis): 60m Sprint in 9,73sec (32 Teilnehmer)

11. Platz (4. von 12 im Kreis): Weitsprung mit 3,89m (32 Teilnehmer)

4. Platz (3. von 3 im Kreis): 60m Hürden in 13,95sec (4 Teilnehmer)

3. Platz (2. von 3 im Kreis): 4x100m Staffel in 58,11sec (8 Staffeln)

2. Platz (2. von 7 im Kreis): 800m in 2:39,09min (12 Teilnehmer)

Link  Ergebnisse M12 und MU14  Gesamtergebnisse  

 

23.01. 20. Straberger Crosslauf über 1,2km

Zum 20. Mal wurden von FC Dormagen-Straberg die Crossläufe über verschiedene Streckenlängen ausgetragen. Ich startete in der Klasse der Mädchen und Jungen unter 14 Jahre. Es waren 21 Aktive am Start. Zunächst musste auf dem Wiesengelände in der Nähe des Sportplatzes einige Schleifen durch den abgesteckten kurvigen Parcour absolviert werden. Dann ging es über ein paar Hügel hinaus auf eine zweite Wiese. Auch dort waren diverse Hindernisse, wie Wasserläufe, Hügel, Senken und "Fußfallen", zu meistern. Mein Schwerpunkt lag darauf mich nicht zu verletzen und einen kontrollierten Wettkampf abzuliefern. Das ist mir sehr gut gelungen. Nach ruhigen Start konnte ich mich nach dem Kurvengelände auf Platz 4 setzen und das Rennen auch auf diesem Platz beenden. Im Ziel wurde dann auch klar, dass ich damit meine Alterklasse M12 gewonnen hatte. Das gleichaltrige Mädchen, das etwa 3 Sekunden vor mir ins Ziel kam, hätte ich zwar noch gerne überholt, aber wirklich wichtig war das auch nicht. Bei der Siegerehrung gab es dann eine schöne Medaille und eine Siegerurkunde.

4. Platz: 1200m in 5:29,5min in der Klasse M/W U14 (21 StarterInnen)

1. Platz: 1200m in 5:29,5min in der Klasse M12 (3 Starter)
Link  Urkunde  Ergebnis Lauf 6  Ergebnis aller Läufe  

 

17.01. Hallensportfest des B.V. Teutonia Lanstrop

In der Dortmunder Helmut-Körnig-Halle finden ab Januar einige Wettkämpfe statt, die sich gut für den Start in die Hallensaison eignen. So wollte auch ich mich auf die kommenden Hallenkreismeisterschaften vorbereiten. Geplant hatte ich die Teilnahme an allen 5 Disziplinen, wie Hoch- und Weitsprung, 800m, 60m und 60m Hürden. Auf den Hochsprung musste ich verzichten, da er gleichzeitig mit dem 800m-Lauf stattfand und den 60m-Hürdenlauf musste ich streichen, da ich mich beim Weitsprung leicht am Fuß verletzt hatte. Beim Sprint und dem Weitsprung gelangen mir keine besonders guten Leistungen. Nur beim 800m-Lauf sprang eine gute Zeit heraus, die aber bei starker Konkurrenz "nur" zum vierten Platz reichte.

12. Platz: 60m in 9,68 sec in der M12 (22 Teilnehmer)
4. Platz: 800 m in 2:36,08 min in der M12 (17 Teilnehmer)
16. Platz: Weitsprung (Brett) mit 3,70 m in der M12/M13 (23 Teilnehmer)

Link  Ergebnisliste 

 

2015

31.12. Silvesterlauf in Cadzand/Nieuwvliet (Niederlande) über 1,5km

http://alt.leichtathletik-in-engelskirchen.de

Zum Jahresabschluss bin ich in den Niederlanden zu einem kleinen Silvesterlauf über 1500m angetreten. Es waren nur wenige Kinder in der Alterklasse von 9 bis 12 Jahren am Start. Es waren dann 5 Jungen und 2 Mädchen im Rennen über den teilweise sehr rutschigen und matschigen Untergrund des Wald- und Wiesengeländes rund um das Naturschutzgebiet "de Knokkert" im Bos van Erasmus (Wald von Erasmus). Im Laufe des Rennens habe ich mich an die zweite Stelle vor gearbeitet und kurz vor der letzten Kurve vor der Zielgerade das führende Mädchen überholt. Im Ziel hatte ich als Laufsieger ca. 2 Sekunden Vorsprung.

Ergebnisse 

 

06.12. 9. Jugendhallensportfest in Leverkusen
Der Nikolaus hatte für heute den Start der Hallensaison geplant, aber nur wenige Leichtathleten waren nach Leverkusen gekommen. Vom VfL Engelskirchen waren es beispielsweise nur Paul Phillip in der M15 und ich in der M12. Bei den Disziplinen 60m, Kugelstoßen, Weitsprung und 800m ging es für mich darum bei meinem ersten Hallenstart überhaupt die Unterschiede zu den Sommerwettbewerben kennenzulernen. Wobei aber auch erstmals ein Start in der M12 mit den neuen Disziplinen 60m und Kugelstoßen anstand. Los ging es um 11:00 Uhr mit dem Sprint über 60m wo ich in 9,50sec den 10. Platz von 14 Startern belegte. Bei den Startern aus meinen Jahrgang 2004 war es der 3. Platz. Die zweite Disziplin war das Kugelstoßen mit der 3kg-Kugel. Mit nur wenig Training kam ich dabei auf den 8. Platz mit einer Weite von 5,57m. Als nächstes stand der Weitsprung auf dem Programm. Hier wollte ich einfach nur einen lockeren Wettkampf bestreiten und hatte mir keine großen Chancen ausgerechnet in den Finaldurchgang der besten 8 zu kommen. Bei nur 10 Startern war es dann doch nicht so schwer und als 6. nach 3 Sprüngen reichten 3,98m um weitere 3 Versuche machen zu können. Ich schafft sogar noch eine leichte Steigerung auf genau 4,00m, fiel aber 2 Plätze zurück und wurden wieder Achter. Zum Abschluss folgte dann um 14:45 Uhr meine Lieblingsdisziplin der 800m Lauf. Sieben Starter waren gemeldet, nur 6 traten an. Am Start ging ich ruhig an und war am Ende der ersten von vier Runden auf Platz 4. Als dann der Fünfte versuchte mich in der Kurve außen zu überholen, erhöhte ich das Tempo und war bei 300m schon Zweiter etwa 10m hinter Platz 1.  In der folgenden Kurve lief ich immer dichter an den Führenden heran, welchen ich dann bei ca. 420m überholen konnte. Der Vorsprung von etwa 5m blieb bis etwa 700m unverändert. Dann legte mein Verfolger noch mal zu und auf der Zielgeraden kam es zu einem spannenden Schlussspurt. Im Ziel waren es dann 13 Hunderstel Sekunden Vorsprung und ich konnte beim ersten Hallenstart der Wintersaison 2015/2016 in 2:35,63min den Sieg über 800m feiern. Eine sehr gute Zeit die nur 12 Hunderstel über meiner Bestzeit aus dem September liegt. Noch etwas Besonderes zum Ende. Es waren zwei echte Hochsprung-Olympiasiegerinnen anwesend. Heike Henkel (1992 in Barcelona mit 2,02m) und Ulrike Nasse-Meyfarth (1972 in München mit 1,92m Einstellung des Weltrekords und 1984 in Los Angeles mit 2,02m), die auch persönlich die Siegerehrung durchführt.
Ergebniss M12  Alle Ergebnisse  Ausschreibung

 

21.11. 43. Wald- und Crosslauf des LC Wuppertal über 1,2km
Ein Ausflug ins Bergische Land der sich gelohnt hat. Beim 43. Wald- und Crosslauf "Rund um den Freudenberg" in Wuppertal-Elberfeld waren über die 1200m Strecke 54 Kinder in den Klassen U10 und U12 gemeldet. An den Start gingen dann aber nur 44 Läufer. Nino Zirkel war auch wieder mit dabei, diesmal nicht für die LG Remscheid sondern seine Sportklasse vom Gymnasium. So war es schon früh klar, dass es kein einfaches Rennen werden würde. Der Start war diesmal sehr schön angelegt, da alle nebeneinander auf dem Rasenplatz im Stadion auf den Startschuss warten konnten. Dann ging es erst mal knapp 100m über den Platz, bevor es in den Wald ging. Die eigentliche Strecke war relativ flach, nur zum Ende als es wieder ins Stadion ging, war ein leichter Anstieg zu bewältigen. Genau an diesem Anstieg konnte ich Nino an der Spitze des Feldes überholen. Dann noch eine 180° Kehre und die "Zielgerade" war erreicht. Die Zeit von 4:24min stand am Ende auf der Uhr beim Zieleinlauf. Die Siegerehrung war auch sehr schön. Es gab nicht nur eine schöne Urkunde und einen tollen Pokal für den ersten Platz, sondern auch noch ein Tafel Schokolade für jeden. Weil es so viel Spaß gemacht hat, bin ich dann auch noch mit Jannik und Fabian die 5x1960m Staffel gelaufen. Nachdem Jannik und Fabian jeweils zwei Runden und ich eine Runde gedreht hatten, kamen wir auf Platz 3 aller männlichen Staffeln mit Läufern zwischen 8 und 80 Jahren.
Link  Alle Ergebnisse 

14.11. 4. Engelskirchen-Cross mit Kreismeisterschaften über 1,5km
Am zweiten November-Samstag fand der 4. Engelskirchen-Cross über 1,5km statt. Dieser Veranstaltung wurde als Kreismeisterschaft ausgerichtet und erfreute sich deshalb einer schönen Teilnehmerzahl von 160 Athletinnen und Athleten. Ich bin im vierten Lauf über die Runde durch das bergige Gelände gestartet. Neben meinen drei VfL-Vereinskameraden Lasse, Leo und Jonas waren noch 10 weitere Läufer vom TV Herkenrath (3), DJK Montania Kürten (1), TV Klaswipper (1), Leichlinger TV (1), TuS Lindlar (1), LG Wipperfürth (1) und TuS 06 Waldbröl (2) gemeldet. Der Favorit Paul Gustav Baum aus Waldbröl setzte sich direkt beim Start an die Spitze und ich folgte mit ruhigem Beginn im Mittelfeld. Nach und nach kam ich dann weiter nach vorne, um an Ende des steilen Anstiegs die Führung zu übernehmen. Ab der Mitte des Rennens vergrößerte ich den Vorsprung immer weiter, so dass ich im Zielbereich des Engelskirchener Freibades schon als sicherer Sieger feststand. Meine Zeit über die 1500m Berg-Cross-Strecke war 06:17min. Da auch Jonas als Fünfter , Lasse als Sechster und Leo als Siebter ins Ziel kamen, reichte es nicht nur zum Einzel- sondern auch zum Mannschaftstitel.
Ergebnis MU12  alle Ergebnisse  Urkunde Einzel  Urkunde Mannschaft 

 

07.11. 40. Herbstwaldlauf um die Bruchertalsperre über 3,6km

Mit den Sportklassen der Gesamtschule Marienheide haben wir am ersten Samstag im November am Herbstwaldlauf um die Bruchertalsperre in Rodt-Müllenbach teilgenommen. Die Strecke über 3,6km führte zunächst über schmale Waldwege, dann direkt in einen Anstieg abseits des Weges und dann einmal um die kleine Talsperre. "Als Spaziergänger benötigt man ungefähr 1 Stunde", wusste unser Nachbar im Vorfeld zu berichten. Die schnellsten Läufer sind sicherlich nach etwa 13 Minuten wieder im Ziel. Ich bin im ersten von zwei Läufen am Start gewesen, so wie auch 38 andere Mitschülerinnen und Mitschüler der Klassen 5c und 6c. Die älteren Teilnehmer, wie auch unsere 7c starteten dann ca. 5 Minuten nach uns. Hier war Colin Riss mein Kandidat auf den Sieg, während ich mir im ersten Lauf Chancen ausrechnete. Leider stand der Tag unter keinem guten Stern, ich bekam schlecht Luft wegen Husten/Erkältung, hatte nur 5 Stunden Schlaf bekommen wegen Annas Übernachtungsparty und bei den letzten Trainings hatte ich auch gefehlt. So kam es wie es kommen musste, ich kam auf Platz 7 ins Ziel mehr als 2 Minuten hinter Jonas, der in 14:55,7min gewann, und Liv, die als bestes Mädchen mit 16:04,8min gut 1 Minute vor mir lag. Während des Laufs konnte ich teilweise wegen Seitenstichen nur noch Gehen und war im Ziel total platt. Am Ende war ich mit 17:08,8min und Platz 12 von allen 55 männlichen Läufern noch sehr gut bedient. Übrigens hat Colin Riss mit 13:19,8min die schnelle Laufzeit beider Läufe geschafft und wurde somit Gesamtsieger.
Link  Ergebnis Lauf 1  Gesamtergebnis 3,6km männlich  Bericht  Bilder 

 

18.10. 30. Refrather Herbstlauf über 1,7km im Königsforst

Am letzten Tag der Herbstferien fand am Sonntagvormittag im Königsforst Nahe der Autobahnabfahrt Bensberg der 30. Refrather Herbstlauf statt. Nach dem Start der 5km und der 10km wurde die Schülermeile über 1,7km gestartet. Insgesamt 42 Mädchen und Jungen im Alter von 5 bis 13 Jahren waren am Start. Für jeden Jahrgang wurden kleine Pokale verliehen. So gab es schließlich 15 Siegerinnen und Sieger auf dem obersten Treppchen.

Das Rennen lief ziemlich gut, obwohl ich Tags zuvor einige Stunden Fußball gespielt, sowie ein bisschen Kugelstoßen und Hochsprung probiert hatte. Nach ruhigem Start konnte ich recht schnell zum führenden Paul Katzke vom ASV Duisburg auflaufen. Dank guter Streckenbesichtgung mit Marek und einiger Tipps von seinem Vater wusste ich wo die schwierigen Stellen der Runde durch den Königsforst lagen. Am letzten kleinen Anstieg versuchte ich dann den führenden Läufer zu überholen. Dieser konnte erst noch dagegen halten und sich wieder nach vorne schieben. Doch am Ende des Anstiegs mit Beginn der Gefällstrecke und der Zielgeraden kam ich schließlich an ihm vorbei. Im Ziel hatte ich dann 10 Sekunden Vorsprung bei einer Laufzeit von 06:15min, was etwa 40 Meter entspricht. 

Das war ein schöner und gelungener Einstand in die Läufe der "kalten" Jahreszeit. Jetzt folgen dann bald die ersten Crossläufe. Ein ganz kleinen Vorgeschmackt auf die Crossstrecken war dieser Lauf vielleicht auch schon.

Link  Siegerliste  Gesamteinlauf  Urkunde 

 

03.10. 23. TVL/LAG Schüler-Mehrkampftag in Siegen

Beim Drei- und Vierkampf der Schüler U12 gab es super Wetter und einen schönen Abschluss der Bahnsaison 2015. Ein kleines Starterfeld und die gute Organisation sorgten für eine zügige Durchführung des Wettkampfs. Zu Beginn stand der Hochsprung auf dem Programm. In 4cm Steigerungen ging es von 0,92m bis 1,12m ohne einen Fehlversuch schnell immer höher. Bei 1,16m und 1,20m klappte es jeweils im zweiten Versuch. 1,24m war heute noch zu hoch. Schöne neue Bestleistung von 1,20m! Dann folgte der Schlagballwurf und ebenfalls eine Verbesserung der Bestleistung auf 39,0m. Toll! Leider "liefen" dann der Weitsprung und der 50m-Sprint nicht so gut. Mit 3,71m fehlten gut 30cm zur PB und bei gelaufenen 8,46sec mehr als eine viertel Sekunde. Trotzdem konnte ich mich am Ende mit 974 Punkten im Dreikampf und 1292 Punkten im Vierkampf über jeweils den zweiten Platz freuen.

Link  Ergebnisse 

 

27.09. Stadtlauf Gummersbach für die Sportklasse 5c der GS Marienheide
In der Klasse MU12 wurde ich beim Stadtlauf im Gummersbach nur Zweiter, da der "Sieger" mir etwa 500m vor dem Ziel von hinten in die Beine gelaufen ist. Ich bin gestützt und konnte den Rückstand nicht mehr aufholen. Er hat sich nachher nicht mal entschuldigt, auch nicht bei der Siegerehrung. Das war sehr unfair und total unsportlich. Genauso unsportlich wie der zweite Platz von Mikka, der zwar im Lauf der MU12 als klarer Erster ins Ziel kam, jedoch auf den zweiten Platz gesetzt wurde, da der andere "Sieger" nicht in seiner Klasse, sondern bei den Älteren MU12 mitgelaufen ist. Von Jonas habe ich noch erfahren, dass der "Sieger" auch gerne mal während des Laufs die Beine zur Seite ausstreckt. Insgesamt ein echt besch....ndenes Wochenende!!! 

Meine Laufzeit trotz offenem Knie und aufgeschürfter Handflächen bedeutete mit 07:43,3min übrigens der 9. Platz unter allen 718 Läuferinnen und Läufern der 2km Strecke. Schneller als ich waren noch 7 Starter aus 3 bis 4 Jahre älteren Jahrgängen 2000/2001. Die Anzahl der Starter nach Altersklasse bei den Jungen war 118 in der U10, 143 in meiner U12, 94 bei den U14 und 29 in der ältesten Klasse U16, sowie bei den Mädchen 105 mal U10, 138 in U12, 76 aus der U14 und 15 Starterinnen in der U16. Es sind also 384 Jungen und 334 Mädchen mitgelaufen.

Link  Ergebnisse  Bericht GE Marienheide  Bericht Oberberg Aktuell  Der Sturz 

 

26.09. 23. Schülersportfest in Remscheid, Stadion Reinshagen

Ein Wettkampf mit vielen Hindernissen. Auf der Anfahrt waren diverse Baustellen zu durchfahren. Bei den einzelnen Disziplinen störten dann immer wieder Personen, die durch den Anlauf liefen oder auch der weiche Untergrund auf dem Ascheplatz beim Schlagballwurf. Beim 800m Lauf hat es dann auch wieder nicht geklappt den ersten Platz in der Bestenliste des LV Nordrhein zu übernehmen. Aber immerhin wird das heutige Ergebnis in der leichtathletik-datenbank.de angezeigt. Screenshot 

Hier die Ergebnisse:

800m: Platz 1 in 2:37,18min

Hochsprung: Platz 4 mit PB von 1,05m

Schlagball: Platz 6 mit 36,00m

50m Sprint: Platz 7 mit PB von 8,20sec

Weitsprung: Platz 9 mit 3,87m - 3,88m - 3,81m

Link  Alle Ergebnisse  Meine Ergebnisse 

19.09. Kindersportfest 2015 in Gummersbach, Stadion Lochwiese

Sieger des großen Mannschafts-Wanderpokals mit dem VfL Engelskirchen beim Kindersportfest der LG Gummersbach. Es war die kleine Ausgabe des Jochen-Appenrodt-Pokals auf lokaler Ebene. Der Veranstalter hat sich viel Mühe gegeben, eine schöne Veranstaltung auf die Beine gestellt und auch für drei Pokale in beachtlicher Größe gesorgt. Der Wettkampf wurde sehr zügig durchgeführt, was auch an der Teilnehmerzahl von 6 Mannschaften lag. Beteiligt war eine Schule, die GGS Hülsenbusch, sowie 5 Vereinsmannschaften. Namentlich waren dies die LG Gummersbach/TV Hülsenbusch, die LG Wipperfürth, der TV Wermelskirchen, der VfL Engelskirchen und der Wiehltaler LC . Somit war es nicht ganz so schwer die Titel als bestes Team, bester Gummersbacher Verein oder beste Gummerbacher Grundschule zu erringen.
Link Bericht bei Oberberg-Aktuell 

18.09. Wipperfürther Schülerstaffel mit der 5c der GS Marienheide

Sieger im Lauf der Schulstaffeln in der Alterklasse U12 Schulen männlich in der Aufstellung: Felix Hoberg (5:50min), Philipp Gude (7:20min), Nils Sommer (7:20min) und Jonas Schaffrath (6:40min).

Es war ein spannendes und aufregendes Rennen rund um den Marktplatz von Wipperfürth. Als Startläufer konnte ich unsere Staffel in eine gute Position bringen. Ob wir da schon die Führung in unserer Altersklasse inne hatten ist unklar. Nach dem Lauf von Philipp und Nils hatten lagen wir ca. 15 Sekunden hinter der Staffel mit der Startnummer 530 auf Platz 2. So lag es also an Jonas diesen Rückstand aufzuholen und den Sieg zu sichern. Den Rückstand hatte er schon aufgeholt und sich leicht von Staffel 530 abgesetzt, als plötzlich ein kleines Kind auf die Strecke lief und er nur mit viel Mühe einen Zusammenstoß vermeiden konnte. Es gab wohl eine leichte Berührung aber weder dem Kind noch Jonas ist etwas geschehen. Im Ziel stand ihm der Schreck immer noch ins Gesicht geschrieben.

Link  Ergebnis  Urkunde Bericht 

 

13.09. 1. Herbstmeeting des TSV Hagen 1860 im Ischelandstadion

2. Platz im Weitsprung: 4,00m - 4,02m (PB) - 4,00m - 3,79m - 3,74m - 3,67m

Bei der persönlichen Bestweite 4,02m mit dem rechten Fuß abgesprugen!!!

2. Platz im Schlagball: 35,5m - 32,5m - 30,0m - 34,5m - 32,0m - 34,0m

Zu kalt, zu nass und komische Bälle, aber trotzdem gute 34,5m.

1. Platz bei 800m: 2:40,02min (1. Runde ca. 1:15min - 2. Runde ca. 1:25min)

Es fehlte leider etwas die Konkurrenz und ich bin die ersten 100-200m doch zu schnell angelaufen. Beim nächsten Mal besser erst ab 200m volle Pulle laufen.
Meine Ergebnisse 

12.09. Landesfinale U12 Jochen-Appenrodt-Pokal 2015 in Bottrop

Wir haben es geschafft und das Ergebnis vom Vorjahr um 10 Plätze verbessert. Nach Platz 16 in 2014 landeten wir mit 5 Mädchen und 4 Jungen diesmal auf Platz 6. Am Start waren Emilia und Lara-Sophie Reuter, Anna Lena Schüller, Hannah Hachenberg, Hannah und Jonas Schaffrath, Marek Weber, Lasse Fischer und ich. Jerry war krank geworden und Max Hachenberg hatte sich am Vortag das Handgelenk gebrochen und musste noch in der Nacht operiert werden. Ihm wünsche ich gute Besserung.

Es war ein toller Wettkampf, der allen viel Spaß gemacht hat. Am Anfang standen erst mal unsere beiden Hannahs im Mittelpunkt. Hannah Schaffrath dürfte für unser Team die Fackel bei der Entzündung des "olympischen Feuers" tragen. Dann kam der Auftritt von Hannah Hachenberg, die den Athleteneid für alle 15 Mannschaften also etwa 150 Kinder leistete.

Im Wettkampf ging es zunächst sehr gut für uns los. Bei der Hindernisstaffel über 6x40m konnten wir auch wegen sehr guter Wechsel einen starken 3 Platz belegen. Auf den Zweiten fehlten nur 0,4sec, zum Vierten hatten wir 0,1sec und zum Fünften 0,2sec Vorsprung.

Die zweite Disziplin war dann der Hoch-Weitsprung. Hier lief es nicht ganz so optimal. Es gab ein paar Fehlversuche und recht kurze Sprünge. Mit etwas mehr Glück und 7 Punkten mehr hätten wir vielleicht Platz 5 geschafft. So war es "nur" der 10. Platz.

Beim dritten Wettbewerb, dem Tennisring-Weitwurf, hatten wir einige überraschende Weiten zu verzeichnen. Besonders Anna Lena und Hannah H. waren mit gleichmäßigen Würfen um die 20m erstaunlich stark. Bei uns Jungen gab es nur einen einzigen Versuch der nicht sooo gut war. Wir kamen auf Rang 7 und hätten bestenfalls um einen Rang besser abschneiden können, wenn wirklich alles perfekt geklappt hätte. Schade, dass Max und Jerry kurzfristig ausfielen.

Als Viertes stand dann der Stabweitsprung auf dem Programm. Die Stäbe waren ungewohnt, da zeimlich dünn und aus Bambus, was sie recht flexibel machte. Der Eine oder Andere war mit seinen Leistungen unzufrieden, was auf die andersartigen Stäbe zurückzuführen sein könnte. Schlecht war der zehnte Platz nicht, aber schade, dass man mit 6 Pünktchen mehr auf Platz 5 kam.

Nach 4 von 5 Disziplinen lagen wir mit 29 Punkten auf Platz 6. Der Rückstand auf die Vorjahressieger vom Team LC Adler Bottrop "Red Eagles" betrugt 7 Zähler, was nicht mehr realistisch aufholbar war. Auf TV Ratingen als Siebtem hatten wir nur 1 Punkt Vorsprung. Das war ein Minipolster...

Zum Abschluss kam dann der Stadion-Cross-Lauf über 1700m. Start auf dem Rasen, dann 150m über die Tartanbahn, über die Stehplätze, hinter der Tribühne unter Hindernissen durch bzw drüber springen, dann auf die Sitzplatztribühne den Oberrang entlang und einen Slalomkurs bewältigen. Das wurde zweimal absolviert bevor es noch mal 250m über Laufbahn Richtung Ziellinie ging, allerdings musste auch noch die Weitsprunggrube durchlaufen werden. Wir hatten uns einiges ausgerechnet, da wir bei den Distanzen ab 800m recht starke Läuferinnen und Läufer haben. Am Ende wurden wir 26 Sekunden hinter dem Siegerteam 1 von Alemania Aachen und 16 Sekunden vor dem Siegerteam 2 von LAV Habbelrath-Grefrath sehr gute Zweite. Anna-Lena kam als schnellstes Mädchen ins Ziel und ich als schnellster Junge.
Ergebnis Bericht 

03.09. Dritter Lauf der Bahnlaufserie in Bergisch Gladbach über 800m

Leider war Jonas Schaffrath heute nicht am Start, da er erkältet zuhause bleiben musste. Für mich ist heute alles optimal gelaufen, es war ein sehr schneller Lauf, vielleicht auch weil Paul Katzke vom ASV Duisburg mit am Start war, mit 2:35,70min der  bislang Schnellste über 800m im Leichtathletik-Verband Nordrhein in diesem Jahr. Aber in der Gesamtwertung kamen nur noch Nino Zirkel von der LG Remscheid oder ich in Frage. Der Abstand betrug vor dem Rennen ca. 2,5sec, was etwa 10  bis 12m entspricht. Ab etwa 400m waren es dann auch wir drei, die zusammen an der Spitze lagen. Die Durchgangszeit lag bei ca. 1:17min. Nach etwa 500m konnte ich das Tempo noch weiter erhöhen und einen kleinen Vorsprung herauslaufen. Bis 700m blieb dieser Vorsprung bei etwa 10m. Die beiden Verfolger kamen auf der Zielgeraden zwar noch etwas näher, aber letztendlich konnte ich auch den dritten Lauf, wie auch die gesamte Bahnlaufserie 2015 der Schüler U12 (unter 12 Jahre) gewinnen. Außerdem wollte ich meine Bestzeit vom 20.08. noch mal verbessern. Auch das ist mir mit der Zeit von 2:35,51min gelungen. Irgendwann wir diese Zeit sicherlich auch in den Bestenlisten auftauchen...

LV Nordrhein 800m U12 2015  Westdeutschland U12  VfL Beste Schüler M11

Der Zieleinlauf bei dritten Rennen:

1. 2:35,51 Felix Hoberg (VfL Engelskirchen)

2. 2:36,19 Paul Katzke (ASV Duisburg)

3. 2:36,48 Nino Zirkel (LG Remscheid)

Ergebnisse 3 Urkunde

Gesamtstand der Serie:

1. 7:51,36 Felix Hoberg (VfL Engelskirchen)

2. 7:54,71 Nino Zirkel (LG Remscheid) (+3,35)

Gesamtergebnis Urkunde Serienwertung 

 

30.08. 5. Panorama Swim & Run, Panoramabad Engelskirchen

Ein sehr schöner und heißer Sonntag bildete den Abschluss der Freibadsaison im Engelskirchener Panoramabad. So war es auch nicht verwunderlich, dass bei der Kurzstrecke die Teilnehmerzahl des Vorjahres um 6 Starter übertroffen wurde. Es gingen 22 Athletinnen und Athleten aus den Bereichen Triathlon, Leichtathletik und Schwimmen auf die 200m Schwimm- und die 2km Laufstrecke. Die schnellsten benötigten etwa 3:20 min im Wasser und ca. 8:30 min für den anschließenden Lauf über die anspruchvolle Strecke auf dem Alt-Rommersberg. Die ersten drei Athleten waren im Ziel schneller als die Rekordzeit vom Vorjahr, die bei 13:11 min stand. Maximilian Krämer (12:26), Leo Schlaack (12:47) und Lukas Dziallas, Bergneustadt (13:03) haben den Rekord deutlich unterboten.

Ich konnte mich sowohl beim Schwimmen (04:43) als auch beim Laufen (09:07) gut verbessern. Auch die dritte Disziplin, das Anziehen der Schuhe und des Trikots, klappte diesmal viel schneller (00:45) als im letzten Jahr. Meine Gesamtzeit war 14:35 statt 17:31 min, was den 7. Platz bei 21. Finishern bedeutete. In der großen Klasse / der Mitteldistanz kamen von 20 Starten übrigens nur 13 ins Ziel.

Ergebnisse und Bilder Bericht bei Oberberg-Aktuell

 

29.08. Kreismeisterschaften Dreikampf M11, Bergisch Gladbach

Das Wetter war super, fast schon zu schön. Die Leistungen nicht optimal aber doch ziemlich gut. Die erste Disziplin war der Sprint über 50 m in einem Lauf mit den beiden VfLern Jonas und Lasse sowie Christian Stegemann vom TuS Waldbröl. Fast hätte ich wieder meine Bestzeit von 8,30 sec erreicht und mit 8,32 sec konnte ich den 5. Platz belegen. Danach folgte der Weitsprung, wo ich auf 3,74 m kam. Das war der dritte Platz. Zuletzt gab es dann noch den Schlagballwurf mit den ungewohnten Gladbacher Bällen (ziemlich groß und schlecht zu fassen/werfen). Deshalb waren es auch nur 33,5 m, was aber wieder die zweitbeste Weite bedeutete. Insgesamt habe ich bei meinem ersten Dreikampf 949 Punkte geholt und den zweiten Platz hinter Aaron Post (1057 Punkte) vom TV Herkenrath belegt.

50m: Felix 321 Punkte (8,32 sec) - Aaron 365 Punkte (7,92 sec)

Weit: Felix 357 Punkte (3,74 m) - Aaron 379 Punkte (3,93 m)

Schlag: Felix 271 Punkte (33,5 m) - Aaron 313 Punkte (39,0 m)

Gesamt: Felix 949 Punkte - Aaron 1057 Punkte
Ergebnisse und Bilder Bericht Mehrkampfrechner

 

27.08. Zweiter Lauf der Bahnlaufserie in Bergisch Gladbach über 800m

Ganz kurz: Dauerregen, viel weniger Teilnehmer, keine Verbesserung der Bestzeit

Im Ziel sah es so aus:

1. 2:38,25 Felix Hoberg (VfL Engelskirchen)

2. 2:39,80 Nino Zirkel (LG Remscheid)

3. 2:46,32 Jonas Schaffrath (VfL Engelskirchen)

Gesamtstand nach Lauf 2:

1. 5:15,85 Felix Hoberg (VfL Engelskirchen)

2. 5:18,23 Nino Zirkel (LG Remscheid) (+2,38)

3. 5:38,71 Jonas Schaffrath (VfL Engelskirchen) (+22,86)

Ergebnisse 2 Urkunde

 

20.08.  Erster Lauf der Bahnlaufserie in Bergisch Gladbach über 800m

Wieder herschten super Bedingungen und ein starkes Starterfeld trat beim 800m-Lauf der Schüler M11 an. Die ersten 4 Läufer trennten im Ziel weniger als 1 Sekunde. Ich konnte mir ganz knapp den Sieg holen und das mit der neuen Bestzeit von 2:37.60 min. Damit belege ich aktuell den dritten Platz in der Bestenliste der Schüler M11 aus dem LV Nordrhein über diese Distanz. Auch vereinsintern belege ich nun Platz drei. Es folgen noch zwei weitere Läufe in Bergisch Gladbach an den beiden nächsten Donnerstagen. Da am Ende die Gesamtzeit zählt wird es bestimmt noch ganz spannend.
Der Zwischenstand nach Lauf 1:

1. 2:37,60 Felix Hoberg (VfL Engelskirchen)

2. 2:38,25 Tom Clemens (SSF Bonn)

3. 2:38,43 Nino Zirkel (LG Remscheid)

4. 2:38,58 Jan Schetter (ASV Duisburg)

5. 2:52,39 Jonas Schaffrath (VfL Engelskirchen)

Ergebnisse 1 Urkunde

15.08. Kreismeisterschaft U12 über 3x800m in Berg. Gladbach

Nach 3 Tagen an der neuen Schule in Marienheide stand am Wochenende die erste Kreismeisterschaft in der zweiten Jahreshälfe an. In Bergisch Gladbach gingen 24 Staffeln in den Distanzen über 3x800m und 3x1000m an den Start. Der VfL Engelskirchen als Ausrichter war mit 8 Staffeln vertreten und holte 7 großartige Staffelsiege. Auch ich konnte mit Lasse und Jonas gegen 3 andere Staffeln den ersten Platz holen.

1. Platz: Staffel 3x800m in 8:29,82 min

Ergebnisse und Bilder

 

08.08. Feriensportfest beim Düsseldorfer SV 04

Zum Ende der Sommerferien wurde vom Düsseldorfer SV 04 ein Sportfest ausgerichtet. Die Bedingungen waren gut und meine Leistungen auch. Zwei persönliche Bestleistungen standen am Ende zu Buche.

1. Platz: 50 m in 8,30 sec (PB)
1. Platz: Weitsprung (Zone) mit 3,86 m (9 cm unter PB)
1. Platz: Schlagballwurf (80 g) mit 38,50 m (PB)
Ergebnisse

 

24.06. Kreismeisterschaft Oberberg Jochen-Appenrodt-Pokal 2015

Bei der Kreisausscheidung des Schüler-C-Cups auf Vereinsebene traten 6 Mannschaften am Abend in Leichlingen an. Wir waren mit 6 Mädchen und 5 Jungen am Start und wurden von 4 Eltern und unserem Trainer Peter Frank unterstützt. Durch ein gutes Abschneiden beim abschließenden Stadion-Cross-Lauf ist es uns gelungen den Kreismeistertitel zu erringen und uns für das Landesfinale am 12.09.2015 in Bottrop zu qualifizieren.
Bericht

 

21.06. 3. Sponsorenlauf des VfL Engelskirchen

Zugunsten der Erneuerung des Sportparks Leppe waren 48 Läuferinnen und Läufer am Start. Insgesamt wurden 768 Runden á 400m zurück gelegt. Meine Leistung dabei waren 27 Runden, was 10,8km entspricht. Ich danke allen Verwandten, die mich mit insgesamt 262,00 Euro unterstützt haben.
Ergebnisse und Bericht

 

12.06. 3. Dieringhausener Abendlauf in Gummersbach-Dieringhausen

2. Platz: Altersklasse MU12 (14 Starter) über 3km in 12:33,9 min

3. Platz: Mannschaftswertung 3km mit Jannik und Moritz in 36:40,5 min

16. Platz: Aller 72 Starter der Jahrgänge 1996-2007 über 3km in 12:33,9 min
Homepage  Urkunde Einzel  Urkunde Mannschaft  Ergebnis 3km  Ergebnisse

 

10.06. Kreisentscheid Teamwettkampf U14 in Wipperfürth

Mit der Jungenmannschaft des VfL Engelskirchen haben wir gegen den TV Herkenrath trotz zahlenmäßiger Unterlegenheit den Kreismeistertitel 2015 gewonnen. Jetzt sind wir für das Landesfinale am 13.09.2015 in Mönchengladbach qualifiziert. Meine Ergebnisse:

60m Hürden: 14,85 sec außer Wertung

Ballwurf 200g: 31,00 m außer Wertung

Kugelstoßen: nicht angetreten

Weitsprung: 3,66 m als B-Starter gegen 4,12 m --> 2 Punkte

4x75m Staffel: 46,54 sec gegen 43,86 sec --> 3 Punkte

800m: 2:50,12 min als B-Starter gegen 3:02,10 min --> 3 Punkte

Ergebnisse und Bilder 

 

09.06. Endrunde Schüler C-Cup für die GGS Ründeroth in Wiehl

Beim Finale mit 8 Schulen schafften wir den 3. Platz und wurden mit einem Pokal für unsere Leistung belohnt.
Bericht aus Oberberg aktuell   Bericht von Wiehltaler LC   Ergebnis

 

07.06. 7. Stadionlauf Köln über 2640m (4x660m)

1. Platz: Altersklasse MU12 (13 Starter) in 10:38 min

3. Platz: Gesamtwertung (89 Läufer) Jahrgang 2000-2008 in 10:38 min
Homepage   Ergebnis  

 

04.06. 22. Hasenrunde-Lambachtallauf in Gummersbach-Strombach
2. Platz: Altersklasse MU12 (13 Starter) in 11:07 min

6. Platz: Gesamtwertung (60 Läufer) Jahrgang 2000-2007 in 11:07 min
Ergebnis 3km   Alle Ergebnisse  

 

29./30.05. 24 h Schwimmen im Panoramabad Engelskirchen

Am Freitag und Samstag habe ich trotz kühler Temperaturen von ca. 15°C insgesamt 40 Bahnen also 2000 m geschafft. Anna schwamm 4 Bahnen (200 m), Mama 40 Bahnen (2000 m) und Papa 50 Bahnen (2500 m). Das Wasser hatte zum Glück etwa 22°C!

 

27.05. Schüler C-Cup für die GGS Ründeroth in Wiehl

Wir haben in der Vorrunde von 9 Schulen den zweiten Platz belegt und uns somit für die Enrunde am 09.06.2015 qualifiziert
Bericht aus Oberberg aktuell

 

23.05. 17. Brühler Stadtlauf 1050 m

1. Platz: Gesamtwertung (141 Läufer) Jahrgang 2004-2008 in 3:45 min

Homepage   Ergebnisse   Urkunde  Video   Fotoservice  

 

20.05. 800 m Kreismeisterschaften in Wenden-Gerlingen - Kinder M11
1. Platz: 800m in 2:46,95 min (außer Wertung für Kreismeisterschaft)

Homepage   Link   Urkunde  

 

14.05.  Himmelfahrtssportfest des TuS Köln rrh. - Kinder M11
4. Platz: Schlagballwurf (80 g) mit 35,50 m
4. Platz: Weitsprung (Zone) mit 3,95 m
12. Platz: Hochsprung (erster Wettkampf) 0,95 m
12. Platz: 50 m (Vorlauf) in 8,42 sec
Homepage   Ergebnisliste   Video

 

09.05.  Kreismeisterschaften Einzel - Kinder M11
2. Platz: 800m in 2:58,38 min
3. Platz: 4x50m Staffel in 34,42 sec
4. Platz: Weitsprung (Zone) mit 3,65 m
5. Platz: 50 m in 8,40 sec
5. Platz: Schlagballwurf (80 g) mit 30,50 m

Ergebnisse und Bilder  Video Weitsprung   Video Gesamt

 

08.05. 7. Stadtlauf "Lindlar läuft" 2000 m

1. Platz: Altersklasse MU12 (45 Starter) in 7:54 min

4. Platz: Gesamtwertung (165 Läufer) ab Jahrgang 2000 in 7:54 min

5. Platz: Gesamtwertung (315 Läufer/-innen) ab Jahrgang 2000 in 7:54 min

Homepage   Ergebnis 2000 m   Alle Ergebnisse  Urkunde Felix  Urkunde Anna

 

04.05. Vereinsabendsportfest VfL Engelskirchen - Klasse mK U12

1. Platz: Weitsprung (Zone) mit 3,71 m

1. Platz: Schlagballwurf (80 g) mit 34,00 m

Ergebnisse und Bilder  Ergebnisse als PDF

 

04.04. 41. Ruppichterother Osterlauf 1000 m

3. Platz: Alterklasse MKU12 in 3:44 min

Homepage   Ergebnisliste   Video

 

15.03. 36. Hülsenbuscher Nordhellenlauf 1,5 km
1. Platz: Mannschaft Schüler - 4. Platz M11 und 5. Platz MU12 in 6:25 min

Ergebnisse und Bilder  Homepage   Mannschaft   Einzel   Kurzbericht

 

2014

13.09.2014  21. Lauf "Rund um den Grengel" 1600m 

1. Platz: Alterklasse M10 in 7:41 min

2. Platz: Schülerlauf
Beim 21. Lauf "Rund um den Grengel" über 1600 m war die Beteiligung mit 15 Startern ziemlich gering, da zeitgleich auch das Finale des Jochen-Appenroth-Pokals mit vielen Startern des VfL Engelskirchen ausgetragen wurde.

Ergebnisliste  Alle Ergebnisse  Video 

09.05.2014 6. Stadtlauf "Lindlar läuft" 2000 m

 

13. Platz: Altersklasse MU12 (49 Starter) in 10:09 min

47. Platz: Gesamtwertung (173 Läufer) ab Jahrgang 1999
Nachdem im Jahr 2013 das Rennen "Lindlar läuft" nicht durchgeführt wurde,
war ich 2014 bei der sechsten Auflage zum dritten Mal am Start.

Homepage   Ergebnis 2000 m   Alle Ergebnisse  Urkunde Felix  Urkunde Anna

2012

11.05. 5. Stadtlauf "Lindlar läuft" 2000 m

24. Platz: Altersklasse MSD (45 Starter) in 11:12 min

116. Platz: Gesamtwertung (190 Läufer) ab Jahrgang 1997

Homepage   Ergebnis 2000 m   Alle Ergebnisse  Urkunde

 

 

 

2011

06.05. 4. Stadtlauf "Lindlar läuft" 2000 m

4. Platz: Altersklasse MSE (6 Starter) in 11:55 min

142. Platz: Gesamtwertung (195 Läufer) ab Jahrgang 1996

Homepage   Ergebnis 2000 m   Alle Ergebnisse  Urkunde 

 

 

Meister- und Vizemeistertitel

2019: 1 x Nordrhein-Meister, 1 x Meister und 2 x Vizemeister der LVN-Region Südost

2. Platz Regionsmeisterschaften 300m Hürden in Troisdorf am 28.04.2019

Nordrhein-Hallenmeister über 800m in Düsseldorf am 10.03.2019

2. Platz Regionshallenmeisterschaften 800m in Leverkusen am 27.01.2019

Regionsmeister Crosslauf U16 in Wesseling am 17.11.2019

 

2018: 1 x Nordrhein-Vizemeister, 1 x Vizemeister der LVN-Region Südost

2. Platz bei der LVN-Crossmeisterschaft über 3.050m in Sonsbeck am 02.12.2018

2. Platz bei den Bestenkämpfen im Straßenlauf über 5km am 16.09.2018

 

2017: 1 x Vizelandesmeister, 11 x Kreismeister und 6 x Vizekreismeister

Kreismeister Team Cross 3x1450m in Bensberg am 18.11.2017

Vizekreismeister Cross 1450m in Bensberg am 18.11.2017

Kreismeister 2000m in Bergisch Gladbach am 31.08.2017

VIZELANDESMEISTER NRW JTFO WK III in Rheine am 11.07.2017

Kreismeister Team U14-Nachwuchscup in Wipperfürth am 05.07.2017

Kreismeister Vierkampf in Bergisch Gladbach am 02.07.2017

Kreismeister 60m Hürden in Wipperfürth am 27.05.2017

Kreismeister Weitsprung in Wipperfürth am 27.05.2017

Kreismeister Hochsprung in Wipperfürth am 27.05.2017

Kreismeister Kugel (3kg) in Wipperfürth am 27.05.2017

Kreismeister 4x75m Staffel in Wipperfürth am 27.05.2017

Vizekreismeister Ballwurf (200g) in Wipperfürth am 27.05.2017

Vizekreismeister 800m in Wipperfürth am 27.05.2017

Kreismeister Block Lauf in Troisdorf am 06.05.2017

Vizekreismeister Speer (400g)in Leverkusen am 23.04.2017

Vizekreismeister Diskus (750g) in Leverkusen am 23.04.2017

Kreismeister 800m (Halle) in Leverkusen am 15.01.2017

Vizekreismeister Weitsprung (Halle) in Leverkusen am 15.01.2017

 

2016: 8 x Kreismeister und 6 x Vizekreismeister

Kreismeister Cross 1200m in Waldbröl am 12.11.2016

Kreismeister Team Cross 3x1200m in Waldbröl am 12.11.2016

Vizekreismeister Vierkampf in Bergisch Gladbach am 24.09.2016

Kreismeister 2000m in Bergisch Gladbach am 25.08.2016

Kreismeister Team 3x800m in Wipperfürth am 08.06.2016

Kreismeister 800m in Wipperfürth am 21.05.2016

Kreismeister Kugel (3kg) in Wipperfürth am 21.05.2016

Vizekreismeister 60m Hürden in Wipperfürth am 21.05.2016

Vizekreismeister Hochsprung in Wipperfürth am 21.05.2016

Vizekreismeister Ballwurf (200g) in Wipperfürth am 21.05.2016

Kreismeister Diskus (750g) in Leichlingen am 16.04.2016

Kreismeister Speer (400g) in Leichlingen am 16.04.2016

Vizekreismeister Team 4x100m (Halle) in Leverkusen am 24.01.2016

Vizekreismeister 800m (Halle) in Leverkusen am 24.01.2016

 

2015: 5 x Kreismeister und 2 x Vizekreismeister

Kreismeister Cross 1500m in Engelskirchen am 14.11.2015

Kreismeister Team Cross 3x1500m in Engelskirchen am 14.11.2015

Vizekreismeister Dreikampf in Berg. Gladbach am 29.08.2015

Kreismeister Team 3x800m in Berg. Gladbach am 15.08.2015

Kreismeister Team Jochen-Appenrodt-Pokal in Leichlingen am 24.06.2015

Kreismeister Team U14-Nachwuchscup in Wipperfürth am 10.06.2015

Vizekreismeister 800m in Wipperfürth am 09.05.2015

 

Leistungen in Wettkämpfen

---------------

Block Lauf (100m, 80mH, Weit, Ball 200g und 2.000m)

03.06.2018 2.095 Punkte             (14.76, 15.69, 4.59, 41.00 und 6:42.22)

 

Block Lauf (75m, 60mH, Weit, Ball 200g und 800m)

06.05.2017 1.998 Punkte             (11.36, 11.41, 4.34, 37.00 und 2:30.19)

 

Vierkampf (75m, Weit, Hoch und Ball 200g)

02.07.2017 1.525 Punkte - PB      (11.14, 4.52, 1.32 und 32.00)

24.09.2016 1.411 Punkte             (11.53, 4.52, 1.32 und 32.00)

03.10.2015 1.292 Punkte             (50m: 8.46, 3.71, 1.20 und 80gr.: 39.00)

 

Dreikampf (75m, Weit und Ball 200g)

02.07.2017 1.141 Punkte - PB      (11.14, 4.52 und 32.00)
25.06.2017 1.092 Punkte             (11.40, 4.23 und 36.00)
24.09.2016 1.093 Punkte             (11.53, 4.52 und 32.00)

03.10.2015 974 Punkte                (50m: 8.46, 3.71 und 80g: 39.00)

29.08.2015 949 Punkte                (50m: 8.32, 3.72 und 80g: 33.50)

 

50m

07.06.2017 7,47 sec - PB
---------------------
03.10.2015 8,46 sec

26.09.2015 8,20 sec - SB
29.08.2015 8,32 sec
08.08.2015 8,30 sec
14.05.2015 8,42 sec
09.05.2015 8,40 sec

 

60m

05.03.2017 9,33 sec
29.01.2017 9,33 sec
15.01.2017 9,21 sec - PB
08.01.2017 9,62 sec

---------------------
24.01.2016 9,73 sec

17.01.2016 9,68 sec

06.12.2015 9,50 sec - SB

 

75m

02.07.2017 11,14 sec - PB
25.06.2017 11,40 sec

27.05.2017 11,30 sec

06.05.2017 11,36 sec

01.05.2017 11,73 sec

----------------------

24.09.2016 11,53 sec - SB

21.05.2016 11,95 sec

16.05.2016 11,59 sec
01.05.2016 11,94 sec

 

100m

28.04.2019 13,48 sec - PB

03.06.2018 14,76 sec

12.05.2018 14,63 sec

01.05.2018 14,62 sec

 

60m Hürden (Halle)

28.01.2018 11,40 sec

----------------------

17.09.2017 11,19 sec

05.07.2017 11,06 sec

27.05.2017 11,05 sec - PB

06.05.2017 11,41 sec

01.05.2017 11,80 sec

05.03.2017 13,02 sec
08.01.2017 11,91 sec

----------------------
21.05.2016 12,99 sec

01.05.2016 12,73 sec - SB
06.03.2016 13,40 sec

31.01.2016 14,30 sec

24.01.2016 13,95 sec

----------------------

10.06.2015 14,85 sec

 

80m Hürden

03.06.2018 15,69 sec - PB

12.05.2018 15,70 sec

01.05.2018 15,97 sec

 

300m Hürden

28.04.2019 46,65 sec - PB

 

4x50m Staffel
09.05.2015 34,42 sec

 

4x75m Staffel

27.05.2017 43,95 sec

21.05.2016 44,56 sec

10.06.2015 46,54 sec

 

4x100m Staffel

24.01.2016 58,11 sec

 

300m

17.02.2019 41,81 sec - PB

05.03.2017 49,56 sec

 

800m

13.08.2020 2:02,34 min

11.07.2020 2:01,03 min - PB

22.06.2020 2:00,48 min (inoffiziell nach eigener Videoauswertung)

25.01.2020 2:04,67 min - (Jubiläum, mein 50. Rennen)

18.01.2020 2:02,90 min (geschätzt, da Zeitnahme ausgefallen bei LVN-Hallenmeisterschaften)

05.01.2020 2:06,30 min

-------------------------

15.12.2019 2:06,86 min - SB

22.09.2019 2:11,69 min

29.08.2019 2:14,02 min

15.08.2019 2:16,37 min

09.07.2019 2:10,31 min

06.07.2019 2:16,36 min

10.03.2019 2:06,81 min

17.02.2019 2:10,73 min

27.01.2019 2:10,62 min

-------------------------

30.08.2018 2:20,98 min

16.08.2018 2:21,14 min

13.06.2018 2:21,39 min

09.06.2018 2:21,46 min

12.05.2018 2:19,90 min - SB

01.05.2018 2:23,00 min

28.01.2018 2:24,35 min

-------------------------

17.09.2017 2:27,48 min

07.09.2017 2:24,78 min - SB

24.08.2017 2:27,62 min

11.07.2017 2:26,98 min

05.07.2017 2:27,60 min

21.06.2017 2:29,54 min

27.05.2017 2:31,52 min

10.05.2017 2:31,18 min

06.05.2017 2:30,19 min

05.03.2017 2:27,44 min
29.01.2017 2:28,39 min

15.01.2017 2:39,98 min

-------------------------
01.09.2016 2:33,12 min - SB

27.08.2016 2:36,17 min

18.08.2016 2:38,82 min

29.06.2016 2:37,27 min

21.05.2016 2:36,26 min

16.05.2016 2:34,62 min
11.05.2016 2:34,10 min

06.03.2016 2:36,62 min

31.01.2016 2:36,14 min
24.01.2016 2:39,09 min

17.01.2016 2:36,08 min

-------------------------

06.12.2015 2:35,63 min - SB

26.09.2015 2:37,18 min
13.09.2015 2:40,02 min
03.09.2015 2:35,51 min
27.08.2015 2:38,25 min
20.08.2015 2:37,60 min
10.06.2015 2:50,12 min

20.05.2015 2:46,95 min
09.05.2015 2:58,38 min

 

3x800m Staffel

11.09.2017 7:57,41 min - PB

08.06.2016 8:28,18 min

15.08.2015 8:29,82 min

 

1000m

11.06.2020 2:37,08 min (inoffiziell nach eigener Videoauswertung)

04.04.2015 3:44,00 min

 

1500m

22.08.2020 4:29,48 min

15.08.2020 4:47,23 min

08.08.2020 4:19,45 min

01.08.2020 4:13,27 min

22.07.2020 4:10,55 min - PB

19.07.2020 4:13,14 min (Normerfüllung DM-Jugend U18)

25.06.2020 4:16,12 min (inoffiziell nach eigener Videoauswertung)

14.06.2020 4:13,20 min (inoffiziell nach eigener Videoauswertung)

19.01.2020 4:23,12 min

 

2000m

22.08.2019 6:57,07 min

-------------------------

23.08.2018 6:54,14 min

03.06.2018 6:42,22 min - PB

21.04.2018 6:51,00 min

-------------------------

31.08.2017 6:54,86 min

-------------------------

25.08.2016 7:29,39 min

 

3000m

04.05.2019 10:05,62 min - PB

28.04.2019 10:28,29 min

21.05.2018 11:04,75 min

 

2km

24.05.2019 7:48 min

04.05.2018 6:58 min - PB

14.04.2018 7:22 min

24.09.2017 7:21 min

18.06.2017 7:23 min
19.05.2017 7:17 min
29.04.2017 7:19 min
25.09.2016 7:37 min
29.05.2016 7:43 min
20.05.2016 7:33 min
27.09.2015 7:43 min
08.05.2015 7:54 min
09.05.2014 10:09 min
11.05.2012 11:12 min
06.05.2011 11:55 min

 

3km

19.05.2018 11:00 min - PB

 

5km

23.06.2019 21:35 min

20.04.2019 18:21 min - PB

-----------------------

16.09.2018 19:28 min - SB

25.02.2018 20:42 min

04.02.2018 22:24 min

21.01.2018 20:27 min

-----------------------

17.06.2017 20:30 min - SB

-----------------------

15.04.2016 20:31 min - SB

26.03.2016 22:38 min

 

10km

31.03.2018 44:29 min - PB

 

Weitsprung (Brett)

13.06.2018 4,77 m - PB

03.06.2018 4,59 m
12.05.2018 4,51 m
01.05.2018 4,61 m

 

Weitsprung (Zone)

17.09.2017 4,63 m - PB

02.09.2017 4,39 m

05.07.2017 4,56 m

02.07.2017 4,52 m

25.06.2017 4,23 m
21.06.2017 4,08 m
07.06.2017 4,24 m
27.05.2017 4,44 m
06.05.2017 4,34 m

24.04.2017 4,10 m

15.01.2017 3,99 m
08.01.2017 4,19 m

--------------------
24.09.2016 4,21 m

29.06.2016 4,19 m
21.05.2016 4,37 m - SB

16.05.2016 4,04 m
02.05.2016 3,90 m
24.01.2016 3,89 m

17.01.2016 3,70 m

--------------------

06.12.2015 4,00 m - SB

03.10.2015 3,71 m

26.09.2015 3,88 m
13.09.2015 4,02 m
29.08.2015 3,74 m
08.08.2015 3,86 m
10.06.2015 3,66 m
14.05.2015 3,95 m
09.05.2015 3,65 m
04.05.2015 3,71 m

 

Hochsprung

02.09.2017 1,35 m - PB
02.07.2017 1,32 m
29.06.2017 1,35 m (Schersprung beim Landesfinale WK IV)
27.05.2017 1,30 m

01.05.2017 1,20 m

--------------------

24.09.2016 1,20 m

21.05.2016 1,15 m

16.05.2016 1,05 m
01.05.2016 1,20 m

06.03.2016 1,20 m

31.01.2016 1,25 m - SB

--------------------

03.10.2015 1,20 m - SB

26.09.2015 1,05 m
14.05.2015 0,95 m

 

Schlagballwurf (80 g)

03.10.2015 39,00 m - PB

26.09.2015 36,00 m
13.09.2015 35,50 m
29.08.2015 33,50 m
08.08.2015 38,50 m
14.05.2015 35,50 m
09.05.2015 30,50 m
04.05.2015 34,00 m

 

Ballwurf (200 g)

03.06.2018 41,00 m - PB

---------------------

02.07.2017 32,00 m

25.06.2017 36,00 m

07.06.2017 30,00 m
27.05.2017 35,00 m

06.05.2017 37,00 m - SB

24.04.2017 32,00 m

---------------------

24.09.2016 35,00 m

29.09.2016 35,00 m - SB
21.05.2016 34,50 m

16.05.2016 30,50 m

02.05.2016 32,50 m

---------------------
10.06.2015 31,00 m

 

Kugelstoßen (3 kg)

27.05.2017 7,09 m - PB

24.04.2017 4,50 m

15.01.2017 5,78 m

08.01.2017 6,06 m

--------------------
29.09.2016 5,69 m
21.05.2016 5,88 m - SB

02.05.2016 5,30 m
16.04.2016 5,21 m

24.01.2016 5,26 m

--------------------

06.12.2015 5,57 m

 

Speerwerfen (400 g)

23.04.2017 21,49 m - PB

16.04.2016 20,58 m

 

Diskuswerfen (750 g)

23.04.2017 17,25 m - PB

16.04.2016 17,15 m

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
Copyright: Felix Hoberg